Startseite News

Wie viel zahlen südkoreanische Kryptobörsen Ihren Angestellten?

Von Tim Alper
Wie viel zahlen südkoreanische Kryptobörsen Ihren Angestellten? 101
Source: iStock/Kritchanut

Es vergeht kaum ein Tag, an dem nicht Nachrichten von Südkoreas Kryptowährungsbörsen kommen. Das Land verfügt über eine Vielzahl von Handelsplattformen, die meist in der wohlhabenden Gangnam-Region in Seoul angesiedelt sind und in plüschigen, glänzenden neuen Bürogebäuden untergebracht sind.

Aber wer zahlt in diesem hyper-kompetitiven, super-trendigen Handel die höchsten Gehälter? Wer stellt das meiste Personal ein? Und ist die Arbeit auf einer südkoreanischen Handelsplattform so glamourös, wie es sich anhört?

Eine Umfrage des südkoreanischen HR-Unternehmens Incruit und des Medienunternehmens Sports Seoul scheint zumindest einige dieser Fragen zu beantworten.

Das Personalunternehmen hat die fünf größten Börsen des Landes untersucht: B]Bithumb[/B], Upbit, Coinone, Korbit und Gopax, und fand heraus, dass Bithumb die höchsten Löhne zahlt und die meisten Mitarbeiter beschäftigt.

Incruit sagt, dass der Durchschnittslohn für einen Bithumb-Mitarbeiter 49.700 USD pro Jahr beträgt. Korbit ist der zweithöchste Bezahler mit einem Durchschnittsgehalt von 49.000 USD - die Mitarbeiter von Upbit verdienen durchschnittlich 48.300 USD pro Jahr.

Die Schlusslichter sind Gopax mit durchschnittlich 42.600 USD pro Jahr und Coinone mit knapp über 41.000 USD pro Jahr.

Der Durchschnittslohn der Südkoreaner liegt laut einer von der Regierung veröffentlichten Statistik ab 2016 bei rund 35.300 USD pro Jahr. Mittlere Tech-Jobs in Gangnam werden normalerweise mit über 42.000 USD pro Jahr bezahlt.

Der Personalverantwortliche fügte hinzu, dass die Arbeit an einer großen südkoreanischen Börse mit zahlreichen Vorteilen und Vergünstigungen verbunden sei, darunter kostenlose oder subventionierte Mitgliedschaft im Fitnessstudio, kostenlose Mahlzeiten und Snacks sowie flexible Arbeitszeiten.

Das Personalunternehmen gab bekannt, wie viele Mitarbeiter jedes Unternehmen hat. Die Ergebnisse waren wie folgt:

  • Bithumb 230
  • Upbit 150
  • Coinone 117
  • Gopax 70
  • Korbit 45

Die Verfasser des Berichts stellten auch fest, dass die Branche als Ganzes unter den fallenden Kryptowährungspreisen gelitten habe, merkten aber an, dass die meisten Börsen eigentlich immer noch danach strebten, mehr Personal einzustellen, wobei die meisten großen Börsen ihr Geschäftsangebot diversifizieren und die sich schnell ändernden Compliance-Anforderungen erfüllen.

Sie finden de.CryptoNews auch auf Facebook und Twitter.

Folgen Sie uns auf Twitter oder besuchen Sie Telegram

Mehr Stories