25 Mai 2021 · 1 min read

Eine weitere Software-Firma kauft Bitcoin unter dem Radar

Der argentinische, an der New Yorker Börse notierte Softwareentwickler Globant hat laut seiner jüngsten Einreichung bei einer amerikanischen Finanzaufsichtsbehörde eine unauffällige Bitcoin (BTC)-Investition getätigt und 500.000 USD aus seiner Bilanz für den Token ausgegeben.

In einer regelmäßigen Einreichung bei der amerikanischen Securities and Exchange Commission (SEC) schrieb das Unternehmen, das digitale Transformation und andere IT-Dienstleistungen für Unternehmen anbietet und eine Marktkapitalisierung von rund 8,7 Mrd. USD hat:

“Im ersten Quartal 2021 kaufte das Unternehmen insgesamt 500.000 USD an Kryptoassets, die ausschließlich aus Bitcoin bestehen.”

Das Unternehmen hat nicht genau angegeben, wann es den Kauf getätigt hat, oder wie viel es bezahlt hat. Es erwähnte den BTC-Kauf im Abschnitt "Immaterielle Vermögenswerte" seiner Einreichung. Da die Einreichung jedoch die ersten drei Monate des Kalenderjahres abdeckt, wurde der Kauf wahrscheinlich zu einem Zeitpunkt getätigt, als der Token eine relative Stabilität oder sogar ein Wachstum genoss.

Außerdem schrieb Globant:

“Globant bilanziert seine Krypto-Vermögenswerte als immaterielle Vermögenswerte mit unbestimmter Nutzungsdauer [...]. Bitcoin ist eine Kryptowährung, die als immaterieller Vermögenswert mit unbestimmter Nutzungsdauer betrachtet wird, da Bitcoin keine physische Form hat und es keine Begrenzung der Nutzungsdauer gibt. Bitcoin unterliegt nicht der Abschreibung, wird aber auf Wertminderung geprüft.”

Doch im Gegensatz zu vielen anderen globalen Akteuren, die versucht haben, ihre Bitcoin-Käufe sehr öffentlich zu machen, scheint Globant das genaue Gegenteil getan zu haben, mit keiner Erwähnung des Kaufs in seinen jüngsten Pressemitteilungen oder Mitteilungen von Anfang dieses Jahres.

Die Firma wurde 2003 von einer Gruppe von drei argentinischen Unternehmern gegründet und hat seitdem nach Großbritannien, Nordamerika und Europa expandiert und hat in den letzten Monaten auch an der M&A-Front expandiert.

Anfang Mai kaufte das Unternehmen die digitale Marketing-Strategieberatung HABITANT auf, während es im März den Cloud-Anbieter CloudShift erworben hat.

Gestern gab das Unternehmen bekannt, dass es beabsichtigt, 1 Million Stammaktien im Rahmen eines öffentlichen Zeichnungsangebots anzubieten und zu verkaufen.

Um 08:18 UTC wurde BTC bei 38.679 USD gehandelt und ist innerhalb eines Tages um 5 % gestiegen, wodurch die wöchentlichen Verluste auf 11 % reduziert wurden.

Weitere interessante News:

- Top Altcoins, die von Krypto-Fonds im Jahr 2020 gehandelt wurden
- Altcoins stark getroffen wegen China Crackdown Nachrichten
- Wie Sie Krypto-Assets, Mining und Bitcoins in Österreich versteuern