Der 1. Trailer zu GTA VI ist da, doch die Take Two-Aktie rauscht nach unten

Georg Steiner
| 2 min read

Grand Theft Auto VI (GTA VI) wird von Fans seit Jahren sehnsüchtig erwartet. Jetzt präsentierte Rockstar Games endlich den 1. Trailer und prompt verlor die Aktie des Publishers Take Two an Wert.

GTA 6 Take Two

Doch der Schock bei den Anlegern dauerte nicht lange, mittlerweile hat sich der Kurs erholt und zeigt steil nach oben. Die Ursache für den seltsamen Absturz hatten Analysten schnell gefunden. Diese lag offenbar im angekündigten Veröffentlichungsdatum des potenziellen Gaming-Blockbusters.

Verkaufsstart erst 2025?


Bisher hatten Fans noch gehofft, dass GTA VI rechtzeitig zum Weihnachtsgeschäft 2024 in den Shops stehen wird. Doch daraus wird mit Sicherheit nichts werden. Vielmehr deuten die Anzeichen auf einen Verkaufsstart im 1. Quartal 2025 hin.

Das würde auch dem Publisher Take Two in die Karten spielen, denn dessen Geschäftsjahr läuft jeweils von April bis März. Für diesen Zeitraum hat Take Two besonders hohe Umsätze prognostiziert, was auf eine Veröffentlichung von GTA VI hindeutet.

Der 1. Trailer zu GTA VI


Dass diese Prognose nicht aus der Luft gegriffen ist, beweisen die Zugriffszahlen des 1. Trailers auf YouTube.

Dort bricht GTA VI gerade Rekorde. Jenen mit den meisten Klicks innerhalb eines Tages für ein Gaming-Video hielt bisher YouTube-Superstar MrBeast. Sein Clip „Every Country On Earth Fights For $250,000!“ schaffte innerhalb von 24 Stunden 59,4 Millionen Aufrufe.

Doch diese Hürde pulverisierte GTA VI ohne die geringsten Schwierigkeiten. Der Clip erreichte mehr als 90 Millionen Views, Tendenz weiterhin stark steigend. Derzeit hält der Trailer bereits bei 101 Millionen Aufrufen. Damit rückt GTA VI sogar knapp an das bisher am besten gestartete Musikvideo heran.

Realistischer denn je

Dieses stammt von der koreanischen Boygroup BTS und stammt aus dem Jahre 2021. Der Song „Butter“ erreichte damals innerhalb von nur 24 Stunden 108,2 Millionen Aufrufe.

GTA VI hingegen scheint alle Erwartungen von Fans zu erfüllen. Die Gamer erwartet offensichtlich wieder ein buntes und abgedrehtes Abenteuer in Vice City, das an Miami angelehnt ist. Doch anders als noch bei den vorangegangenen Ausgaben scheint das Game nicht mehr eine grelle Satire, sondern ein Spiegel der verrückten Jetztzeit zu sein.

Angesichts der zahllosen Fans, die den Verkaufsstart kaum noch erwarten können, zeichnet sich hier ein weiterer Riesenhit ab. Das könnte auch das Kryptoverse zu neuen Meme-Coins inspirieren, schließlich ist Gaming auch bei Coins wie TG Casino ein großes Thema. Für den Publisher Take Two geht damit ein weiterer Goldesel an den Start, der die Kassen ab 2025 kräftig klingeln lassen wird.