Worldcoin wird riskant – Warum eTukTuk das nächste große Ding im Jahr 2023 sein könnte

Martin Schwarz
| 5 min read

 

Die Euphorie um Worldcoin hat angesichts der drohenden regulatorischen Maßnahmen eine wilde Wendung genommen. Frühe Investoren von WLD-Tokens strömen zu eTukTuk, um Risiken auszugleichen und einen neuen Hafen für großzügige Renditen zu finden.

In diesem Artikel werfen wir einen genaueren Blick auf eTukTuk und wie es die Aufmerksamkeit des Marktes auf sich gezogen hat.

Ein Blockchain-Projekt mit einer sozialen Mission

Die Blockchain-Branche sollte über DeFi, NFTs und Play-to-Earn-Produkte hinausgehen, wenn sie sich im Mainstream durchsetzen will. eTukTuk ist ein Projekt, das das Potenzial hat, die Geschichte zu verändern und Nachhaltigkeit und Effizienz im öffentlichen Nahverkehr zu fördern.

Mit unserem ständig steigenden Lebensstandard haben wir unseren Planeten verstümmelt. Der Klimawandel ist im Jahr 2023 zu einer alarmierenden Realität geworden. Einer der größten Verursacher des Klimawandels sind die massiven CO2-Emissionen von Fahrzeugen, weshalb dies ein entscheidender Bereich ist, in dem erhebliche Verbesserungen möglich sind.

Doch die Bewältigung dieser Herausforderung ist keine einfache Aufgabe.

Es stimmt, dass die Industrienationen grüne Alternativen zur Bekämpfung des Klimawandels einführen.  Aber die Entwicklungsländer tun sich aufgrund finanzieller Zwänge schwer, einen solchen Übergang zu vollziehen. Trotz des technischen Fortschritts kann sich die Mehrheit der Menschen keine Elektrofahrzeuge leisten. Elektrofahrzeuge haben niedrigere Betriebskosten als herkömmliche kohlenstoffintensive Fahrzeuge, aber sie sind derzeit nur den Reichen vorbehalten.

Auf der anderen Seite haben kohlenstoffintensive Fahrzeuge niedrige Anschaffungskosten. Die meisten Menschen geben sich mit diesem Vorteil zufrieden und nehmen dafür die langfristigen Kosten in Kauf, die mit dem Anstieg der Kraftstoffpreise nur noch weiter steigen werden. Dies gilt insbesondere für instabile Volkswirtschaften, in denen die Kraftstoffpreise in kurzen Abständen um bis zu 50 % ansteigen können. Das Autofahren wird dadurch zu einer teuren Tortur.

Das Traurige daran ist, dass sich bestimmte Bevölkerungsgruppen in diesen Volkswirtschaften umweltfreundliche Verkehrsmittel leisten können. Aber es fehlt ihnen an der nötigen Infrastruktur, um eine große Anzahl von E-Fahrzeugen auf die Straße zu bringen, was den schrittweisen Ausstieg aus kohlenstoffintensiven Fahrzeugen behindert.

Um das Ausmaß der bevorstehenden Herausforderung besser zu verstehen, sind derzeit weltweit etwa 270 Millionen TukTuks mit Verbrennungsmotor (ICE) in Betrieb, und diese Zahl wird bis 2050 voraussichtlich 400 Millionen erreichen. Unabhängig davon, ob der Kohlenstoff in einem Industrie- oder einem Entwicklungsland ausgestoßen wird, sind weltweit Milliarden von Menschen von der giftigen Luftverschmutzung betroffen. Es ist ein globales Problem.

eTukTuk – umweltfreundliches öffentliches Transportsystem für Entwicklungsländer

eTukTuks sind, wie der Name schon sagt, praktische und verlässliche Alternativen zu den traditionellen kohlenstoffintensiven TukTuks. Sie sind darauf zugeschnitten, sich nahtlos in Entwicklungsregionen zu integrieren, wobei Sicherheit und Nachhaltigkeit im Mittelpunkt stehen. Sie verfügen über ein patentiertes Überrollkäfigdesign und werden vor Ort hergestellt.

Das eTukTuk-Netzwerk ist jedoch mehr als nur Elektrofahrzeuge – es ist ein umfassendes Ökosystem mit verschiedenen Komponenten.

Das Herzstück sind die EV-Ladestationen, die zugänglich, kompakt und zukunftssicher sind. In Zusammenarbeit mit Gebietspartnern sorgt eTukTuk für die Verwaltung dieser Ladestationen und baut so ein nachhaltiges Ladenetzwerk auf, während den Partnern attraktive Prämien angeboten werden.

Das Netzwerk gibt Geschäftsinhabern die Möglichkeit, nachhaltige Entscheidungen für ihr Unternehmen und ihre Kunden zu treffen. Early Mover haben erhebliche Vorteile, wenn sich das eTukTuk-Netzwerk ausweitet. So können die Inhaber von TUK-Token ihre Assets staken und so das Netzwerk stärken und attraktive Belohnungen erhalten. eTukTuk unterstützt auch Gemeinden am wirtschaftlichen und sozialen Rand, indem es ihre Lebensgrundlage verbessert.

Ein einfaches und nachhaltiges Modell

Hier ist ein kurzer Blick auf die Funktionsweise:

TUK Token-Transaktionen: Die Fahrer zahlen für das Aufladen ihrer Fahrzeuge mit TUK-Token. Dies ist die Haupteinnahmequelle für das Netzwerk.

Belohnungen für Stakeholder: Territoriale Partner und Power Staker erhalten Belohnungen in Form von TUK-Tokens für ihre Hilfe bei der Durchführung der Transaktionen. Das TUK Staking-System ist sicher und autonom und nutzt die zugrunde liegenden Fähigkeiten der BNB Chain.

Aufstrebende Märkte: Die Schwellenländer tragen derzeit zu 63% der gesamten Kohlenstoffemissionen der Welt bei. In der Anfangsphase im Jahr 2023 zielt eTukTuk auf Sri Lanka ab und führt dort fortschrittliche Ladestationen und eTukTuk-Elektrofahrzeuge ein. In Sri Lanka gibt es etwa 1.200.000 traditionelle ICE-TukTuks, mit einer erheblichen Konzentration in Colombo. Laut einer neuen Ankündigung verfolgt eTukTuk einen Multi-Chain-Ansatz, um seine Mission zu beschleunigen, nachhaltige Transportlösungen nach Südasien und Afrika zu bringen.

Kosteneinsparungen für Fahrer: eTukTuks haben im Vergleich zu herkömmlichen TukTuks bemerkenswert niedrige Betriebs- und Wartungskosten. Dies ermöglicht es den Fahrern, potenziell bis zu 400% mehr zu verdienen.

Ausweitung auf andere Regionen: Während das Netzwerk wächst, wird eTukTuk seine Präsenz auf andere Gebiete ausweiten. Dies kann verschiedene Formen annehmen, von der Einführung von E-Fahrzeugen auf den Straßen und dem Aufbau einer Ladeinfrastruktur bis hin zur Verbesserung der Verdienstmöglichkeiten für Fahrer und Unterstützer des Ökosystems in diesen Gemeinden.

Ist TUK jetzt eine gute Investition?

Der TUK-Token, der sich derzeit in der Whitelisting-Phase des Token-Verkaufs befindet, stellt eine der besten Investitionsmöglichkeiten des Jahres 2023 dar. Zunächst einmal ist das zugrunde liegende Projekt ehrgeizig. In den nächsten Monaten wird eTukTuk strategische Partnerschaften mit lokalen Regierungen und einflussreichen Industriepartnern eingehen, um eTukTuk-EVs effektiv auf die Straße zu bringen und eine starke Präsenz in Schwellenländern aufzubauen.

So hat sich eTukTuk zum Beispiel mit der Capital Maharaja Group (CMG) zusammengetan, einem bedeutenden privaten Konglomerat in Sri Lanka, das über ein vielfältiges Portfolio und über 44 globale Partnerschaften verfügt. In den kommenden Monaten wird das Partnernetzwerk um weitere Marken, Regierungen und Prominente erweitert, um den Token in den Mainstream zu bringen.

Strategische Investoren kaufen den Token in der Anfangsphase, um von dem bevorstehenden Aufschwung zu profitieren, der in wenigen Monaten einen potenziellen ROI von 6.000-8.500% bedeuten könnte.