Startseite NewsBitcoin News

Packen Sie Ihre Bitcoins ein: Südkoreanischer Strand sagt 'Ja' zu Krypto

Von Tim Alper
Packen Sie Ihre Bitcoins ein: Südkoreanischer Strand sagt 'Ja' zu Krypto 101
Haeundae Beach. Source: Adobe/panyaphotograph

Urlauber in Haeundae, Südkoreas belebtestem und beliebtestem Strand, können im nächsten Monat für Dienstleistungen wie die Miete von Sonnenschirmen und aufblasbaren Tubes in Bitcoin (BTC), Ethereum (ETH) und anderen Coins bezahlen.

Der Haeundae-Strand in Südkoreas zweitgrößter Stadt Busan ist ein 1,5 km langer und 30 bis 50 m breiter Sandstrand, der in den Hochsommermonaten Juli und August täglich Hunderttausende von Besuchern anzieht.

Laut Fintech Post hat sich die Stadtbehörde von Busan mit CIC Enterprise, einem Zweig der Blockkchainfirma Bitbeat, sowie Innotech, einer Firma, die derzeit die Zahlungsinfrastruktur an den Stränden der Stadt bereitstellt, zusammengetan.

Im Rahmen der Vereinbarung werden die Strandbehörden sowohl von Haeundae als auch des nahegelegenen rivalisierenden Hotspots Songjeong Beach - ein beliebtes Ziel für Surfer in der Nähe - es Sonnenanbeter, Schwimmer und Wassersportfans ermöglichen, mit Debit- oder Kreditkarten zu bezahlen oder BTC-, ETH- oder die Musiconomi (MCI)- und WAY-Token zu verwenden.

Im Zuge des Kampfes gegen das Coronavirus können Krypto-Enthusiasten ihre Strandferien in BTC, ETH und dem Rest online bezahlen, bevor sie das Haus verlassen - und ihre Sonnenschirme, Jollen und dergleichen bei ihrer Ankunft abholen.

Busan sagte, dass das Projekt vom 1. August bis zum Ende der Sommersaison laufen wird, aber im nächsten Jahr mit einem breiteren blockchainbetriebenen Zahlungssystem an den Stränden in der ganzen Stadt fortgesetzt werden könnte.

Sie finden de.CryptoNews auch auf Facebook und Twitter.

Folgen Sie uns auf Twitter oder besuchen Sie Telegram

Mehr Stories