14 Juni 2021 · 2 min read

Britische Landwirte verwenden Kuhmist, um Ethereum Mining zu betreiben

Da die Debatte über die Energienutzung beim Krypto-Mining zunehmend erneuerbare Quellen einbezieht, greifen immer mehr britische Landwirte auf ein überraschendes Energiereservoir zurück - Kuhmist, auch bekannt als Dung - und nutzen diese traditionelle, vielseitig einsetzbare Ressource, um Strom für den kohlenstoffneutralen Krypto-Mining-Betrieb zu erzeugen und damit ihre Einnahmen zu diversifizieren und zu steigern.

Source: AdobeStock / Eric Gevaert

Derzeit produziert ein Teil der Landwirte des Landes Strom aus Gülle und verkauft ihn an das National Grid, das Unternehmen, das das Hochspannungsstromübertragungsnetz in England und Wales betreibt. Durch den Verkauf von erneuerbarem Strom an das National Grid können Landwirte etwa 0,07 GBP (0,1 USD) pro Kilowatt verdienen, aber der Betrieb einer Kryptoanlage kann laut der britischen Tageszeitung Metro 40 GBP (56,4 USD) pro Tag und etwa 21.000 USD pro Jahr einbringen.

Im Einklang mit dem Trend hat Easy Crypto Hunter, eine britische Firma, die sich auf die Herstellung von Krypto-Mining-Hardware spezialisiert hat, einen großen Zulauf von Landwirten beobachtet, die ihre Einnahmen diversifizieren und erhöhen wollen.

"In letzter Zeit sind die Anreize für Solarpanels praktisch auf Null geschrumpft, aber unsere Maschinen ersetzen diese verlorenen Anreize", sagte Josh Riddett, CEO von Easy Crypto Hunter. "Die Landwirtschaft wird viel härter, und das ist etwas, das einen Landwirt oft dazu bringt, zu diversifizieren, um ein gutes Einkommen zu erzielen."

Das Unternehmen nutzt Gülle - genauer gesagt aus Methan gewonnene Elektrizität -, um seine eigene Hardware zu betreiben und klimaneutrale Kryptowährung zu minen. Sie und ihre Kunden minen Kryptos wie Ethereum (ETH), aber nicht Bitcoin (BTC), "weil es nicht so energieeffizient wie andere Münzen und nicht so profitabel ist", so Riddett.

Er sagte, dass vor vier Jahren, als das Unternehmen seine Aktivitäten startete, grüne Energie "nicht auf dem Radar [seiner] Kunden war", aber dass es derzeit etwa 40% des Geschäfts von East Crypto Hunter ausmacht und jeden Tag weiter wächst.

"Das Durchschnittsalter unserer landwirtschaftlichen Kunden liegt zwar bei 58 Jahren, aber die überwiegende Mehrheit der Landwirte kann heute mit der gleichen Selbstverständlichkeit über Technologie sprechen wie über Kühe und Schweine", sagt er.

Eine zunehmend hitzige Debatte rund um die Verwendung von erneuerbaren Energien für Bitcoin-Mining wurde weiter von Elon Musk jüngste Entscheidung, Teslas Unterstützung für BTC-Zahlungen über Umweltbedenken auszusetzen angeheizt. Der Schritt war ein Teil der Lawine, die den Bitcoin-Preis im letzten Monat zum Absturz brachte, aber vor kurzem sagte der Unternehmer, dass sein Autounternehmen die Unterstützung von BTC-Zahlungen wieder aufnehmen würde, sobald "es eine Bestätigung für eine angemessene (~50%) saubere Energienutzung durch Miner mit positivem Zukunftstrend gibt."

Laut Ridett "löschte Elon Musk Milliarden von globalen Krypto-Märkten, als er sagte, Bitcoin Mining ist schlecht für die Umwelt, aber was wir tun, könnte nicht grüner sein."

____

Weitere interessante News:
- Lateinamerika & Karibik könnten Vulkane nutzen, um Bitcoin zu minen
- Ein genauerer Blick auf die Umweltauswirkungen von Bitcoin-Mining
- Daymak stellt Krypto-Mining-Elektroauto der Zukunft vor

Folgen Sie unseren Affiliate-Links:

Kaufen Sie Ihre Kryptos auf PrimeXBT, der Handelsplattform der nächsten Generation

Sichern Sie Ihre Kryptos auf Wallets wie Ledger und Trezor

Machen Sie Ihre Krypto Transaktieren anonym mit NordVPN