11 May 2022 · 2 min read

US-Inflation übertrifft die Erwartungen, Bitcoin und Ethereum stürzen ab

Source: Adobe/Deacon docs

Die Inflation in den USA lag im April bei 8,3 % und damit unter dem Höchststand von 8,5 % im Vormonat, aber immer noch über den Erwartungen, wie neue Daten des US-Arbeitsamtes zeigen. Unmittelbar nach der Veröffentlichung begann eine scharfe Korrektur auf dem Kryptomarkt.

"In den letzten 12 Monaten stieg der Index für alle Artikel um 8,3 % vor der Saisonbereinigung", hieß es in der Mitteilung, und fügte hinzu, dass die Preissteigerungen für "Unterkunft, Lebensmittel, Flugtickets und neue Fahrzeuge die größten Beiträge waren."

Die Markterwartung war, dass die Inflation im April bei 8,1 % liegen würde, gegenüber 8,5 % im März.

Der Kern-CPI (Verbraucherpreisindex), der die Preise für Lebensmittel und Energie ausschließt, lag bei 6,2 %, gegenüber 6,5 % im Vormonat. Auf Monatsbasis betrug die Veränderung 0,6 % und lag damit doppelt so hoch wie im Vormonat und schneller als die erwartete Veränderung von 0,4 %.

Um 14:00 Uhr wurde Bitcoin (BTC) mit 29.453 USD gehandelt, was einem Rückgang von 9 % in den letzten 24 Stunden und von 7 % in den 30 Minuten seit der Veröffentlichung der Zahlen entspricht. Zur gleichen Zeit lag Ethereum (ETH) bei 2.164 USD, was einem Rückgang von 9 % seit der Veröffentlichung und 11 % für den Tag entspricht.

Die Futures auf den S&P 500 Aktienindex fielen aufgrund des Berichts ebenfalls und gaben im Laufe des Tages um 1 % nach.

Vor der Veröffentlichung des Berichts wurden BTC, ETH und S&P 500-Aktienindex-Futures im Tagesverlauf vorsichtig höher gehandelt.

"Spitzenwert, aber viel höher als erwartet", twitterte der beliebte Krypto-Händler und Ökonom Alex Krüger, als die Inflationszahlen veröffentlicht wurden. Er fügte hinzu, dass die Inflationszahlen "nicht gut" seien und mahnte bullishe Trader zur "Vorsicht".

Daniel Morris, Chefmarktstratege bei BNP Paribas, sagte dem Wall Street Journal im Vorfeld der Veröffentlichung der heutigen Inflationszahlen, dass die Unsicherheit unter den Anlegern derzeit ungewöhnlich hoch sei."

Hätten wir nur steigende Leitzinsen oder nur eine hohe Inflation oder nur China oder nur die Ukraine, könnten wir das wahrscheinlich schaffen. Aber wir haben all das gleichzeitig. Deshalb ist das Umfeld so besonders schwierig", sagte Morris.

Bemerkenswert ist, dass das Weiße Haus nicht wie in der Vergangenheit eine Warnung vor einer hohen Inflation ausgesprochen hat. Dies wurde von einigen im Vorfeld der Veröffentlichung so interpretiert, dass sie wahrscheinlich niedriger ausfallen wird als der Bericht des letzten Monats.

Im vergangenen Monat hatte die Sprecherin des Weißen Hauses, Jen Psaki, erklärt, die Regierung erwarte für März eine "außerordentlich hohe" Inflation.

Wie der Gründer von Quantum Economics, Mati Greenspan, feststellte, hat sich die Einschätzung der Inflation durch den Markt in letzter Zeit stark verändert.

Während eine hohe Inflation früher als gut für Bitcoin und den breiteren Kryptobereich angesehen wurde, hat sich dies nun ins Negative gewendet, da angenommen wird, dass die US-Notenbank dann ihre Zinssätze schneller anheben wird.

Die Entwicklung der Inflation und der Löhne sind die Schlüsselfaktoren für die Entscheidung, in welchem Umfang die Fed die Zinssätze auf ihrer nächsten Sitzung anheben wird.
 

Folgen Sie unseren Affiliate-Links:

Kaufen Sie Ihre Kryptos auf PrimeXBT, der Handelsplattform der nächsten Generation

Sichern Sie Ihre Kryptos auf Wallets wie Ledger und Trezor

Machen Sie Ihre Krypto Transaktionen anonym mit NordVPN