BTC 0.44%
$64,321.08
ETH -0.33%
$3,494.70
SOL 1.72%
$134.76
PEPE 0.21%
$0.000011
SHIB 0.04%
$0.000018
BNB 0.17%
$587.35
DOGE -0.38%
$0.12
XRP -1.35%
$0.48
$PLAY
Vorverkauf ist live

Neues Potenzial für den Krypto-Markt: Top Presales im Frühjahr 2023

Sebastian Schuster
| 5 Lesezeit:
Top Presalesa

In den vergangenen Wochen starteten interessante Kryptowährungen ihren Presale. Einige davon könnten Händlern und dem gesamten Krypto-Sektor viel Potenzial bieten. Dabei werden verschiedene Themenbereiche behandelt. In diesem Artikel möchten wir Ihnen die Top vier der laufenden Vorverkäufe vorstellen.

Platz 1: Love Hate Inu (LHINU)

Der Vorverkauf der LHINU Token vernahm in den vergangenen Wochen eine starke Nachfrage. Aus diesem Grund konnte der Verkauf deutlich früher als geplant beendet werden. Die Gründer schlossen ihn heute erfolgreich ab. Gleichzeitig verlängerten sie den Verkauf. Ab sofort können interessierte Käufer die Token weiterhin zum Listing-Preis von 0,000145 USD kaufen.

Love Hate Inu

Bisher ist noch keine Listung angekündigt. Doch das Team gab bereits bekannt, nun daran zu arbeiten. Neben den Börsen-Notierungen haben die Entwickler weitere, große Pläne. Sie möchten die Umfrage-Branche durch die Kopplung der Blockchain revolutionieren. Sie beschreiben, dass die bisherige Art der Meinungsforschung großes Potenzial für Manipulation bietet.

Das soll sich durch die Web3 und den eigenen Token verändern. Die Benutzer der Love Hate Inu Plattform sollen in Zukunft für ihre Meinung belohnt werden. Durch die Verbindung zum Staking sollen zum einen die Belohnungen entstehen und des Weiteren die notwendige Transparenz geboten werden.

Leser und Teilnehmer der Umfragen sollen im Anschluss sämtliche Stimmen und Transaktionen zurück verlogen können. Im Vergleich zu anderen Meme Coins setzt man hier auf das Vote to Earn Prinzip. Investoren, die den Meme Coin kaufen möchten, haben dafür noch bis zum offiziellen Listing Zeit.

Platz 2: AiDoge (AI)

Der Presale des AI Doge Coins begann erst vor kurzen und vernahm bereits jetzt eine starke Nachfrage. Innerhalb von fünf Tagen wurden Token im Wert von 650.000 USD verkauft. Das spricht für viel Potenzial.

Ai Doge

Der dynamische Verkauf ist in verschiedene Stages unterteilt. In jedem Abschnitt erhöht sich der Verkaufspreis der Token. Die erste Phase ist bereits abgeschlossen. Auf der Website ist ein Countdown ersichtlich, der anzeigt, wann der nächste Anstieg bevorsteht.

Auch die Entwickler dieses Meme Coins möchten ihren Usern in Zukunft einen Mehrwert bieten. Dennoch möchte man sich nicht zu sehr vom Fun-Faktor der Memes distanzieren. Die User sollen in Zukunft durch einen Algorithmus und einer künstlichen Intelligenz einen eigenen Meme erstellen können. Auch hier koppelte man die geplante Funktion an das eigene Staking.

Wer ein lustiges Bild erstellen möchte, soll im Vorfeld Token im Staking einsetzen müssen. Dadurch entsteht ein ganz neues Belohnungsprinzip. Die Entwickler möchten also eine Verbindung zwischen den Meme Coins und einer Einnahmequelle schaffen. Der Vorverkauf soll im kommenden Quartal beendet werden. Die Entwickler geben an, dass sie sofort Top DEX und SEC Listungen anstreben werden.

Platz 3: Launchpad (LPX)

Ein besonders innovatives Angebot möchten demnächst die Entwickler der Launchpad Plattform erstellen. Auch dieser junge Presale ist in zehn Phasen unterteilt. In jedem dieser Abschnitte werden 10 Prozent der zur Verfügung stehenden Token verkauft. Der Preis für die LPX Token erhöht sich in jeder Phase. Zum Abschluss des Vorverkaufs soll dieser bei 0,070000 USD liegen.

Launchpad

Die Entwickler planen eine Website, auf der die Nutzer sämtliche Krypto-Anwendungen an einem Ort finden. Von NFT-Märkten, Krypto Casinos, Handelsplattformen bis zu Games, sollen sie auf dem Launchpad alles finden. Abgerundet werden soll dies über die eigene Launchpad Krypto-Wallet. Diese soll besonders benutzerfreundlich und einfach in der Handhabung sein. Mit diesem Angebot möchte man allen Nutzern eine einfache Anwendung der Blockchain ermöglichen.

Der Fokus liegt hier jedoch auf Neulingen, die von der Masse der digitalen Anwendungen im Krypto-Sektor vermutlich erdrückt werden. Diese sollen die Szene durch das Launchpad einfach kennenlernen und verstehen. Auch der Handel soll dabei thematisiert werden. Dabei soll es primär nicht darum gehen, dass die Trader lernen höchstmögliche Renditen zu erschaffen. Die Gründer geben an, dass es zu Beginn beispielsweise wichtig sei, zu verstehen wie hoch das Risiko einer Krypto-Investition ist.

Das Launchpad soll also keine Analyse- oder Prognose-Website werden. Die Nutzer sollen hier in Zukunft grundlegendes Wissen über Krypto-Anwendungen und den Handel mit verschiedenen Coins erlernen.

Platz 4: Ypredic (YPRED)

Auch der YPRED Token könnte eine vielversprechende Kryptowährung werden. Dessen Vorverkauf ist bereits zur Hälfte abgeschlossen. Er befindet sich in der vierten Phase. Der Verkaufspreis liegt in dieser Stage bei 0,05 USD. Der Listingpreis soll bei 0,12 USD liegen.

Der Presale soll in diesem Quartal beendet werden. Laut Roadmap der Entwickler soll auch die BETA-Version ihrer Website in den kommenden Monaten an den Start gehen. Hier sollen die künftigen User bereits erste Einblicke darüber erhalten, was die Gründer planen. Sie bezeichnen die ypredict Website als „All-in-One“ Lösung für den Handel und die Prognoseerstellung.

Im Vergleich zu anderen Anbietern möchte man hier jedoch nicht nur vereinzelte Analysemöglichkeiten anbieten. Die Trader sollen in Zukunft neun verschiedene Möglichkeiten haben, den künftigen Weg einer Kryptowährung zu ermitteln.

Dabei soll ihnen unter anderem eine künstliche Intelligenz helfen. Das soll laut den Profis besonders wichtig sein. Denn dieser lässt neben klassischen Berechnungen, auch psychologische Aspekte in die Vorhersage einfließen.

Damit möchte man sich von bisher bekannten Prognose-Plattformen unterscheiden. Auch das Staking-Angebot ist untypisch geplant. Die User sollen dabei bis zu 45 Prozent Renditen erhalten können. Das soll durch einen innovativen Pool möglich sein, indem die Neukunden bei einer Registrierung einzahlen. Mit diesem Prinzip möchte man der Community etwas von dem Gewinn zurückgeben.

Fazit – es wartet ein vielversprechender Sommer auf die Krypto-Welt

Die genannten Presale-Projekte besitzen in jedem Fall Potenzial. Jedes Entwicklerteam erarbeitete ein Konzept, dass die Nutzer in Zukunft von sich überzeugen könnte. Einige von ihnen konnten bereits auf eine erfolgreiche Nachfrage zurückblicken. Nun bleibt es abzuwarten, wie sich die neuen Coins im Handel beweisen werden. Es ist möglich, dass einer von den Kursen bereits zum Handelsstart eine Kursexplosion erlebt. Denn auch der restliche Krypto-Markt zeigt sich derzeit von einer positiven Seite. Demnach haben neue Unternehmen grundsätzlich gute Voraussetzungen.

Jetzt Love Hate Inu kaufen!