. 4 min read

XRP steuert auf 0,50 $ zu, während AiDoge über 8,5 Millionen $ einsammelt

Der breite Markt zeigt sich am heutigen Mittwoch unverändert. XRP ist der große Gewinner in der Top 10 und konnte zwischenzeitlich Gewinne von rund 8 % erzielen. Bei Redaktionsschluss gab es leichtere Gewinnmitnahmen. Dennoch zeigt sich XRP deutlich fester. Der Grund dürfte die Entscheidung der zuständigen US-Bezirksrichterin Torres sein, die eine Teilentscheidung zugunsten von Ripple Labs fällte.

Denn die wichtigen Hinman-Dokumente werden nicht – wie von der SEC gewünscht – verschlossen. Vielmehr deutet alles darauf hin, dass die Äußerungen des ehemaligen SEC-Vorsitzenden in das Urteil einfließen. Dies könnte zugunsten von Ripple Labs tendieren. Augenscheinlich tut sich die US-Börsenaufsicht mit ihrer Begründung für die Einstufung von XRP als Wertpapier schwer. Dennoch ist ein finales Urteil in der Sache noch nicht gefallen und könnte sich durchaus etwas herauszögern. 

 

Aktuell kehren die Käufer zu XRP zurück. Bullisch wäre es jetzt, wenn diese den Kurs bis auf 0,50 $ drücken. Denn hier befindet sich eine multiple Widerstandszone, dessen Überwinden das Chartbild deutlich aufhellen würde. 

Eindeutig bullisch stellt sich im aktuellen Marktumfeld ein neuer Meme-Coin dar. Denn AiDoge ist weitaus mehr als eine reine Spaßwährung, sondern profitiert vom tiefgehenden Nutzen. Mit diesem Ansatz konnte AiDoge mittlerweile über 8,5 Millionen $ einsammeln. Der Sold-out nähert sich mit rasantem Tempo. Im Anschluss erwarten nicht wenige Krypto-Analysten eine 10-20x Performance für AiDoge (AI). 

Bullische News bei XRP: Richterin entscheidet zugunsten von Ripple Labs, Kurs springt an

Bei dem Verfahren zwischen der US-Börsenaufsicht SEC und dem verantwortlichen Unternehmen XRP handelt es sich wohl um das prägendste und auch langwierigste in der noch jungen Geschichte des digitalen Währungsmarkts. Die SEC wirft dem Unternehmen Ripple Labs die Ausgabe unregistrierter Wertpapiere vor. Hier müsste nach herrschender Rechtsauffassung der Howey-Test erfüllt sein, um Kryptos rechtssicher als Securities einzustufen. Doch das Unternehmen Ripple Labs bestreitet die Vorwürfe – ein Präzedenzurteil soll vor dem US-Bezirksgericht erzielt werden.

Seit mittlerweile fast drei Jahren läuft das Verfahren. Schon oft wurde ein Ende in Aussicht gestellt. Doch verfahrenstechnische Verzögerungen machen einen baldigen Abschluss immer wieder unmöglich. 

In dem heutigen Entscheid hat die Richterin Torres Ripple Labs in einem wichtigen Verfahrenspunkt Recht gegeben und den verfahrensrechtlichen Antrag der SEC abgelehnt. Denn diese wollte die Hinman-Dokumente vom Verfahren ausschließen und eine Versiegelung erreichen. Doch die zuständige Richterin entschied zugunsten von Ripple Labs. Auch in der Sache dürften den Hinman-Dokumenten nun große Bedeutung zukommen, die sich auf die interne Kommunikation in der US-Börsenaufsicht vom ehemaligen Direktor William Hinman beziehen.

Ripple-CEO Brad Garlinghouse sieht die jüngste Entscheidung als großen „Sieg für die Transparenz“. Zugleich erwarte er ein Urteil des Gerichts in den nächsten sechs Monaten.

Technische Analyse: XRP auf dem Weg zu 0,50 $ – wichtiger Widerstand

Mit einem Kursplus von rund 6 % in den letzten 24 Stunden folgt erstmals wieder eine kräftige Gegenbewegung, nachdem die letzten Wochen eher bearisch verlaufen waren. Denn im vergangenen Monat verlor XRP trotz heutigem Kurssprung über 10 % seines Werts.

XRP Chart

Jetzt befand sich XRP jedoch im überverkauften Zustand nach RSI. Im Tageschart kämpft XRP aktuell mit dem MA 100. Sofern dieser nachhaltig überboten werden kann, könnte sich die Gegenbewegung vorerst vorsetzen. Allerdings bewegt sich diese noch auf einem fragilen Fundament. Aktuell sehen wir eine Korrektur im intakten Abwärtstrend der vergangenen Wochen.

Bullischer würde sich das XRP Chartbild zunächst darstellen, wenn die 0,465 $ nachhaltig überboten werden. Entscheidend bleibt dann jedoch das multiple Widerstandslevel bei 0,49 – 0,50 $, das bullischen Kaufdruck zurückbringen könnte. Solange XRP über dem Support bei 0,40 $ verharrt, bleibt die Downside begrenzt. Dieses Niveau eignet sich auch für eine Begrenzung der Verluste in einem potenziellen Swing-Trade-Szenario.

AiDoge sammelt Momentum: Über 8,5 Millionen $ im Presale – winkt hier eine 10x Rendite?

Bei Redaktionsschluss beläuft sich das Raising Capital im Presale von AiDoge auf 8,543 Millionen $. Nun gibt es bei einem aktuellen Token-Preis von 0,0000308 $ und dem anvisierten Launch-Preis von 0,0000336 $ noch die Chance auf fast 10 % Buchgewinne vor ICO. Doch das große Kurspotenzial könnte es im Anschluss geben. Denn Krypto-Analysten sehen zunehmend 10x Potenzial für den Meme-Coin mit Utility AI.

Der innovative Meme-Generator treibt die Demokratisierung der Meme-Erstellung voran. Einfach gesagt – jeder kann mit AiDoge, vergleichbar wie ChatGPT, mit einer einfachen Texteingabe das nächste virale Meme kreieren.

Dabei geht die Bedeutung weit über den Krypto-Space hinaus – denn Memes sind ein zentrales Kommunikationselement im virtuellen Zeitalter. Zugleich ist das Meme-2-Earn-Konzept verankert und bietet die Chance auf ein passives Einkommen mit unterhaltsamen Memes.

Wer sich jetzt zukunftsorientiert bei AI positionieren möchte – der nächste PEPE, TURBO oder SPONGE -, kann einfach über die offizielle Website AI Token kaufen. Dies gelingt mit ETH, USDT oder BNB. Alternativ ist auch der Kauf via Kreditkarte möglich. Dann könnte man schon im Juni nach dem ICO von parabolischen Kursentwicklungen profitieren, wenn Dynamik, Hype und FOMO weiter zunehmen.