. 2 min read

Ethereum News: Analysten unsicher – Bullenmarkt oder Mega-Crash?

Ethereum

Der breite Markt verliert in den letzten 24 Stunden rund 1,7 %. Bitcoin und Ethereum notieren aktuell rund 1,9 % leichter und bewegen sich damit im Gleichschritt. Dennoch verlor Ethereum zuletzt im Handelspaar gegen den Bitcoin weiter an Boden. Auf Wochensicht summieren sich die Verluste bei Ethereum auf rund 5 %. Zuletzt fiel ETH auch noch unter 1.600 $. Aktuell mangelt es schlichtweg an Interesse, die Schwäche der zweitwertvollsten Kryptowährung der Welt ist offensichtlich. Auch die zugelassenen Ethereum-Futures-ETFs konnten keine neue Fantasie in den Markt bringen.

Dennoch werten Analysten diese Entwicklung mitunter positiv. Demnach stehen die Chancen gut, dass der letzte Abverkauf erneut schwaches Geld aus dem Markt spült und sich Ethereum langsam, aber sicher für eine bullische Kursentwicklung positioniert.

So haben Santiment-Analysten den Kursrutsch auf 1.570 $ analysiert. Zuletzt gab es wieder mehr Diskussionen über Ethereum, ETH wird zu einem kontroversen Thema im Kryptomarkt. Hier verweisen die Analysten jedoch elaboriert auf die Gas-Fees im Netzwerk, die sich auf dem niedrigsten Stand in 2023 befinden. Trader zeigen sich ungeduldig, das steigende bearishe Sentiment könnte jedoch die erforderliche Zutat für einen Turnaround sein.

Positiv dürfte diesbezüglich auch sein, dass Anleger immer mehr USDT akkumulieren. Die steigende On-Chain-Aktivität bei Tether deutet nämlich historisch daraufhin, dass sich Anleger für zukünftige Käufe positionieren – neben dem Bitcoin, dürfte dies dann in erster Linie Ethereum gelten. Die Marktdominanz liegt aktuell immer noch bei 17,8 %.

Ethereum Prognose: Dieses Kurslevel ist jetzt entscheidend


Nach aggregierten Daten von CoinMarketCap notiert Ethereum aktuell bei 1.557 $. In der letzten Stunde gab es hier eine Konsolidierung. Nun stellt sich die Frage, ob Ethereum dieses Kurslevel halten kann. Aktuell wird ETH unweit des Verlaufstiefs in den letzten 24 Stunden gehandelt. Eine Bodenbildung ist intraday noch nicht geglückt.

Der Krypto-Analyst @ali_charts hat jetzt eine kritische Kurszone identifiziert. Denn ein Kursrutsch unter 1.530 $ per Tagesschlusskurs könnte demnach eine massive Korrekturbewegung auslösen:

Die bearishe Einschätzung zu Ethereum wird aktuell durch das Verhalten der Krypto-Wale untermauert. Denn das Transaktionsverhalten war zuletzt eindeutig bearish. So haben die Wale seit dem Kursanstieg Anfang des Jahres ihre Ether am Markt verkauft. Selbst in der deutlichen Korrekturbewegung in den letzten Wochen gab es keine Trendwende. Aktuell zögern die Wale noch mit der Akkumulation von ETH.

Ethereum Alternative: ETH bearish, BTCMTX bullisch


Während Sentiment und Prognosen für Ethereum zuletzt eher bearish ausfielen, stellt sich dies für Bitcoin Minetrix gänzlich unterschiedlich dar. Da der Turnaround bei Ethereum wohl etwas mehr Zeit in Anspruch nehmen dürfte, könnten sich Krypto-Presales weiter zur Diversifikation eignen, um auch kurzfristig marktschlagende Renditen zu erzielen.

So äußerten sich in den letzten Tagen eine steigende Anzahl von Krypto-Experten positiv über BTCMTX:

Bitcoin Minetrix ist eine dezentralisierte und tokenisierte Lösung für das Cloud-Mining bei Bitcoin, das die zunehmende Zentralisierung angehen möchte. Privatanleger sollen in Zukunft wieder rentabel Bitcoin minen können. Über eine Million $ wurden schon im Presale eingesammelt, was auf eine signifikante Nachfrage hindeutet. So sieht der renommierte Vorverkaufsanalyst Jacob Crypto Bury 10x Potenzial für BTCMTX:

In maximal fünf Tagen und weniger als 500.000 $ Raising Capital folgt die erste Preisanhebung. Hier könnte sich für Anleger also zeitnah ein Blick auf Bitcoin Minetrix anbieten.