Startseite NewsBitcoin News

Bitcoin droht unter $ 7.000 abzustürzen

Von Aayush Jindal
  • Der Bitcoin-Preis ist rückläufig und liegt nun unter 7.250 USD.
  • Ethereum wird wahrscheinlich USD 126 testen und XRP zeigt rückläufige Anzeichen unter USD 0,194.
  • BCN hat sich um mehr als 20% erholt und SEELE ist heute um etwa 11% gestiegen.

In dieser Woche sah sich der Bitcoin-Preis einem erhöhten Verkaufsdruck unter 7.350 USD ausgesetzt. Infolgedessen pendelte BTC/USD unter der Unterstützung von USD 7.250 und testete kürzlich die Unterstützung von USD 7.120. Die aktuelle Marktstimmung lässt auf hohe Chancen für weitere Abwärtsbewegungen unter USD 7.100 in der kurzen Frist vor einer möglichen Erholung schließen.

Ähnlich verhält es sich mit den meisten wichtigen Altcoins, die langsam fallen (09:00 UTC) und unterhalb der wichtigsten Unterstützungen gehandelt werden, darunter Ethereum, XRP, Bitcoin Cash, Litecoin, EOS, BNB, ADA, TRX und XLM. ETH/USD hat Mühe, über 130 USD zu bleiben und könnte sogar die Unterstützung von 126 USD markieren. Außerdem wird der XRP/USD seinen Rückgang unter 0,190 USD und 0,188 USD in naher Zukunft wahrscheinlich ausweiten.

Gesamte Marktkapitalisierung

Bitcoin droht unter $ 7.000 abzustürzen 101
Source: www.tradingview.com

Bitcoin-Preis

Nach einem erfolgreichen Abschluss unter USD 7.350 durchbrach der Bitcoin Preis den Unterstützungsbereich von USD 7.250. BTC/USD konsolidiert sich nun über USD 7.100 und es scheint, als gäbe es Chancen auf weitere Kursrückgänge. Eine unmittelbare Unterstützung liegt nahe der USD 7.020, unterhalb derer die Bären in den kommenden Sitzungen voraussichtlich den USD 6.850 Unterstützungsbereich anvisieren werden.
Auf der anderen Seite müssen die Bullen den Kurs über die Widerstandswerte von USD 7.250 und USD 7.350 drücken, um eine starke Erholungswelle in Richtung USD 7.550 und USD 7.650 zu starten.

Ethereum Preis

Der Ethereum Preis ist langsam rückläufig und wird unter der Unterstützung von USD 132 gehandelt. ETH/USD könnte sich weiter in Richtung der USD 126 und USD 125 Unterstützung bewegen. Weitere Verluste könnten die Chancen auf eine kurzfristige Erholung über USD 135 verringern.
Auf der oberen Seite liegt der Hauptwiderstand in der Nähe der Werte von USD 134 und USD 135, oberhalb derer die Haussiers wahrscheinlich die Oberhand gewinnen und an Schwung gewinnen werden. Die nächste wichtige Unterstützung unterhalb von USD 125 liegt bei USD 120.

Bitcoin Cash, Litecoin und XRP-Preis

Der Bitcoin Cash Preis ist um 2% gesunken und hat die Unterstützung von USD 205 gebrochen. Sollte sich BCH/USD weiterhin unter die USD 200-Unterstützung bewegen, besteht die Gefahr eines Durchbruchs nach unten bis unter die USD 190-Unterstützung. Die Hauptunterstützung unterhalb der USD 200 wird nahe der USD 184-Marke gesehen. Auf der oberen Seite gibt es Hürden nahe der USD 215 und der USD 225.
Litecoin wurde unterhalb des Unterstützungsbereichs von USD 42,50 gehandelt, was die Abwärtsbewegung ausdehnt. LTC/USD handelt jetzt nahe der Unterstützung bei USD 41,20 und könnte weiter in Richtung der USD 40,50-Marke rutschen. Auf der oberen Seite gibt es Widerstände nahe der USD 42,50 und USD 43,50 Marke.
Der XRP-Preis zeigt rückläufige Anzeichen unterhalb der USD 0,194-Unterstützung. Der XRP/USD wird seinen Rückgang unter die Unterstützungsniveaus von USD 0,190 und USD 0,188 wahrscheinlich verlängern. Die Hauptunterstützung, auf der die Haussiers auftauchen könnten, liegt bei USD 0,182.

Andere Altcoins Märkte heute

In den vergangenen drei Sitzungen haben einige small cap Altcoins an Zugkraft gewonnen, darunter BCN, SEELE, MATIC, MANA, RLC und XVG. Umgekehrt sind EKT, LUNA, MAID und CENNZ um mehr als 5% gesunken.

Insgesamt bewegt sich der Bitcoin-Preis langsam in Richtung der Unterstützungsebenen von 7.100 und 7.000 USD. Sollte BTC/USD weiter unter 7.000 USD fallen, besteht das Risiko eines größeren Zusammenbruchs in der nahen Zukunft.
_____

Finden Sie den besten Preis für den Kauf/Verkauf von Kryptowährungen:

Bitcoin droht unter $ 7.000 abzustürzen 102

Sie finden de.CryptoNews auch auf Facebook und Twitter.

Folgen Sie uns auf Twitter oder besuchen Sie Telegram

Mehr Stories