XRP News: Langeweile bei XRP – darum setzen Trader auf Alternativen

Martin Schwarz
| 3 min read

XRP

Kryptowährungen machen wieder Spaß. So könnten Anleger den Start in den Monat Oktober beschreiben. Denn der breite Markt steigt in 24 Stunden um über 3 %. Währenddessen zeigt der Bitcoin Kurs relative Stärke und steigt sogar um 4 %. Aktuell konsolidiert Bitcoin bei rund 28.300 $, unweit des neuen Verlaufshochs. Derweil läuft es nicht für alle Kryptowährungen derart bullisch. Denn XRP kann noch nicht einmal um 1 % steigen und ist damit aktuell der schwächste Top 10 Coin.

Doch warum ist XRP aktuell so unattraktiv? Denn sowohl Trader als auch Investoren suchen aktuell augenscheinlich das Weite, um sich attraktiveren XRP Alternativen zuzuwenden.

Seitwärtsbewegung bei XRP: Trader bleiben an der Seitenlinie


Zuletzt sahen wir mit einem Kursplus von rund 6 % in den letzten sieben Tagen eine erste Erholungsbewegung, obgleich weiterhin die Seitwärtsspanne intakt bleibt. Die Bollinger-Bänder zeigen die zuletzt geringe Volatilität. Auch das Volumen tendiert grundsätzlich nicht wirklich bullisch. Vielmehr dürfte weiterhin dem Widerstand bei 0,55 $ maßgebliche Bedeutung zukommen. Unterhalb drängt sich ein Einstieg von XRP noch nicht auf. Hier könnten Alternativen das bessere CRV bieten.

XRP Kurs

Dies dürfte auch für viele Investoren der Grund sein, noch auf einen Einstieg bei XRP zu warten. Oberhalb des Widerstands könnte Dynamik zunehmen. Zugleich sorgte der nächste große Token-Unlock von Ripple Labs im Oktober nicht unbedingt für Begeisterung am Markt.

XRP Alternativen mit 10x Potenzial


Zweifelsfrei bleibt XRP mit einer Marktkapitalisierung von aktuell 27 Milliarden $ ein Schwergewicht im digitalen Währungsmarkt, das zugleich aktuell auf Rang 5 rangiert. Die Seitwärtsphase könnte im Hinblick auf fundamentale Fortschritte auch mittelfristig eine Einstiegschance bieten. Wer kurzfristig jedoch Coins mit 10x Potenzial oder mehr sucht, sollte eher einen Blick auf das spekulative Marktsegment der Krypto-Presales werfen. Denn die oftmals angepriesene 10x Performance dürfte wohl ganz zum Missfallen der XRP-Army noch auf sich warten lassen.

Bitcoin Minetrix (BTCMTX) 


Der Krypto-Presale von Bitcoin Minetrix könnte aus mehreren Gründen erhebliches Potenzial bieten. Denn zunächst adressiert Bitcoin Minetrix mit seinem dezentralisierten Cloud-Mining-Ansatz aktuelle Probleme im Bitcoin Mining, wie hohe Einstiegsbarrieren und Zentralisierung. Dies zeigt, dass das Projekt nicht nur innovativ, sondern auch relevant für die heutige Mining-Landschaft werden könnte.

Schließlich könnte die Transparenz und Dezentralisierung, die durch die Nutzung der Blockchain-Technologie gewährleistet wird, das Vertrauen der Investoren stärken und sie dazu ermutigen, sich am Presale zu beteiligen. Insgesamt könnten diese Faktoren den Krypto-Presale von Bitcoin Minetrix zu einer vielversprechenden Investitionsmöglichkeit machen.

Dies gilt erst recht, wenn der noch günstige Einstiegspreis im Vorverkauf evaluiert wird. Denn Phase 1 bietet BTCMTX zum günstigsten Preis an. Nach der ersten Presale-Phase folgt dann der 10 % Preisanstieg.

Zu Bitcoin Minetrix

Meme Kombat (MK)


Mit einem Raising Capital von mittlerweile deutlich über 200.000 $ hat auch der Meme-Coin Meme Kombat einen erfolgreichen Start in das neue Quartal zelebriert. Da auch der jüngste Kursanstieg bei PEPE – 20 % in einer Woche – durchaus zurückkehrendes Momentum für Meme-Coins offenbart, könnte der Zeitpunkt für eine Analyse ideal sein.

Denn Meme Kombat möchte in dem eigenen Bet-to-Earn-Konzept diverse Meme-Figuren integrieren, wie Pepe, Shiba oder Doge. Diese werden allesamt in der Meme-Kombat-Arena gegeneinander antreten. Die MK-Halter können dann auf die Ergebnisse wetten und sich Belohnungen sichern. Darüber hinaus bleiben weiterhin auch Staking-Renditen von aktuell über 100 % APY möglich.

Im Unterschied zu vielen Meme-Coins bietet MK einen greifbaren Mehrwert. Denn der Meme-Coin MK ist Bestandteil eines neuartigen Ökosystems, das die Bereiche GameFi und GambleFi miteinander verknüpft. Schon jetzt zeichnet sich ein wachsendes Interesse ab. Von den insgesamt 12 Millionen Token sollen 50 % verkauft werden. Dabei sind 30 % für Belohnungen im System (Staking & Battle), 10 % für die Liquidität auf DEX und 10 % für zusätzliche Community-Belohnungen vorgesehen. Meme Kombat kombiniert eine transparente Tokenomics mit einer ambitionierten Roadmap. Der starke Fokus auf die Community-Interaktion macht Meme Kombat zu einem spannenden Play in der dynamischen Blockchain-Gaming-Welt.

Jetzt Bitcoin Minetrix kaufen