02 Mai 2022 · 2 min read

Ein weiterer Solana-Ausfall zeigt, dass Auswirkungen auf den Preis gering sind

Source: Adobe/Aleksandra Sova

Nach mindestens neun Tagen mit gemeldeten Ausfällen im Jahr 2022 scheint der Preis von Solana (SOL), dem siebtgrößten Kryptoasset nach Marktkapitalisierung, nicht übermäßig von den Netzwerkproblemen betroffen zu sein, da sich die Preise seit Ende Januar größtenteils in einer Spanne zwischen 80 und 120 USD bewegen.

Um 14:25 Uhr wurde SOL mit rund 87 USD gehandelt und verlor innerhalb eines Tages mehr als 1 % und innerhalb einer Woche 12 %. Der Kurs fiel innerhalb eines Monats um 35 % und verringerte seine jährlichen Gewinne auf 76 %.

Die zahlreichen Ausfälle des Solana-Netzwerks rückten gerade an diesem Wochenende wieder in den Fokus, nachdem es am vergangenen Samstag und Sonntag zu einem Ausfall gekommen war, der Berichten zufolge durch Bots verursacht wurde, die versuchten, nicht-fungible Token (NFTs) über das Netzwerk zu handeln.

Der Ausfall an diesem Wochenende ist der jüngste in einer Reihe von Ausfällen bei Solana im Januar und April dieses Jahres, zusätzlich zu einigen kleineren Ausfällen im September letzten Jahres. Laut Solanas eigenem Betriebszeitmonitor lag die Betriebszeit im Januar bei 96,4 %, im April bei 99,6 %.

Ausfälle im Januar:

Source: status.solana.com

Es überrascht nicht, dass die vielen unglücklichen Ereignisse in der Krypto-Community diskutiert werden. So fragte ein Reddit-Nutzer, warum jemand in SOL investieren sollte, wenn es doch Krypto-Assets "mit 100 Prozent Betriebszeit" gibt.

Ähnlich äußerte sich auch Eric Wall, Chief Investment Officer bei Arcane Assets, der darauf hinwies, dass die Probleme mit Solana zeigen, warum Bitcoin (BTC) gerade so einfach ist:

Dennoch waren die Auswirkungen der Ausfälle auf den Preis bisher relativ bescheiden. Anfang Januar dieses Jahres kam es während des großen Stromausfalls vom 6. bis 12. Januar zu einer kleinen Preiskorrektur. An anderen Tagen fielen die Preise jedoch wesentlich stärker, darunter um mehr als 30 % zwischen dem 20., 21. und 22. Januar, ohne dass es zu einem Ausfall gekommen wäre.

Während des jüngsten Ausfalls, der am 30. April begann, sank der Preis für SOL innerhalb von 24 Stunden um etwa 10 %, bevor er am 1. Mai wieder etwas zurückging - eine relativ geringe Auswirkung auf den Preis, wenn man bedenkt, welch große Folgen ein Ausfall für die Nutzer haben kann.

SOL-Preis im Jahr 2022 mit gemeldeten Ausfällen markiert:

Source: TradingView

Folgen Sie unseren Affiliate-Links:

Kaufen Sie Ihre Kryptos auf PrimeXBT, der Handelsplattform der nächsten Generation

Sichern Sie Ihre Kryptos auf Wallets wie Ledger und Trezor

Machen Sie Ihre Krypto Transaktionen anonym mit NordVPN