Nachhaltige Kryptowährungen 2022: 5 grüne Coins im Trend!

Nachhaltige KryptowährungenNachhaltige Kryptowährungen liegen voll im Trend. Grüne Coins gewinnen im Rahmen des nachhaltigen Investierens nach den sogenannten ESG-Kriterien immer mehr an Bedeutung. 2016 flossen laut dem Marktbericht des Forums Nachhaltige Geldanlagen (FNG) gerade mal 136,6 Milliarden Euro in den Trend nachhaltiger Vermögensklassen. 

2019 waren es mit 296,3 Milliarden Euro aber bereits fast doppelt so viel. Aus dem neuen Marktbericht 2022 geht unter anderem hervor, dass Privatanleger in Deutschland schon fast 10 % der gesamten Investitionen in nachhaltige Kapitalanlagen investieren, insgesamt über 500 Milliarden Euro.

Nachhaltige Kryptowährungen 2022 - Top 5 der grünen Coins

  1. IMPT – CO₂-Emissionshandel für Privatanleger
  2. Chia – macht Festspeicher immer teurer
  3. Cardano – nachhaltiger Coin mit Forschungsansatz
  4. Solana – grüner Coin, aber häufige Ausfälle
  5. Nano – Blockchain ohne echte Blockchain

#1 Nachhaltige Kryptowährungen 2022 - IMPT

Nachhaltige Kryptowährungen: IMPTDie Bezeichnung umweltfreundliche Kryptowährung reicht bei diesem neuen Coin bzw. bei der vielversprechenden Kryptowährung am Krypto-Markt bei Weitem nicht aus, denn hier geht es um Vermögensaufbau für Sie als Privatanleger und Unterstützung beim Kampf gegen den Klimawandel. 

In der ersten Pre-Sales-Phase konnten bereits mehr als 1,5 Millionen $ eingesammelt werden, und zwar innerhalb von nur 3 Tagen. Das belegt das große Interesse an nachhaltigen Investments auf Seiten der Privatanleger.

Die sogenannten grünen Coins sind für eine ökologische Nachhaltigkeit entwickelt worden. Hier geht es nicht in erster Linie um die Gewinnmaximierung der Entwickler oder des Unternehmens hinter dem Projekt, sondern um den Ausgleich des ökologischen Fußabdruckes. Der ERC20-Token ist derzeit in drei Pre-Sales-Phasen besonders günstig erhältlich!

Pre-Sales-Phasen IMPT

  1. Pre-Sales-Phase: 20 %, insgesamt 600 Millionen Token, zum Preis von 0,0180 $ AUSVERKAUFT
  2. Pre-Sales-Phase: 22 %, insgesamt 660 Millionen Token, zum Preis von 0,0230 $
  3. Pre-Sales-Phase: 18 %, insgesamt 540 Millionen Token, zum Preis von 0,0280 $

Jetzt zu der nachhaltigen Kryptowährung IMPT

Key Facts über IMPT, den grünen Coin

  • Pre-Sales 1 ausverkauft, schon 13 Millionen USD eingesammelt
  • Entspricht den ESG-Standards der Europäischen Union
  • Läuft auf der energiesparenden Blockchain Ethereum 2.0
  • Grüne Alternative zu Bitcoin und Proof-of-Work
  • CO₂-Gutschriften als Investment in eine nachhaltige Zukunft

Die grüne Kryptowährung IMPT folgt dem Aspekt Environment der klassischen ESG-Kategorien, die aus insgesamt drei Aspekten bestehen. 

Ziel ist es, sozial verantwortungsvolle Marken mit Unternehmen und Privatanlegern wie Sie zu verbinden, um Emissionsgutschriften zu kaufen, zu verkaufen oder abzuheben. Sie erhalten dabei NFT, die sich zum Vermögensaufbau einsetzen lassen.

IMPT ESG (Environment, Social, Governane)

Wie funktioniert IMPT?

Es gibt drei Möglichkeiten, an IMPT beteiligt zu sein und als Privatanleger die Nachhaltigkeit von Projekten und Unternehmen zu unterstützen:

  1. Eine Organisation möchte ihren CO₂-Fußabdruck reduzieren und erwirbt dazu Emissionsgutschriften auf der IMPT-Plattform. 
  2. Eine Person möchte zum Klimawandel beitragen, kann es sich unter normalen Bedingungen jedoch nicht leisten, eine Emissionsgutschrift zu erwerben. Für den Einkauf bei mehr als 10.000 angeschlossenen Händlern erhält sie IMPT-Token als Belohnung. Sind genug IMPT vorhanden, können diese auf der Plattform gegen Emissionsgutschriften eingelöst werden. 
  3. Händler verbinden ihren Shop oder das Projekt mit IMPT und weisen einen bestimmten Anteil der Einnahmen gewissen nachhaltigen Projekten zu. Diese sollten so interessant sein, dass sich Käufer auf deren Plattform entscheiden, diesen Händler auszuwählen. Unternehmen können sich an der Nachhaltigkeit beteiligen und Projekte mit den Einnahmen unterstützen.

Ziel von IMPT ist es, Kohlenstoffemissionen zu vermeiden oder zu reduzieren. Dafür bietet die Plattform Benutzern verschiedene Arten von Umweltprojekten an. Diese entsprechen strikt den Emissionsgutschrift-Vorschriften und sind zertifizierte Projekte von VERRA oder Gold Standard.

zertifizierte Projekte von VERRA

Wieso sind Kryptowährungen nicht nachhaltig?

Grüne Kryptowährungen sind bisher nur wenige am Markt zu finden. Das liegt primär daran, dass Anleger bisher auf die lukrativen Gewinne mit Vermögenswerten wie Bitcoin und anderen Coins fokussiert waren. Nachhaltige Kryptowährungen 2022 stehen aber ganz unter dem Zeichen von Veränderungen, denn es findet in der Bevölkerung ein Umdenken statt, dessen Auswirkungen sich auf dem Finanzmarkt feststellen lassen.

Bedingt durch den hohen Energieverbrauch einiger Konsensverfahren, vorrangig dem Proof-of-Work, waren diese Coins schon vor dem rasanten Anstieg der Energiepreise negativ belastet. Umweltkriterien und virtuelle Währungen wollten bisher nicht so recht zusammenpassen. Der hochkomplexe Hintergrund der Technologie und der energieintensive Mining-Prozess ließen sich bisher nicht oder nur bedingt in das Rahmenwerk von umweltfreundlichen Standards einfügen.

IMPT nachhaltige Kryptowährung

Eine nachhaltige Kryptowährung, die sich der globalen Erwärmung widmet, ist IMPT. Der grüne Coin tokenisiert CO₂-Gutschriften, damit Anleger sie in Form von NFT erhalten. Diese NFT sind von Künstlern gestaltet worden und einzigartig. Sie lassen sich auf Marktplätzen handeln. Werden die Gutschriften abgehoben, werden die NFT an eine Nuller-Adresse gesendet und dort verbrannt, also aus dem Verkehr gezogen.

Jetzt zu der nachhaltigen Kryptowährung IMPT

Energieverbrauch

Auch wenn Krypto-Miner durch Anreize der Wirtschaft und dem Finanzsektor bevorzugt auf Strom aus erneuerbaren Energien zurückgreifen, sind viele Mininganlagen in Länder umgezogen, in denen der Strom günstiger ist. Günstiger bedeutet aber nicht automatisch nachhaltiger, wie man am Beispiel des kleinen US-Städtchen Plattsburgh ganz im Norden des Bundesstaates New York sieht. Kurz vor der kanadischen Grenze sind 5 bis 10 % der weltweiten Rechenkapazität des Bitcoin-Netzwerkes installiert.

Laut American Public Power Association verbrauchen 2 Miner in Plattsburgh 11,2 Megawatt Strom, rund 1/10 der Kapazität des Ortes.

Der Billigstrom aus Plattsburgh kommt aus einem Wasserkraftwerk am Niagara-Fluss, dessen erzeugter Strom jedoch nur zu einem kleinen Teil in das beschauliche Örtchen fließt. Ist der erschöpft, wird Strom an der Börse gekauft, was dazu geführt hat, dass sich die Stromrechnungen der Bürger durch die Mining-Anlagen in einem alten Einkaufszentrum vervielfacht haben. Inzwischen hat der Bürgermeister von Plattsburgh erlassen, dass sich für 18 Monate keine neuen Kryptounternehmen mehr im Ort ansiedeln dürfen.

Proof-of-Work vs. Proof-of-Stake

Das global agierende Netzwerk von Bitcoin besteht aus zahlreichen Computern, die die komplexen Transaktionen in Echtzeit durch das Mining durchführen und in Blöcken zusammengefasst der Blockchain hinzufügen. Das Mining ist bei allen Kryptowährungen mit dem Proof-of-Work-Verfahren notwendig, um neue virtuelle Münzen entstehen zu lassen. Proof-of-Work vs. Proof-of-Stake

Während sich die Struktur von Bitcoins Blockchain nur schwer dahingehend ändern lässt, was im Übrigen bisher auch nicht von der Community gewollt wird, geht Ethereum, die zweitgrößte Kryptowährung nach Marktkapitalisierung, einen anderen Weg und hat gerade die Umstellung auf den energiesparenden Konsens Proof-of-Stake hinter sich gebracht.

Während beim Proof-of-Work die Rechenleistung über den Erfolg der Blockerstellung entscheidet, sind es beim Proof-of-Stake die finanziellen Einlagen der Validatoren. Je höher sie sind, desto höher die Chance, für die Blockfreigabe ausgewählt zu werden.

 Proof-of-WorkProof-of-Stake
Einsatz von Rechenleistung
Kapitaleinsatz
JahresverbrauchBitcoin: 125,1 Terawattstunden Vor ETH 2.0: 84,77 Terawattstunden
Hoher Stromverbrauch drückt Rentabilität
Energieeffizienz 2.000-mal Proof-of-Work
CO₂-Fußabdruck pro Transaktion= 1,71 Millionen VISA-Transaktionen oder 129.184 Stunden YouTube.= 22 VISA-Transaktionen oder 2 Stunden YouTube
Elektrische Energie pro Transaktion1.389,67 kWh, so viel wie der Energieverbrauch von über 47,63 Tagen eines US-Haushaltes.0,03 kWh, weniger als ein US-Haushalt pro Tag verbraucht.
MüllentstehungElektroschrott jährlich bei 23.000 Tonnen laut Studie. Pro Bitcoin-Transaktion 272 Gramm Schrott. Keine zusätzliche Hardware notwendig
ZukunftNoch mehr Energie durch längere Kette und schwierigere Rätsel für Miner.Spart bereits maximale Energie nach derzeitigem, technologischem Stand ein. 
Verwendete EnergieKohle und Erdgas vorwiegend, ~ 61 % 
Anteil erneuerbarer Energien58,5 % Q4/21 
CO₂-Anteil pro Coin113 Tonnen (2021)34,63 kg (2021)

Proof-of-Stake bei ETH 2.0 spart 99 % der Energie ein

Nachhaltige Kryptowährungen wie Ethereum, und zwar seit der Umstellung auf das energiesparende Proof-of-Stake-Konsensverfahren, tragen dazu bei, dass sich auch der CO₂-Fußabdruck der zweiterfolgreichsten Kryptowährung verringert. 

Aber beim Vergleich der beiden Verfahren zum Erzeugen neuer Coins müssen generell die CO₂-Emissionen von Informationstechnik berücksichtigt werden.

So steht neben dem Energieverbrauch von Kryptowährungen auch der CO₂-Fußabdruck unseres digitalen Lebens im Fokus, denn Nachhaltigkeit geht uns alle an. Nachhaltige Kryptowährungen sind eben nur ein Teil des Puzzles.

CO2 Fußabdruck unseres digitalen Lebens

Vorteile von IMPT

  • IMPT.io folgt strikt den Vorschriften für Emissionsgutschriften
  • Zertifizierte Projekte von VERRA oder Gold Standard
  • Umweltprojekte verschiedener Art aus der ganzen Welt
  • Basiert auf ETH Proof-of-Stake
  • Tokenisierung von Emissionsgutschriften als NFT
  • Emissionsstilllegung verringert CO₂-Fußabdruck
  • IMPT Pre-Sales für Frühinvestoren jetzt verfügbar 

Umweltbelastung durch Mining

Bitcoin verursacht mehr Schäden am Klima als die Rindfleischproduktion, so Forschende der Universität von New Mexico. Sie untersuchten dabei die durch das Bitcoin-Mining erzeugten CO₂-Emissionen zwischen 2016 und 2021 und fanden heraus, dass diese im genannten Zeitraum um das 126-fache angestiegen waren.

„Wir finden keine Beweise dafür, dass das Bitcoin-Mining im Laufe der Zeit nachhaltiger wird.“ 

Das sagte UNM Economics Associate Professor Benjamin A. Jones. 

„Eher legen unsere Ergebnisse das Gegenteil nahe: Das Bitcoin-Mining wird mit der Zeit immer schmutziger und klimaschädlicher. Kurz gesagt, der ökologische Fußabdruck von Bitcoin bewegt sich in die falsche Richtung.“ 

Im Durchschnitt war jeder US-Dollar an geschaffenem BTC-Marktwert für 0,35 $ an globalen Klimaschäden verantwortlich, was die Kryptowährung zwischen der Rindfleischproduktion und dem als Benzin verbrannten Rohöl platziert.

Berücksichtigt man die globalen Schätzungen des Standorts von Bitcoin-Minern und des lokalen Strommix sowie regionaler CO₂-Emissionskoeffizienten nach Erzeugungstyp, dann ist ein im Jahr 2021 abgebauter Bitcoin für das 126-fache der CO₂-Emission verantwortlich, als ein Bitcoin, der im Jahr 2016 abgebaut wurde. Das entspricht einem Anstieg von 0,9 auf 113 Tonnen CO₂ pro BTC von 2016 bis 2021.

CO₂-Emission

Jeder im Jahr 2021 geschaffene Bitcoin führte zu 11.314 $ an Klimaschaden. Zwischen 2016 und 2021 werden die gesamten globalen BTC-Klimaschäden auf 12 Milliarden US-Dollar geschätzt. Mit schnellen Preissteigerungen bei BTC Ende 2020 machten die Klimaschäden des Minings 25 % der Marktpreise für 2021 aus. Der Marktpreis von Bitcoin ist also eng an die von der Kryptowährung verursachten Klimaschäden verbunden.

Bei mehr als ⅓ der Tage im Jahr 2020 überstiegen die Klimaschäden von Bitcoin den Preis der verkauften Coins. Die Schäden erreichten im Mai 2020 mit 156 % des Preises pro BTC ihren Höhepunkt, was darauf hindeutet, dass jeder in diesem Monat geschaffene BTC-Marktwert für 1,56 $ an globalen Klimaschäden verantwortlich war. Das widerspricht der bisher vertretenen Auffassung vieler Experten, dass die geschätzten Klimaschäden pro Bitcoin mit zunehmender Tiefe der Technologie sinken würden. 

“PoW-basierte Kryptowährungen befinden sich auf einem nicht nachhaltigen Weg. Wenn die Industrie ihren Produktionspfad nicht von PoW weg oder in Richtung PoS verlagert, muss diese Klasse digital knapper Güter möglicherweise reguliert werden, und eine Verzögerung wird wahrscheinlich zu zunehmenden globalen Klimaschäden führen. “

“Vielleicht sollten die Menschen also aufhören, Bitcoin wegen seiner Energieintensität zu kritisieren, und anfangen, Staaten und Nationen dafür zu kritisieren, dass sie stattdessen immer noch neue Industrien mit schmutziger Stromversorgung versorgen.” 

Katrina Kelly-Pitou, Research Associate in Electrical and Computer Engineering, University of Pittsburgh

#2 Nachhaltige Kryptowährungen 2022 - Chia

Nachhaltige Kryptowährungen: ChiaChia und sein nativer Coin XCH haben sich als eine Standard-Zahlungsmethode am Markt etabliert. Die Chia Coin Preis-Prognose 2022 - 2025 gewährt einen guten Überblick über das Potenzial dieses grünen Coins. Der innovative Proof-of-Space-and-Time ist eine Abwandlung des Proof-of-Stake, bei dem der Festplattenspeicher eingesetzt wird. 

Das umweltfreundliche Konsensverfahren ist nur einer der Vorteile, denn auf der Blockchain lassen sich zudem dezentrale Anwendungen für den DeFi-Markt entwickeln.

Die neue Kryptowährung aus San Francisco will den Energieverbrauch durch das Mining ablösen und setzt auf schnelle Festkörperspeicher, die Solid State Discs. An dem innovativen Ansatz sind auch Investoren wie Andreessen Horowitz, Greylock Partners und die Designfirma Ideo interessiert und haben mehr als 16 Millionen $ in Chia investiert, so die Wirtschaftswoche.

Key Facts zu XCH

  • Marktkapitalisierung 178,9 Millionen €
  • ATH 1.313,61 € am 15. Mai 2021
  • Hohes Potenzial im weiteren Kursverlauf
  • Tokenbesitzer ohne Governance Rechte
  • Speicherplatz könnte sich massiv verteuern

Wie funktioniert der Emissionshandel bei IMPT?

 Emissionshandel bei IMPTEmissionsrechte und CO₂-Zertifikate berechtigen laut dem Kyoto-Protokoll Unternehmen zur Ableitung einer bestimmten Menge CO₂ in die Luft. Innerhalb Europas benötigen Unternehmen dafür CO₂-Zertifikate, die als Nachweise für die Berechtigung gelten. Diese Zertifikate sind über den Europäischen Emissionshandel zu kaufen. Damit sollen die Unternehmen angehalten werden, weniger CO₂ auszustoßen und ökonomisch besser zu agieren.

Sind Unternehmen nachhaltig, haben sie mehr CO₂-Zertifikate als sie benötigen und verkaufen diese. Benötigen sie CO₂-Zertifikate, kaufen sie diese über Plattformen ein. Eine solche Plattform stellt IMPT zur Verfügung, und zwar in Form eines CO₂-Marktplatzes. Benutzer können aus Hunderten zuvor verifizierter Umweltprojekte auswählen, die Gutschriften verkaufen oder zurückziehen sowie als Investition halten. Werden Emissionsgutschriften stillgelegt, erhalten Investoren von IMPT einzigartige NFT als Belohnung.

Die IMPT-Plattform steht jedem Benutzer zur Verfügung, der den Token besitzt. Über den Token, der jetzt im Pre-Sales verfügbar ist und zukünftig auch Governance-Rechte enthält, können Inhaber an der Entwicklung der Plattform partizipieren. Nachhaltige Kryptowährungen 2022 wie IMPT gehören zu den Gewinnern am Krypto-Markt, denn die Bundesregierung will den Preis pro Tonne CO₂ auf bis zu 65 € anheben. Das steigert den Wert jedes Zertifikats schon heute. 

#3 Nachhaltige Kryptowährungen 2022 - Cardano

Nachhaltige Kryptowährungen: Cardano

Die dezentrale Blockchain von Cardano ist öffentlich und der native Coin ist ADA. Das gesamte Projekt ist Open-Source und arbeitet deutlich schneller als Bitcoin oder Ethereum 1.0. Am 22. September 2022 gab es das lang ersehnte Update des Vasil Hard Forks, das als nächste große Innovation nach dem Ethereum Merge im Krypto-Space gilt.

Cardano nutzt das Staking und das Protokoll ist darauf ausgelegt, den Energieaufwand bei der Blockproduktion so niedrig wie möglich zu halten. Das Catalyst-Projekt vergibt Fonds in Form von ADA an interessante Cardano-Projekte. Cardano gehört zu den umweltfreundlichsten Blockchain-Systemen, kann mehr als 250 Transaktionen pro Sekunde verarbeiten und arbeitet mit Akademikern zusammen, um an der Entwicklung der Blockchain zu forschen.

Key Facts zu ADA

  • Umweltfreundliches und innovatives System
  • Vielzahl an Forschung und wissenschaftlichen Ressourcen
  • Schnelle Transaktionen
  • Vielzahl an Mitbewerbern
  • Konkurrenz bei Weiterentwicklungen schneller

Was bedeuten die ESG-Standards für nachhaltige Kryptowährungen?

Auch in der Krypto-Branche werden die ESG-Standards relevant, denn wer als Start-up ein neues Projekte am Markt platzieren und einen nativen Coin oder Token zum Kauf wie bei einem Coin Launch anbieten will, der sollte neben dem Blick auf die Wirtschaftlichkeit auch die ESG-Kriterien im Blick haben. E steht für Environment, S für Social und G für Governance. Die drei Buchstaben können als Maßstab für die Nachhaltigkeit eines Vermögenswertes angesehen werden.ESG-Standards

IMPT folgt bereits heute diesen Kriterien, denn neben der Konzentration auf Energieeffizienz und CO₂-Emission steht das Unternehmen hinter seiner sozialen Verantwortung und bietet nur zertifizierte Umweltprojekte zweier großer Organisationen an. Diese prüfen jedes Projekt, auch hinsichtlich des gesamten sozialen Engagements und geben den Projekten nur dann ihr Siegel, wenn alle Punkte zufriedenstellend geklärt sind. 

Die Governance steht bei IMPT ebenfalls im Zentrum, so soll das Netzwerk zeitnah vollständig dezentralisiert und von einer DAO gesteuert werden. Token-Inhaber, vorrangig die Frühinvestoren, haben dann Mitbestimmungsrechte über die weitere Entwicklung des Projektes.

Die ESG-Kriterien fließen immer stärker bei Investmententscheidungen ein, das wird Organisationen wie IMPT.io weiter im Wert steigen lassen. Wie stark der Markt der nachhaltigen Investments steigt, zeigt auch die nachfolgende Grafik von Statista.

Nachhaltige Anlagestrategien in Deutschland im Vergleich

Mit nachhaltigen Kryptowährungen 2022 wie IMPT ist es für Anleger jetzt noch einfacher, trotz des hochkomplexen technologischen Hintergrundes, anhand einfacher Bewertungskriterien festzustellen, ob dieses Projekt den Nachhaltigkeitskriterien der Branche entspricht. Übrigens fällt unter G auch der Aspekt der Transparenz und die gewährleistet bei IMPT die Blockchain. Transaktionen können Adressen zugeordnet werden und zugehörige Parameter sind öffentlich einsehbar. 

#4 Nachhaltige Kryptowährungen 2022 – Solana

Nachhaltige Kryptowährungen: SolanaDank des Proof-of-Stake-Protokolls ist Solana umweltfreundlich und auch günstig. Derzeit betragen die Kosten für eine Transaktion mit SOL, dem nativen Coin, weniger als 0,00025 $. Momentan verbraucht die Solana-Blockchain, einer Studie nach, 0,166 Wattstunden pro Transaktion und ist damit die Blockchain mit der geringsten Menge an Stromverbrauch pro Transaktion.

Leider sieht es beim CO₂-Fußabdruck laut der Studie von Trendingtopics nicht so gut aus, denn da steht Solana auch auf dem 1. Platz. Das bedeutet, trotz geringstem Stromverbrauch pro Transaktion fallen pro Jahr 934 Tonnen CO₂ bei Solana an. Trotzdem ist Solana eine feste Größe im Krypto-Space, hauptsächlich wegen der einzigartigen Möglichkeit, mehrere Ökosysteme miteinander zu verbinden, und zwar ohne fragmentierte Layer2-Lösungen oder Sharded Chains.

Key Facts zu SOL

  • Sehr geringe Stromkosten pro Transaktion
  • Schnell und günstig
  • Eigener NFT-Marktplatz
  • Mehrfache Ausfälle
  • Höchster CO₂-Fußabdruck

#5 Nachhaltige Kryptowährungen 2022 - NANO

Nachhaltige Kryptowährungen: NanoDas Projekt bezeichnet sich selbst als grün und nachhaltig, da es ein Abstimmungssystem verwendet, das ohne Mining auskommt. Damit ist weniger Energie notwendig als bei Bitcoin und anderen Proof-of-Work-Blockchains. Das Netzwerk lässt sich bereits mit wenigen Hundert Computern betreiben und eine einzelne Transaktion verbraucht nur 0,111 kWh

Die lineare Blockchain arbeitet mit Blockgittern und unter der Verwendung unabhängiger Knotenketten zur asynchronen Aktualisierung der Benutzerkonten, also eigentlich ohne echte Blockchain. Bis zu 125 Transaktionen sind pro Sekunde möglich und es bedarf keines Mining-Prozesses. Der NANO Coin ist als digitales Zahlungsmittel konzipiert, hab aber bisher wenig Anwendungsfälle.  

Key Facts zu NANO

  • Extrem skalierbar
  • Jede Transaktion wird direkt bestätigt
  • Stark dezentralisiert
  • Kein richtiges Marketingkonzept erkennbar
  • Bisher nur geringe Akzeptanz und Verbreitung

Warum in nachhaltige Kryptowährungen investieren?

Sustainable Finance ist keine Modeerscheinung, denn die Europäische Union möchte im Klimaschutz eine Vorreiterrolle einnehmen und hat dafür auch den Finanzsektor in die Pflicht genommen. 

Die Umstellung auf den Proof-of-Stake reicht längst nicht mehr aus, geht es nach der MiFID II und den ESG-Kriterien aus Brüssel. Die ESG-Kriterien helfen dabei, ein Unternehmen oder ein Produkt nach besonders nachhaltigen Merkmalen zu bewerten. 

Krypto-Assets wie der IMPT-Token bieten Ihnen drei wesentliche Vorteile:

  • Sie eröffnen unbegrenzte Wachstumspotenziale
  • Sie bieten Diversifikationseffekte
  • Sie fungieren als antiinflationärer Wertspeicher

Die Vereinten Nationen haben überdies die ESG-Geldanlagen als eines der 17 übergreifenden Ziele für die nachhaltige Entwicklung ins Leben gerufen. 

Das bedeutet, jedes Investment in einen IMPT-Token bzw. der Kauf von IMPT, ist auch eine Investition in ein unterstütztes Projekt der Leitlinien durch die Vereinten Nationen.

Sustainable Development Goals (SDGs)

Sustainable Development Goals – SDGs. Bei den Sustainable Development Goals (SDGs) handelt es sich um die globalen Ziele Nachhaltiger Entwicklung, die im September 2015 auf der Generalversammlung der Vereinten Nationen (UN) von 193 Mitgliedsstaaten beschlossen wurden und im Januar 2016 in Kraft getreten sind.

Auch die Bundesregierung unterstützt die Nachhaltigkeitsziele der Vereinten Nationen mit einem Brennstoff-Emissionshandelsgesetz, BEHG, bei dem es um den Ausstoß von Treibhausgasen und ihren Preis geht. Der nationale CO₂-Emissionshandel wird mit IMPT auf ein ganz neues Niveau gehoben, denn aus der CO₂-Bepreisung ergeben sich langfristig völlig neue Investmentchancen für Privatanleger wie Sie.

Jetzt zu der nachhaltigen Kryptowährung IMPT

Wie wird sich der CO₂-Preis entwickeln?

Die Bundesregierung widmet sich genauso wie die Europäische Union und die Vereinten Nationen dem Ziel einer klimafreundlicheren Welt und dazu gehört die Reduktion von Emissionen, um die Klimaziele zu erreichen. 

Dafür sind seit dem 01. Januar 2021 Unternehmen verpflichtet, für den Treibhausgas-Ausstoß, den Brennstoffe wie Heizöl, Erdgas, Benzin und Diesel verursachen, Emissionsrechte zu erwerben. Der Festpreis am 01. Januar 2021 lag bei 25 €, soll aber bis 2026 auf mindestens 55 und höchstens 65 € steigen.

“Das wichtigste Klimaschutzinstrument der EU ist der europäische Emissionshandel. Er verpflichtet Energieunternehmen, Industrie und die innereuropäische Luftfahrt dazu, für jede ausgestoßene Tonne Treibhausgas Emissionsrechte in Form von Zertifikaten zu erwerben." 

Die Tagesschau zeigt in einer Infografik sehr anschaulich, wie sich der CO₂-Zertifikatspreis entwickelt hat und das machte deutlich, wie hoch das Potenzial von IMPT ist. Denn der Preis hat sich nicht nur deutlich erhöht, Experten rechnen mit einer CO₂-Preisrally und einer Verdopplung des CO₂-Preises auf 100 € je Tonne.

Preis für CO2-Zertifikate

Mit jeder Verknappung an Zertifikaten steigt zudem die Chance auf höhere Preise. Da Sie bei IMPT regelmäßig Zertifikate vom Markt nehmen, also die Emissionen vernichten, trägt das zur Wertsteigerung bei. Außerdem erhalten Sie bei IMPT dafür von Künstlern entworfene NFT.

„Vor dem Hintergrund der sich abzeichnenden Zielverschärfung strömen mehr und mehr Investoren in den Markt."

Das hat auch Marcus Ferdinand, Analyst beim Beratungshaus Icis, festgestellt. Gleichzeitig gebe es wenige Verkäufer. Teilweise seien hier auch Spekulanten ein zusätzlicher Preistreiber. Ferdinand schätzt, dass aktuell gut sechs Prozent der im Umlauf befindlichen Zertifikate spekulativ gehaltene Positionen sind.

Nachhaltige Kryptowährungen wie IMPT kaufen Sie hier!

Das Analyseunternehmen Broadridge hat in einer Studie herausgefunden, dass in der Zeit von Januar bis September 2021 unfassbare 500 Milliarden US-Dollar in nachhaltige Investments geflossen sind. Damit wurde die Gesamtjahressumme von 355 Milliarden US-Dollar aus dem Jahr 2020 weit hinter sich gelassen.

Nachhaltige Kryptowährungen kaufen: IMPT

Glaubwürdigkeit, auch bei nachhaltigen Kryptowährungen 2022, wird durch die öffentlich wahrnehmbare Reputation, die nachhaltigen Analysen des Projekten und die umfassende Transparenz gefördert. Diese Glaubwürdigkeit stärkt zudem die Kundenbeziehungen

ESG-Trend

Die Nachfrage nach thematischen Strategien hat den ESG-Trend darüber hinaus verstärkt und zahlreiche Projekte, wie die 5 nachhaltigsten Kryptowährungen 2022, verzeichneten in den vergangenen 12 Monaten weltweite Nettozuflüsse in Höhe von 303 Milliarden US-Dollar. Das ist zehnmal mehr als im Jahr 2019. 

Jetzt zu der nachhaltigen Kryptowährung IMPT

Nachhaltige Kryptowährungen 2022 bei eToro kaufen

Nachhaltige Kryptowährungen bei eToroBei eToro haben Sie die Möglichkeit, die besten nachhaltigen Kryptowährungen 2022 entweder als CFD oder als physischen Coin zu traden. Beides hat seine Vor- und Nachteile. 

Fakt aber ist: eToro ist einer der beliebtesten Online-Broker in Deutschland und gilt als sehr seriös. Zusätzlich haben Sie bei eToro die Option, Social Trading zu nutzen, indem Sie das Portfolio von sehr erfolgreichen Traden auf der Plattform kopieren. 

  1. “Konto erstellen”
  2. Adresse verifizieren
  3. Demokonto ausprobieren
  4. Geld einzahlen
  5. Trade eröffnen

Jetzt zu eToro

Fazit – Investieren Sie in den Klimaschutz!

Die besten nachhaltigen Kryptowährungen 2022 sind jetzt die richtige Investition. Vor allem das Handeln mit CO₂-Zertifikaten ist dabei von besonderer Bedeutung, denn die Bundesregierung gibt den Preis pro Tonne CO₂ vor und der Preis soll sich fast verdreifachen. Dabei gilt dieser Preis nur als Richtpreis für das eigene Handelssystem.

In den Klimaschutz investieren

Um die Welt nachhaltiger, umweltfreundlicher und grüner zu machen, können Sie einen wertvollen Beitrag leisten. Das Angebot an CO₂-Zertifikaten ist dafür verknappt worden, indem die erlaubte Obergrenze für Treibhausgasemissionen maximal begrenzt ist. Jedes Jahr werden also weniger Zertifikate ausgegeben, was den Preis stetig steigen lässt. 

Nachhaltige Kryptowährungen und der IMPT-Emissionshandel geben Ihnen die Chance, in den Klimaschutz zu investieren und einen wertvollen Beitrag zu leisten. Dass sich das lohnt, können Sie dem oberen Preischart entnehmen. Wenn Sie sich also noch fragen welche Kryptowährung kaufen, dann haben Sie hier die Antwort.

Jetzt zu der nachhaltigen Kryptowährung IMPT

Was sind nachhaltige Kryptowährungen?

Nachhaltige Kryptowährungen sind Projekte, die sich auf das Thema Nachhaltigkeit konzentrieren. Entweder wie IMPT über den CO₂-Emissionshandel oder beispielsweise durch Verwendung eines energieeffizienten Proof-of-Stake. 

Sollte ich jetzt in nachhaltige Kryptowährungen investieren?

Nie war das Thema Klimaschutz so prägnant wie jetzt. Dazu sind die Kurse niedrig, was den Einstieg primär für Privatanleger ermöglicht. 

Steigt der CO₂-Preis weiter?

Von steigenden Preisen ist auszugehen, deshalb ist ein Investment in grüne Coins wie IMPT jetzt zu empfehlen. Die Bundesregierung will den Preis für ihr eigenes Emissionsportal auf bis zu 65 € steigern. Der bekannte Hedgefonds-Manager Pierre Andurand prophezeite bereits Anfang des Jahres einen Anstieg auf 100 € für die Tonne ausgestoßenes CO2, und das noch in diesem Jahr.

Nachhaltige Kryptowährungen sollen den ESG-Kriterien folgen, warum ist das wichtig?

Ist ein Vermögenswert bereits heute nach den EU-Standards ausgerichtet, folgt es den ESG-Kriterien, die für immer mehr Finanzdienstleister wichtig werden. Sie sollen garantieren, dass Anleger auch in nachhaltig ausgelegte Projekte investieren und dementsprechend aufgeklärt werden. 

Warum ist IMPT so lohnenswert?

IMPT ist eines der vollständig nach ESG-Kriterien ausgerichteten Vermögenswerte und bietet den Emissionshandel in Kombination mit NFT für Privatanleger an. Die NFT werden von Künstlern gestaltet und können über den eigenen Marktplatz zum Kauf angeboten werden. Es gibt also bei IMPT gleich mehrere Möglichkeiten, sinnvoll und nachhaltig zu investieren.