17 Sep 2022 · 6 min read

Die Top 5 Krypto-News der Woche

Welche Krypto-News haben uns diese Woche bewegt? Finden Sie jeden Samstag unsere Top 5 Krypto-News der Woche. 

Hier sind alle Gründe, warum die Krypto-Preise gerade jetzt explodieren

Der Kryptomarkt hat gerade in einer blitzschnellen Erholung 50 Mrd. USD zugelegt, nachdem einige Marktbeobachter befürchtet hatten, dass dies der Beginn der nächsten Abwärtsphase sein könnte, in der die Tiefststände des Jahres wieder erreicht werden.

Aber was steckt hinter diesem starken Preisanstieg im gesamten Krypto-Komplex?

Es gibt eine Reihe von Faktoren, die hier zusammenkommen.

Zunächst einmal scheint der Schuldenabbau seinen Lauf genommen zu haben, und es könnte sein, dass keine weiteren Dominosteine mehr fallen werden. Nach Terra, Voyager, Celsius und Three Arrows Capital ist bisher kein weiterer Stein mehr gefallen.

Top-Kryptopreise waren überverkauft, Wale sammeln sich an

Zweitens könnten sich die Verkäufer erschöpft haben, da sich wichtige Münzen wie Bitcoin in überverkauften Positionen befinden.

 Web3-Domain-Namen überholen Affen im Handelsvolumen auf OpenSea

Das Handelsvolumen für Domain-Namen für Web3-Websites hat die digitalen Kunstwerke aus den berühmten Sammlungen des Bored Ape Yacht Club (BAYC) und des Mutant Ape Yacht Club (MAYC) für nicht-fungible Token (NFT) überholt.

Basierend auf den Handelsdaten des NFT-Marktplatzes OpenSea ist ENS nun das führende NFT-Projekt auf Ethereum (ETH) in Bezug auf das siebentägige Handelsvolumen geworden. Dies bedeutet, dass der Domainnamen-Service sogar sehr beliebte NFT-Sammlungen wie BAYC, CloneX und Moonbirds überholt hat.

Das Handelsvolumen für ENS-Namen erreichte in den letzten sieben Tagen auf OpenSea 3.762 ETH bzw. 6,6 Mio. USD. Zum Vergleich: BAYC verzeichnete ein Handelsvolumen von 2.417 ETH (4,2 Mio. USD), während andere beliebte NFT-Sammlungen wie Otherdeed für Otherside und CloneX ein Handelsvolumen von 2.920 ETH (5,1 Mio. USD) bzw. 981 ETH (1,7 Mio. USD) verzeichneten.

Zu den größten Akteuren im Bereich der Web3-Domainnamen gehören Ethereum Name Service (ENS) und Unstoppable Domains.

ENS beispielsweise ermöglicht es Nutzern, Domains zu registrieren, die auf der Ethereum-Blockchain existieren. Die Domains sind programmierbar und können mit dezentralen Anwendungen (dApps) auf der Ethereum-Blockchain interagieren. ENS-Domains folgen der Namenskonvention "name.eth", während die Domains von Unstoppable Domains verschiedene Formen annehmen können, darunter "name.crypto", "name.nft", "name.bitcoin" und andere.

„Die meisten wollen das nicht hören“ – Top-Analyst warnt: Ethereum droht ein neuer Crash

Ethereum bekommt mit „The Merge“ ein kritisches Update. Ethereum-Enthusiasten feiern das Event, Anleger erhoffen sich massive Kurs-Sprünge. Ein Top-Analyst hat diesbezüglich nun allerdings eine deutliche Warnung ausgesprochen. Er rechnet mit einem neuen Absturz bei ETH – trotz The Merge.

Ethereum: Crash durch The Merge?

Während die Krypto-Märkte innerhalb der letzten 24 Stunden leicht Grün aufleuchten, sieht sich ausgerechnet Ethereum (ETH) einer Korrektur gegenüber: Die führende Smart-Contract-Plattform musste rund 4,2% seit gestern verlorengeben, führt damit die Verluste in der Krypto-Top-20 an (Daten von Coinmarketcap.com). Vom gestrigen Hoch bei 1.757 Dollar aus drückten die Bären das Asset auf bis zu 1.683 Dollar – ein neues lokales Tief.

Das Trading-Volumen ist nur unwesentlich im Plus, liegt rund 20% gegenüber dem Vortageswert. 17,3 Milliarden Dollar konnte Ethereum innerhalb der letzten 24 Stunden umsetzen. Zum Vergleich: Bitcoin (BTC), die wertvollste Kryptowährung nach Marktkapitalisierung, kommt hier auf einen Wert von 47,36 Milliarden Dollar.

Zwischenzeitlich konnte sich ETH zwar wieder leicht erholen und auf 1.710 Dollar steigen, wo der Coin aktuell tradet. Geht es nach einem renommierten Trader und Analysten, droht Ethereum kurzfristig allerdings weiterer Schmerz – und das nicht zu knapp.

Es gibt sie, die echten „Krypto-Schnäppchen“ - 4 beste Kryptowährungen unter 1 Euro

Bitcoin und Ethereum sind zwar die unbestrittenen Spitzenreiter im Kryptoranking, doch beide Währungen haben eins gemeinsam: Sie sind teuer. Ein Bitcoin kostet derzeit rund 21.000 Euro und ein Ether liegt momentan bei 1.600 Euro. Das sind Summen, die nicht jeder einfach so Zuhause zum Investieren herumliegen hat. Kein Wunder also, dass Anleger ebenso auf der Suche nach, sagen wir, etwas günstigeren Krypto-Alternativen mit Potenzial sind.

Vorteile von günstigen Kryptowährungen

 Lohnt sich eine Investition in eine günstige Kryptowährung, die unter 1 Euro kostet überhaupt? Die Antwort lautet: eindeutig ja. Hier die Begründung: Gerade günstige und neue Kryptowährungen haben durchaus das Potenzial zu großen Kurssprüngen. Durch den günstigen Preis hat man die Möglichkeit relativ viele Coins zu kaufen, da können sich  selbst kleine Kursanstiege schon bemerkbar machen. Es gibt einige Schnäppchen-Kryptowährungen, die in der Vergangenheit stark gestiegen sind, beispielsweise der Dogecoin. Der DOGE kostete bei seiner Einführung 0,00026 US-Dollar. Das Allzeithoch lag im April 2021 bei 0,45 US-Dollar. Gibt es Kursverluste, schmerzen diese bei den Schnäppchen-Kryptos in der Regel nicht ganz so sehr. 

4 beste Kryptowährungen unter 1 Euro

Algorand (ALGO) - die Kryptowährung mit dem MIT-Professor

 Bei Algorand handelt es sich um dezentrales Open-Source Netzwerk mit einer eigenen Kryptowährung, dem ALGO. Interessant wird es, wenn man etwas tiefer eintaucht und sich anschaut, wer eigentlich hinter Algorand steht.

Cardano (ADA) - Blockchain mit wissenschaftlichem Ansatz

 Die Blockchain Cardano mit ihrem nativen Token ADA gilt schon seit längerem als der Ethereum Killer, was eigentlich kein Wunder ist. 2017 wurde Cardano gelauncht und der Entwickler ist niemand geringeres als Charles Hoskinson, einer der Mitbegründer von Ethereum.

Fantom (FTM) - der nächste Ethereum Killer

 Der native Token FTM der Blockchain Fantom wurde vom Kryptocrash fast genauso hart getroffen wie Terra/Luna. Wobei die Coins ein ganz entscheidendes Detail unterscheidet.

Tamadoge (TAMA) - der Meme-Coin mit eigenem Metaverse

Wenn es heimliche Stars im Kryptouniversum gibt, dann sind das Hunde. Mit dem Tamadoge gibt es einen neuen Hunde-Meme-Coin der sich aufgemacht hat, die Kryptowelt zu erobern.

SEC-Vorsitzender Gary Gensler hat einen "flexiblen" Weg für die Registrierung von Token - sind das gute Nachrichten für Krypto?

Gary Gensler, Vorsitzender der Securities and Exchange Commission (SEC), intensiviert die Arbeit der Regulierungsbehörde zur Ausweitung der Regulierung der Kryptoindustrie. In seiner jüngsten Aussage vor dem US-Senat erklärte der Beamte, er habe einen "flexiblen" Weg für die Registrierung von Token bei der Behörde, aber seine früheren kryptoskeptischen Kommentare deuten darauf hin, dass die Akteure der Kryptoindustrie eine andere Meinung über den Ansatz der SEC haben könnten.

Gensler sagte dem U.S. Committee on Banking, Housing, and Urban Affairs, dass er unter den "fast 10.000 Token auf dem Kryptomarkt" glaubt, dass "die große Mehrheit Wertpapiere sind."

"Daher habe ich die Mitarbeiter der SEC gebeten, direkt mit den Unternehmern zusammenzuarbeiten, damit ihre Token registriert und gegebenenfalls als Wertpapiere reguliert werden. Angesichts der Natur von Krypto-Investitionen erkenne ich an, dass es angemessen sein kann, bei der Anwendung bestehender Offenlegungsanforderungen flexibel zu sein", sagte er.

Gensler schlug auch vor, dass die SEC ihre Zusammenarbeit mit etablierten Finanzakteuren, die am Eintritt in die Kryptosphäre interessiert sind, intensivieren könnte, um die institutionelle Akzeptanz zu erhöhen.

Folgen Sie unseren Affiliate-Links:

Kaufen Sie Ihre Kryptos auf PrimeXBT, der Handelsplattform der nächsten Generation

Sichern Sie Ihre Kryptos auf Wallets wie Ledger und Trezor

Machen Sie Ihre Krypto Transaktionen anonym mit NordVPN