Startseite News

Finanzriesen Börse Stuttgart und SBI Holdings sind jetzt Partner in Krypto

Von Linas Kmieliauskas
Finanzriesen Börse Stuttgart und SBI Holdings sind jetzt Partner in Krypto 101
Source: iStock/PeopleImages

Die Boerse Stuttgart Group (BSG), der Betreiber der zweitgrößten Börse in Deutschland, und der japanische Finanzriese SBI Group haben sich zusammengeschlossen, um ein "globales End-to-End-Ökosystem für digitale Assets" zu schaffen.

Darüber hinaus wird SBI Holdings in die Boerse Stuttgart Digital Exchange GmbH (BSDEX) und in die Boerse Stuttgart Digital Ventures GmbH investieren, sagte die BSG am Freitag, ohne Einzelheiten über die Transaktion zu nennen.

Alexander Höptner, Vorsitzender der Geschäftsführung der Boerse Stuttgart, sagte, dass neben dem Wissens- und Technologieaustausch auch die Cross-Emission und das Listing von digitalen Assets, Handel und Brokerage sowie die Schaffung der Global Custody Bridge mögliche Felder der Zusammenarbeit seien.

"Die SBI Gruppe, einschließlich ihrer Krypto-Asset-Handelsplattform und anderer verwandter Unternehmen, wird die Zusammenarbeit mit der Börse Stuttgart Gruppe voll nutzen, um die tatsächlichen Anforderungen an die digitalen Assets weltweit zu etablieren", sagte Yoshitaka Kitao, Präsident der SBI Holdings, der auch Vorstandsmitglied von Ripple (XRP) ist, einem Blockchain-Unternehmen, das sich auf die Zahlungstechnologien konzentriert.

Wie berichtet, startete die Börse Stuttgart im September mit BSDEX den ersten regulierten Handelsplatz für digitale Assets in Deutschland. Während der Handel auf der Plattform zunächst für ausgewählte Nutzer gestartet wurde, steht er ab Dezember nun allen in Deutschland ansässigen Investoren offen.

"Der nächste Schritt ist die Schaffung einer Primärmarktplattform, die es Unternehmen ermöglicht, digitale Token auszugeben, beispielsweise zur Unternehmensfinanzierung oder zur Darstellung von Rechten und Werten", sagte Dirk Sturz, CEO der Börse Stuttgart Digital Exchange damals zu Cryptonews.com und fügte hinzu, dass BSDEX in unbestimmter Zukunft auch für Investoren in anderen Ländern der Europäischen Union geöffnet wird.

BSDEX, ist ein Gemeinschaftsunternehmen der Börse Stuttgart, Axel Springer, einem großen europäischen Verlagshaus, und finanzen.net, der Finanznachrichten-Website von Axel Springer.

Boerse Stuttgart Digital Ventures ist führend in der Digitalisierungsstrategie der BSG. Ihre Tochtergesellschaften sind Sowa Labs GmbH, die die Krypto-Währungshandelsapplikation Bison entwickelt hat, und blocknox GmbH, eine Verwahrstelle für digitale Assets.

Mittlerweile ist SBI seit 2016 auch in der Krypto- und Blockchain-Industrie tätig. Diese Woche wurde bekannt gegeben, dass SBI einen Vertrag mit OneConnect, Teil des chinesischen Versicherungsriesen Ping An Group, abgeschlossen hat. Die Unternehmen haben vereinbart, ein kürzlich gegründetes Unternehmen in Japan zu gründen, um kleinere, regionale japanische Banken mit Hilfe von Blockchain-Technologie und Fintech-Lösungen zu revitalisieren.

Darüber hinaus erwägt SBI die Ausgabe von XRP-Token als unternehmensweite Aktionärsbelohnung .

Im Oktober sagte die Gruppe dass SBI VC Trade und SBI Crypto beide Geld für das Unternehmen verdienen. Das Wechselkursgeschäft hat einen Vorsteuergewinn von USD 30 Millionen erzielt, wobei SBI Crypto einen Vorsteuergewinn von USD 2,7 Millionen ausweist - trotz eines 17%igen Rückgangs der Gesamtperformance der Gruppe.

Sie finden de.CryptoNews auch auf Facebook und Twitter.

Folgen Sie uns auf Twitter oder besuchen Sie Telegram

Mehr Stories