02 Dec 2022 · 5 min read

Ist der FTX-Token tot? Diese drei neuen Coins könnten 2023 explodieren

Das Jahr 2022 endet für Kryptowährungen mit einem großen Knall und genauso turbulent, wie es angefangen hat. Im ersten Halbjahr stellte der Terra/Luna Crash das Kryptouniversum auf den Kopf, im zweiten Halbjahr war es die Pleite der Kryptobörse FTX. Trotz allen Crashs, Pleiten und dem derzeitigen Bärenmarkt sind Kryptowährungen längst im Mainstream angekommen und werden als Geldanlage beziehungsweise als Handelsobjekt immer beliebter, sowohl bei Investoren als auch bei Privatanlegern.

Ist der FTT Coin tot?

 Nachdem der Terra/Luna Crash im Mai 2022 die Kryptowelt in ihren Grundfesten erschüttert hat, hoffte man, dass langsam Ruhe einkehrt. Leider erwies sich diese Hoffnung als falsch, im November 2022 musste die drittgrößte Kryptobörse der Welt FTX Insolvenz anmelden. Davon betroffen ist natürlich auch der native Token der Börse FTX. Momentan liegt der Kurs bei 1,29 US-Dollar. Vor der Insolvenz und dem verhängnisvollen Tweet von CZ waren es noch knapp 25 Dollar. So mancher Anleger fühlt sich vielleicht an das Terra/Luna Desaster erinnert. Vor dem großen Crash lag das AllTime High des Coins bei rund 116 US-Dollar. Mittlerweile dümpelt der Kurs des LUNC (Luna Classic) bei 0,0001788 US-Dollar und der Coin ist mehr oder weniger ein Spielball für Day-Trader und Spekulanten geworden. Auch der neue Luna ist mit einem Kurs von 1,65 US-Dollar weit von den alten Glanzzeiten entfernt. Dem FTX-Token könnte durchaus ein ähnliches Schicksal drohen. Durch die Insolvenz der Börse hat der FTT-Coin seinen Use-Case praktisch verloren. Wer noch FTT im Wallet hat, sollte diese schnellstmöglich in eine andere Währung umtauschen und eventuell in neue Coins investieren. Denn es gibt sie noch, die Coins, die 2023 explodieren könnten.

Die drei neuen Coins könnten 2023 explodieren

 PreSale Coins sind bei den Anlegern enorm beliebt, was dieses Jahr unter anderem der Tamadoge, der LBLOCK (Lucky Block) und IBAT (Battle Infinity) bewiesen haben. Denn gerade PreSales Coins können eine überdurchschnittliche Rendite erzielen. Nun haben sich drei neue Coins aufgemacht, die Kryptowelt  - und die Wallets der Anleger - im Sturm zu erobern.

 

IMPT - Krypto geht auch nachhaltig

 Kryptowährungen und Nachhaltigkeit sind zwei Begriffe, die man nicht unbedingt in einem Atemzug nennt. Das liegt vor allem am Bitcoin, der wegen seines enormen Energieverbrauches immer wieder massiv in der Kritik steht. Die Plattform IMPT.io mit eigenem nativem Token möchte beweisen, dass Krypto und Nachhaltigkeit durchaus sehr gut miteinander funktionieren können.

Emmissionshandel neu gedacht

 Die Plattform IMPT.io möchte Unternehmen und Menschen zusammenbringen, die etwas für ihren ökologischen Fußabdruck tun möchten und gleichzeitig Privatleuten den Emmissionshandel ermöglichen. Bei den CO2-Gutschriften, die auf der Plattform gekauft werden können, handelt es sich um NFT. Dadurch sind die Emmissionsgutschriften transparent, nachvollziehbar und absolut seriös. Betrügereien wie Doppelgutschrift sind durch die Blockchaintechnologie ausgeschlossen.

Als weiteres Feature ist eine ShoppingApp geplant. Das Team von IMPT.io konnte dafür schon über 25.000 namhafte Affiliate Partner gewinnen, darunter Namen wie Amazon, Microsoft oder Lego.

Der native Token der Plattform ist der IMPT Coin, der handelbar sein soll. Mit dem Token kann man beispielsweise Emmissionszertifikate kaufen, der Coin wird aber auch als Reward bei Käufen über die Shopping-App ausgeschüttet.

Interessierte sollten schnell sein

 Der PreSale für IMPT.io endet schon in neun Tagen, am 11. Dezember 2022. Auch erste Listings stehen fest. Ab dem 14. Dezember kann der Coin bei der DEX Uniswap gehandelt werden, etwas später folgen LBank und Changelly

Zum IMPT PreSale

RobotEra - Wenn Sandbox auf Endzeit trifft

 Play to Earn Games sind im Kryptouniversum äußerst beliebt, was nicht zuletzt der durchschlagende erfolg von Axie Infinity oder Decentraland beweist. Mit RobotEra soll ein Game auf den Markt kommen, dass das Erfolgrezept Sandbox mit Endzeit und Robotern verbindet. Die Story ist schnell erzählt.

Nach einem verheerenden Krieg zwischen Robotern und Ureinwohnern auf dem Planeten Taro wurden alle Menschen vernichtet und der Planet liegt in Trümmern. Einzig allein übrig geblieben ist eine neue Spezies von Robotern, die es sich zur Aufgabe gemacht hat, Taro bewohnbar zu machen und zu besiedeln.

Als Gamer schlüpft man in die Rolle eines solchen NFT-Roboters, die wiederum in sieben Clans unterteilt, die jeweils unterschiedliche Attribute haben. Es gibt auch noch Begleiter, die man als Gamer selbst erstellen kann. Diese sind sehr nützlich, beispielsweise beim Abbau von Ressourcen und dem Sammeln von Rohstoffen. 

In dem Spiel können Gamer eigene Welten erschaffen, mit anderen Spielern interagieren und natürlich Geld verdienen.

Das Game bietet den Spielern eine attraktive Kombination aus Sandbox Gaming a lá Minecraft und dazu NFT und Metaverse.

Der Taro-Token

 Der native Token des Games ist der Taro-Coin und Dreh- und Angelpunkt von RobotEra. Der Token kann momentan im PreSale gekauft werden. Noch läuft die erste von insgesamt drei Phasen des Vorverkaufs. Ein Taro kostet derzeit 0,020 US-Dollar. In der nächsten Phase verteuert sich der Taro dann auf 0,025 US-Dollar.

 Jetzt zum RobotEra Presale
 

Dash2Trade - die neue Tradingplattform

 

Braucht die Welt noch eine neue Tradingplattform? Ja, unbedingt! Denn Dash2Trade ist anders und bringt ein einmaliges Feature mit, dass es in der Kryptowelt bisher so noch nicht gibt. Gemeint damit ist damit das Dashboard der Plattform, von dem die Beta-Version bald gelauncht werden soll. Dash2Trade bietet den Nutzern als einzige Plattform das „Rundum-Paket“ aus Signalen, Backtesting Funktionen, Auto-Trading und Social-Trading, technische Indikatoren, soziale Stimmungsanalyse und vielen anderen Funktionen und Metriken, die es braucht, um Privatanlegern und Händlern verwertbare Erkenntnisse zu liefern und um so erfolgreich zu traden. Dazu kommt eine maßgeschneiderte PreSale Funktion, die seriöse und renditeträchtige Coins aufspürt und bewertet.

Vorgezogene Markteinführung

Die Markteinführung der Plattform wurde bereits vorgezogen und der Vorverkauf des Tokens wird bereits nach der vierten Phase des PreSales beendet sein. Derzeit läuft NOCH die dritte Phase, es sind aber bereits 89,5 Prozent der Coins verkauft. Es bleibt also nicht mehr viel Zeit umd den D2T Coin für 0,0513 US-Dollar zu kaufen. In der vierten und letzten Phase verteuert sich ein Token dann auf 0,0533 US-Dollar.

Schnell zum D2T Vorverkauf