NearPay startet virtuelle Krypto-Karten, Wallet für iOS und Android; physische Karten sollen folgen

Source: AdobeStock / joyfotoliakid

In dem Bestreben, das, was das Unternehmen als "modernes digitales Bankerlebnis" beschreibt, in die Kryptosphäre zu bringen, hat das Krypto-Finanzprotokoll NearPay virtuelle Kryptokarten und seine Wallet für iOS und Android eingeführt.

Der Dienst ist derzeit für Einwohner des Europäischen Wirtschaftsraums (EWR) verfügbar, der die Mitgliedstaaten der Europäischen Union sowie Island, Liechtenstein und Norwegen umfasst, sowie für das Vereinigte Königreich.

NearPay Wallet ist jetzt auf allen Plattformen verfügbar, einschließlich Web, iOS und Android. Nutzer können Kryptowährungen mit ihren Kreditkarten oder per Banküberweisung kaufen, sie senden, empfangen und tauschen sowie Abhebungen direkt auf ihre Bankkonten vornehmen, so das Unternehmen in einer Pressemitteilung, die Cryptonews.com vorliegt.

NearPay sagt, dass seine Wallet bereits 38 Kryptowährungen unterstützt, darunter Bitcoin (BTC), Ethereum (ETH) und Tether (USDT), unter anderem.

"Neben Krypto-Zahlungen und -Umrechnungen können Sie auch herkömmliche Banküberweisungen in EUR und GBP tätigen. In naher Zukunft wird Wallet Belohnungen mit einer Zinseszinsrate von bis zu 15,81% API ohne Einzahlungs- oder Abhebungsgebühren anbieten", heißt es in der Erklärung.

Nutzer können eine virtuelle Visa-Debitkarte erhalten, mit der sie ihre Kryptowährung bei Online-Einkäufen mit automatischer Umwandlung in Fiat ausgeben können.

Die NearPay Card ermöglicht es den Nutzern, alltägliche Einkäufe mit Kryptowährungen zu tätigen, überall dort, wo Visa akzeptiert wird, heißt es. Die Karte kann "direkt nach der Genehmigung der Registrierung verwendet werden. Dann können Sie über die NearPay-App/Web-Schnittstelle Ihre Ausgaben verfolgen, Ihre PIN kontrollieren, Ihre Karte einfrieren/aufheben und vieles mehr", heißt es in der Ankündigung.

Ein Sprecher von NearPay erklärte gegenüber Cryptonews.com, dass das Unternehmen seinen Kunden in Europa derzeit nur eine virtuelle Karte anbietet, dass aber physische Karten "bald eingeführt werden".

Ivan Ilin, COO bei NearPay, sagte, dass mit Hilfe der "neu eingeführten iOS- und Android-Apps des Unternehmens unsere Kunden unterwegs auf NearPay Wallet zugreifen und sofort virtuelle Kryptokarten erhalten können, um ihr Guthaben auszugeben, ohne es vorher umrechnen zu müssen".

Das Unternehmen gab an, dass es laut Daten von Insider Intelligence erwartet, dass Zahlungen mit Kryptowährungen in diesem Jahr weltweit einen Gesamttransaktionswert von mehr als 10 Mrd. USD erreichen werden. Etwa 60 % der Krypto-Besitzer zeigen Interesse daran, Kryptowährungen als Zahlungsmittel für den Online-Kauf von Produkten und Dienstleistungen zu nutzen, so das Unternehmen weiter.

Folgen Sie unseren Affiliate-Links:

Kaufen Sie Ihre Kryptos auf PrimeXBT, der Handelsplattform der nächsten Generation

Sichern Sie Ihre Kryptos auf Wallets wie Ledger und Trezor

Machen Sie Ihre Krypto Transaktionen anonym mit NordVPN