29 Apr 2022 · 2 min read

Goldman Sachs bestätigt Vergabe eines Bitcoin-gesicherten Kredits

Source: AdobeStock / Yurii Kibalnik

Das amerikanische Investmentbanking-Schwergewicht Goldman Sachs hat einem Kunden einen Barkredit gewährt, der mit Bitcoin (BTC) besichert ist.

Bloomberg berichtet, dass Goldman Sachs bestätigt hat, dass es Bargeld in einem Geschäft verliehen hat, das "durch Bitcoin im Besitz des Kreditnehmers besichert war", so eine Sprecherin der Bank.

Die Sprecherin erklärte, dass das Geschäft für die Bank "aufgrund seiner Struktur und des 24-Stunden-Risikomanagements interessant war", während das Medienunternehmen das Darlehen als "einen bedeutenden Schritt für eine große US-Bank bezeichnete, der die Akzeptanz von Kryptowährungen an der Wall Street beschleunigt."

Weitere Details des Kredits - wie die Identität des Kreditnehmers und die Höhe des Betrags - wurden nicht bekannt gegeben.

In den letzten Monaten hat Goldman Sachs jedoch seine Pläne zur Einführung von Kryptowährungen intensiviert. Letzten Monat hieß es, das Unternehmen stehe kurz vor der Bekanntgabe, dass es als erste große Bank in den USA außerbörsliche (OTC) Krypto-Transaktionsdienste anbieten werde.

Anfang April erweiterte das Unternehmen dann sein Angebot für den außerbörslichen Handel mit Krypto-Optionen auf Optionskontrakte auf Ethereum (ETH).

Letzte Woche berichtete Cryptonews.com, dass die Bank möglicherweise sogar eine Partnerschaft mit einer der größten Kryptobörsen der Vereinigten Staaten anstrebt. Berichten zufolge fand ein privates Treffen zwischen der Bankführung und dem FTX-Gründer und CEO Sam Bankman-Fried statt.

Bei dem Treffen, an dem Berichten zufolge auch der CEO von Goldman Sachs, David Solomon, teilnahm, ging es angeblich um die Frage, ob Goldman bei künftigen Finanzierungsrunden für FTX sowie bei einem möglichen Börsengang der Börse beraten könnte.

Die Bank scheint sich auf große Kryptoanlagen und Geschäfte mit diesen zu konzentrieren, was eine Abkehr von ihrer früheren Haltung gegenüber digitalen Münzen darstellt. Vor allem hatte das Unternehmen zuvor über die Ausgabe eines eigenen Stablecoins gesprochen. Im Januar dieses Jahres ließ das Unternehmen jedoch verlauten, dass es nun nicht mehr die unmittelbare Absicht habe, einen Goldman-Sachs-Coin zu lancieren.

Folgen Sie unseren Affiliate-Links:

Kaufen Sie Ihre Kryptos auf PrimeXBT, der Handelsplattform der nächsten Generation

Sichern Sie Ihre Kryptos auf Wallets wie Ledger und Trezor

Machen Sie Ihre Krypto Transaktionen anonym mit NordVPN