18 Jun 2022 · 2 min read

Die Krypto-Multi-Milliardäre müssen deutlich Federn lassen

Der schwarze Montag an den Börsen hat Milliardenvermögen verschwinden lassen. Dies traf auch auf zahlreiche prominente Krypto-Milliardäre zu. Die sieben größten von ihnen sollen bisher rund 114 Milliarden Dollar verloren haben.

Der massive Kursanstieg einiger Kryptowährungen in den letzten Jahren hat die Stars der Szene reich gemacht. Zwischenzeitliche zählte der Gründer der Kryptobörse Binance gar zu den reichsten Männern der Welt. Doch mit dem Crash der letzten Woche hat sich dies nachdrücklich geändert.

Zinserhöhung schickt die Kurse in die Tiefe

Angesichts der hohen Inflation haben Experten einen massiven Zinsschritt der Amerikanischen Notenbank erwartet und die Fed lieferte. Wie befürchtet, gab sie am Mittwoch bekannt, die Zinsen um 0,75 Prozent anzuheben. Das hatte der Markt bereits zuvor erwartet und die Kurse in die Tiefe geschickt. Das traf auch die Krypto-Milliardäre bis ins Mark.

Den reichsten von ihnen traf es naturgemäß am härtesten. Binance-Gründer Changpeng Zhao soll angeblich fast 90 Prozent seines Vermögens verloren haben und derzeit nur noch etwas mehr als 10 Milliarden Dollar schwer sein. Natürlich handelt es sich dabei vor allem um Buchverluste, die nicht realisiert wurden. Steigen die Kurse wieder, kann sich das sehr schnell in die Gegenrichtung bewegen.

Samuel Bankman-Fried gilt als einer der jüngsten Milliardäre, die mit Krypto sagenhaft reich geworden sind. Der Gründer der Plattform FTX ist erst 30 Jahre alt. Sein Vermögen soll von rund 40 Milliarden auf rund 9 Milliarden Dollar geschrumpft sein. Er wird dies wahrscheinlich nicht allzu ernst nehmen, schließlich lebte er schon bisher sehr bescheiden und erregte mit der Aussage Aufsehen, sein Vermögen verschenken zu wollen.

Coinbase-Boss Brian Armstrong musste ebenfalls herbe Verluste einstecken. Der Wert seines börsennotierten Unternehmens ist seit Beginn des Jahres deutlich gesunken. Sein Vermögen wird nun auf nur noch 2, anstatt wie bisher auf 13 Milliarden Dollar geschätzt. Zuletzt trug die Kryptobörse Coinbase der Entwicklung Rechnung und kündigte an, ein Fünftel der Jobs im Unternehmen zu streichen.

Mike Novogratz gehört zu den schillerndsten Figuren der Szene. Seine Galaxy Digital Holding ist ein großer Akteur am Kryptomarkt. Sein Vermögen soll von rund 8 Milliarden Dollar auf 2 Milliarden geschrumpft sein.

"Nur" 800 Millionen Verlust

Am besten sind bisher noch die bekannten Winklevoss Zwillinge durch die Krise gekommen. Einst verklagten sie Mark Zuckerberg im Zusammenhang mit der Gründung von Facebook. Die Beiden fühlen sich dabei übervorteilt. Mittlerweile haben sie die Kryptobörse Gemini gegründet und sind damit reich geworden. Ihr Vermögen soll jetzt von 3,8 Milliarden Dollar auf 3 Milliarden gesunken sein.

Damit hätten sie bei weitem nicht so viel verloren, wie ihre Kollegen, doch die Krise zeigt sich derzeit in allen Bereichen. Der Markt ist weiterhin tief in den roten Zahlen, eine Erholung vorläufig nicht in Sicht.

Folgen Sie unseren Affiliate-Links:

Kaufen Sie Ihre Kryptos auf PrimeXBT, der Handelsplattform der nächsten Generation

Sichern Sie Ihre Kryptos auf Wallets wie Ledger und Trezor

Machen Sie Ihre Krypto Transaktionen anonym mit NordVPN