Zahlungsriese VISA nutzt ab sofort Solana Blockchain für Stablecoin-Abwicklungen

Hassan Shittu
| 3 min read
Source: iStock / onebluelight

Visa, der globale Zahlungsgigant, hat seine Expansion in die Welt der Stablecoin-Zahlungen mit der Integration der Solana-Blockchain bekannt gegeben und eine Zusammenarbeit mit den bekannten Händlerbanken Worldpay und Nuvei eingeleitet.

Cuy Sheffield, Head of Crypto, Visa, sagte,

“Indem wir Stablecoins wie USDC und globale Blockchain-Netzwerke wie Solana und Ethereum nutzen, tragen wir dazu bei, die Geschwindigkeit der grenzüberschreitenden Abwicklung zu verbessern und unseren Kunden eine moderne Option zu bieten, um auf einfache Weise Gelder aus dem Treasury von Visa zu senden oder zu empfangen.”

In einem aktuellen X-Thread sprach Cuy Sheffield einige der Herausforderungen an, die mit traditionellen Visa-Kartentransaktionen verbunden sind.

Während die Verbraucher bei der Verwendung von Visa-Karten bei einem riesigen Netzwerk von Händlern weltweit oft nahezu sofortige Zahlungsgenehmigungen erhalten, bleiben die Feinheiten der Geldbewegungen hinter den Kulissen verborgen.

Sheffield erklärte, dass die Treasury- und Abwicklungssysteme von Visa diese Transaktionen erleichtern. Diese Systeme sorgen für ein effizientes Clearing, die Abrechnung und den Transfer von Geldern zwischen der Bank des Verbrauchers (dem Ausgeber) und der Bank des Händlers (dem Acquirer).

Diese komplizierte Operation erfolgt nahtlos über ein riesiges Netzwerk, das fast 15.000 Finanzinstitute umfasst und an dem über 25 globale Währungen beteiligt sind.

Mit dem jüngsten Schritt in Richtung Stablecoin-Zahlungen hat Visa die Möglichkeit erhalten, Auszahlungen in USDC über sein Circle-Konto an Worldpay und Nuvei zu überweisen.

Diese Händlerbanken können diese Zahlungen anschließend in USDC an ihre Endkunden weiterleiten.

Als Teil der laufenden Bemühungen von Visa mit der Einführung dieser neuen Abwicklungsoptionen kann Visa nun Gelder on-chain an Acquirer wie Worldpay und Nuvei übermitteln und so zu schnelleren Abwicklungszeiten für die angeschlossenen Händler beitragen.

Visa verbessert Treasury-Operationen durch Solana Blockchain-Innovation

Visa hat aktiv nach Möglichkeiten gesucht, seine Treasury-Aktivitäten zu verbessern. Dazu gehört auch die Erprobung der Blockchain-Technologie im Jahr 2021, um Gelder von mehreren Emittentenpartnern zu erhalten.

“Visa ist bestrebt, eine Vorreiterrolle bei digitalen Währungen und Blockchain-Innovationen einzunehmen und diese neuen Technologien zu nutzen, um die Art und Weise, wie wir Geld bewegen, zu verbessern.

Visa hat bereits ein erfolgreiches Pilotprojekt mit Crypto.com durchgeführt und ist damit eines der ersten großen Zahlungsnetzwerke, das die Stablecoin-Abwicklung auf der Ausgabeseite testet.

Sheffield sagte im X-Thread,

“Dies ermöglicht eine moderne und bequeme Option für kryptonormale Emittenten, ihre Kartenprogramme einfacher zu verwalten und hilft, den Zeitaufwand und die Komplexität der Verwaltung mehrerer Bankkonten und internationaler Überweisungen zu reduzieren.”

Vor diesem Pilotprojekt war die grenzüberschreitende Abwicklung von Käufen mit Crypto.com Visa-Karten mit zeit- und kostenaufwändigen Währungsumrechnungen verbunden, die oft mehrere Tage dauerten.

Durch die Einführung von USDC und der Blockchain-Technologie konnte Crypto.com USDC grenzüberschreitend über Ethereum an ein bestimmtes, von Circle verwaltetes Visa Treasury-Konto senden. Dieser rationalisierte Prozess reduzierte den Zeitaufwand und die Komplexität von internationalen Überweisungen erheblich.

Die Partnerschaft von Visa mit Crypto.com unterstreicht das Engagement des Unternehmens bei der Erforschung von Blockchain-basierten Treasury-Lösungen und verdeutlicht das Potenzial von Stablecoins und Blockchain zur Steigerung der Effizienz im globalen Zahlungsverkehr.

Jetzt erweitert Visa seine Fähigkeit, effiziente Stablecoin-Transaktionen zu erleichtern, indem es Solana, eine Hochleistungs-Blockchain, unterstützt. Damit ist Visa einer der Pioniere unter den großen Zahlungsunternehmen, die Solana für die schnelle Abwicklung von Zahlungen nutzen.

Solana weist beeindruckende Leistungskennzahlen auf, darunter Blockzeiten von 400 Millisekunden, durchschnittlich 400 Transaktionen pro Sekunde (TPS) und die Skalierbarkeit, bei Spitzenbedarf über 2.000 TPS zu verarbeiten.

Visa hat erfolgreich Live-Pilotprojekte mit Emittenten und Acquirern durchgeführt und dabei nahtlose USDC-Transfers über die Solana- und Ethereum-Netzwerke ermöglicht, mit dem Ziel, eine entscheidende Rolle bei der Abwicklung von Zahlungen in Fiat-Währung zu spielen, die über VisaNet autorisiert wurden.

“Es ist noch früh, aber Visa hat bereits Millionen von Dollar an USDC über die Ethereum- und Solana-Blockchains zwischen unseren Kunden abgewickelt.