Dogecoin Kurs Prognose: Alles aus? DOGE baut immer weiter ab – ist die Rallye schon vorbei?

Dogecoin-Anleger und -Fans brauchen derzeit wieder starke Nerven – wie auch die meisten anderen Krypto-Investoren: Nach der jüngsten Rallye sieht sich der Meme-Coin-König massiv unter Druck, Analysten warnen angesichts des markweiten Abschwungs vor weiteren Verlusten. Was droht jetzt im schlimmsten Fall?

Dogecoin: Trader rät zur Geduld

Zuletzt konnte Dogecoin auf dem Rücken von Elon Musks Twitter-Kauf fast 50% zulegen, jetzt legt die Kryptowährung einen scharfen U-Turn hin. Fast 35% musste DOGE auf Wochenbasis einbüßen – Tendenz steigend, denn: Innerhalb der letzten Stunden hat sich der Rückgang des Meme-Coins noch beschleunigt.

Aktuell tradet Dogecoin (DOGE) nach einem Verlust von 11,4% innerhalb der letzten 24 Stunden bei 0,10 Dollar, allein in der letzten Stunde wurde DOGE im Wert von mehr als sechs Millionen Dollar liquidiert.

DOGE-Tageschart. Bild: Coinmarketcap.com

Das Trading-Volumen liegt fast 30% über dem Vortageswert – Trader drängen derzeit auf die Märkte, um den Coin abzustoßen. Krypto-Tracker Whale Alert meldet auf Twitter zudem: Dogecoin-Wale, also vermögende Investoren, schicken ihre Coins derzeit massenweise an Krypto-Börsen wie Coinbase und Binance – vermutlich, um sie zu verkaufen!

Hier bewegt ein Doge-Wal beispielsweise fünf Millionen Dollar gen Binance:

Und hier wurde DOGE im Wert von mehr als 26 Millionen Dollar Richtung Coinbase bewegt:

Möglicher Hintergrund: Die aktuelle Auseinandersetzung zwischen Changpeng „CZ“ Zhao und Sam „SBF“ Bankman-Fried, den Gründern der Krypto-Börsen Binance und FTX. Die liefern sich eine öffentliche Fehde, es stehen Anlegergelder in Millionenhöhe auf dem Spiel. Die Situation hat für ein Schockbeben auf den Märkten gesorgt – und das dürfte nun auch Dogecoin zu spüren bekommen.

Krypto-Analyst MD.Crypto warnt seine mehr als 20.000 Follower nun vor einem Rückgang unter 10 Cent. Sein kurzfristiges Preisziel: 0,08 Dollar!

Nichtsdestotrotz ist Dogecoin selbst angesichts des erneuten Drucks, der auch BTC und ETH nach unten zieht, gut aufgestellt. Abzuwarten bleibt beispielsweise, wie Elon Musk seine selbsternannte Lieblingswährung Dogecoin in Twitter zu integrieren gedenkt. Das könnte der nächste Faktor sein, der den DOGE-Kurs empfindlich nach oben schießen lässt.

Top-Analyst CryptoBoss bleibt deshalb bullish, ergänzt:

„Habt Geduld. Der echte Bull-Run bei allen Kryptowährungen hängt noch stark von der Regulierung durch die USA ab. Erst dann kann das echte Geld einströmen (z. B. von Blackrock und anderen Vermögensverwaltern). 12-24 Monate. HODL.“

Dash 2 Trade: Krypto-Crashs im Vorfeld erkennen und reagieren

Krypto-Crashs im Voraus erkennen und gewinnbringend für sich nutzen: Das möchte die neue Krypto-Tradingplattform Dash 2 Trade ermöglichen – ein All-in-One-Portal vom Team hinter Learn2Trade, einer der beliebtesten und größten Trading-Schulen der Welt. Bullish für Investoren: Dash 2 Trade befindet sich aktuell noch im Presale, also im Vorverkauf. Das bedeutet: Dash 2 Trade ist im Moment weder auf dezentralen Kryptobörsen noch zentralisierten Exchanges wie Binance oder FTX zu kaufen. Interessierte Anleger erhalten den Token exklusiv über die Homepage der Entwickler. Wer jetzt einsteigt, ist folglich frühestmöglich dabei, kann von allen potenziellen Kurs-Sprüngen profitieren.

Jetzt zum Dash 2 Trade Presale!