Startseite NewsBitcoin News

Kiss Star Simmons: "I Was Made for Lovin’ BTC"

Von Tim Alper
Kiss Star Simmons: "I Was Made for Lovin’ BTC" 101
Gene Simmons. Source: Alberto Cabello/Wikipedia

Es war eine verrückte Nacht für Fans von Krypto und Retro-Glam-Rock, als einer der größten Rockstars des vergangenen Jahrhunderts sich als Krypto-Fan outete.

Gene Simmons, der Leadsänger und Bassist der Rock and Roll Hall of Fame Gruppe Kiss hat sich als Krypto-Fan erwiesen - aber es sieht so aus, als ob der Rock-Veteran, auch bekannt als The Demon, seine Melodie auf dem größten Krypto-Asset der Welt geändert hat.

Der 71-jährige amerikanisch-israelische Rocker reagierte auf einen Tweet von Cameron Winklevoss, dem Mitbegründer der Gemini Kryptobörse.

Winklevoss hatte einen leichteren Zugang zu Bitcoin (BTC) und Ethereum (ETH) gefordert, die für den Kauf ohne Bankverbindung bestimmt sind,

"Wenn Sie kein Bankkonto haben, ist es schwierig, Gelder iin Krypto zu investieren. Das müssen wir ändern."

Simmons' Antwort war kurz und bündig.

Der Rock-Megastar, der die Charts anführt und auch für seinen Auftritt in der britischen Reality-TV-Show "Rock School" bekannt ist, war bei BTC weit weniger optimistisch, als er 2017 zu diesem Thema interviewt wurde.

In einem Gespräch mit The Street zum Thema BTC erklärte er,

"Ich interessiere mich für Bitcoin, aber nur als Teil des Investitionspuzzles."

Ohne allzu viel über seine Investition preiszugeben, behauptete er,

"Ich habe ein schönes Portolio."

Er fügte hinzu, dass es sei keine gute Idee nach Las Vegas zu fahren und auf 35 schwarz zu setzen.

Da das Interview jedoch auf dem Höhepunkt der ICO-Blase (ICO = Initial Coin Offering) stattfand, gab Simmons zu, dass er offen für die Idee war, einen Kiss-Token zu lancieren.

Kiss hat weltweit 75 Millionen Platten verkauft und ist nach wie vor einer der meistverkauften Interpreten Amerikas, dessen Blütezeit in den späten 1970er und frühen 1980er Jahren begann.

Seitdem ist Simmons jedoch dafür bekannt, dass er einige Fauxpas bei Investitionen begangen hat - darunter das unglückselige American-Football-Team Los Angeles Kiss, das 2004 gegründet und im Oktober 2016 aufgegeben wurde - kurz bevor Simmons zum ersten Mal von Bitcoin sprach.

Sie finden de.CryptoNews auch auf Facebook und Twitter.

Folgen Sie uns auf Twitter oder besuchen Sie Telegram

Mehr Stories