Startseite NewsEthereum News

100 Millionen Dollar Fonds setzt auf Ether, Bitcoin Fonds ist geplant

Von Linas Kmieliauskas
100 Millionen Dollar Fonds setzt auf Ether, Bitcoin Fonds ist geplant 101
Quelle: iStock/Zbynek Pospisil

Darma Capital, eine Investmentgesellschaft mit einem Volumen von USD 100 Millionen, ist bereits auf der Suche nach Investoren, die glauben, dass Ether, das native Token der Plattform Ethereum, für einen 10-jährigen Bullenlauf bereit ist, berichtete Bloomberg und zitierte Andrew Keys, ein Managing Member in Darma.

Das Unternehmen beabsichtigt auch, ähnliche Fonds für Bitcoin und Filecoin, ein dezentrales Speichernetzwerk, in unbestimmter Zukunft zu schaffen, so der Bericht.

In den letzten Jahren war die Strategie des Fonds, so viel Ether wie möglich zu erwerben, und es Anfang 2018 nahe der Spitze des Marktes zu verkaufen, dannach aber noch größere Mengen der Coin zu erwerben, als die Preise fielen. Die Verwaltung der Kursschwankungen ist ein Hauptfokus des Fonds. Laut Keys sicherte sich der Fonds im vergangenen Jahr bis zu ETH 2'500 pro 1'000 im Fond.

Keys ist einer der ersten Mitarbeiter von ConsenSys, einem in Brooklyn ansässigen Ethereum-Anwendungsentwickler, der auch Darma's erster Firmenkunde ist und einen Teil seines Ether mit dem Fonds für Risikomanagementzwecke investiert hat.

Wie im Mai berichtet, brachte Grayscale, eine in den USA ansässige Kryptowährungs-Asset-Management-Firma, weitere gute Nachrichten für Ethereum-Investoren, da sie bekannt gab, dass Aktien ihres Grayscale Ethereum Trust (ETHE)von der Financial Industry Regulatory Authority für einen öffentlichen Handel an OTC Markets zugelassen wurden. "Der Sekundärmarkt eröffnet wirklich die Möglichkeit für jeden einzelnen Investor", sagte Michael Sonnenshein, Geschäftsführer der New Yorker Grayscale Investments, damals.

Ether-Preisdiagramm:

100 Millionen Dollar Fonds setzt auf Ether, Bitcoin Fonds ist geplant 102
Source: coinpaprika.com

Sie finden de.CryptoNews auch auf Facebook und Twitter.

Folgen Sie uns auf Twitter oder besuchen Sie Telegram

Mehr Stories