Worldcoin will die sichere Identifizierung im Netz gelöst haben, Kritiker zweifeln daran massiv

Georg Steiner
| 1 min read

Sam Altman hat die Welt schon einmal grundlegend verändert. Was ihm vor rund einem Jahr mit ChatGPT bereits gelungen ist, soll Worldcoin jetzt wiederholen.

Künstliche Intelligenz Skynet

Altman und sein Projekt Worldcoin behaupten, eine sichere Online-Identität geschaffen zu haben. Möglich machen soll dies ein unverwechselbares biometrisches Merkmal, nämlich die Iris des menschlichen Auges.

Knackpunkt ist der Scan der Iris


Worldcoin ist schließlich nicht nur eine Kryptowährung, sondern arbeitet in Verbindung mit der Worldcoin-App und deren Identifikationssystem, der World ID. Diese setzt auf einen Scan der Regenbogenhaut des Auges.

Sie soll vollständige Sicherheit beim Zugriff auf die App garantieren. Dazu hat Worldcoin in den letzten zwei Jahren in zahlreichen Städten die Iris von Menschen scannen lassen. Doch zumeist fand diese Aktion in Ländern in Afrika und Asien statt, wo auf Datenschutz wenig Wert gelegt wurde. Das werfen Experten jetzt Worldcoin vor.

Das System trainiert mit gescannten Augen

Die Scans dienen Worldcoin dazu, ihre eigenen Systeme auf die Erkennung der Regenbogenhaut des menschlichen Auges zu trainieren. Manche Beobachter sehen in der Aktion sogar Begehrlichkeiten von Geheimdiensten geweckt.

Worldcoin glaubt jedenfalls das Problem einer eindeutigen Identifizierung einer Person im Netz gelöst. Dies soll über einen Iris-Scan möglich sein, doch Sicherheitsexperten bezweifeln dies. Unterdessen lässt sich das Kryptoverse nicht von der Diskussion beirren. Hier hat man das Thema Künstliche Intelligenz längst als Zukunftsthema identifiziert und setzt es auch bei neuen Coins wie yPredict.ai ein.

Grundeinkommen für alle, wenn die KI übernimmt


Sam Altman selbst gilt als kontroversielle Persönlichkeit. Obwohl er mit ChatGPT einen Baustein für die Entwicklung einer zukünftigen Superintelligenz geschaffen hat, sieht er seine eigene Arbeit als kritisch an. Altman glaubt angeblich daran, dass eine Künstliche Intelligenz eines Tages die Menschheit entmachten oder auslöschen könnte.

Er selbst soll schon entsprechende Vorkehrungen zu seinem Schutz getroffen haben. Der Tech-Guru geht davon aus, dass Künstliche Intelligenz eines Tages den Großteil der Arbeit übernehmen wird. Daher sei es aus seiner Sicht wichtig, ein bedingungsloses Grundeinkommen für die Bevölkerung zu schaffen.

Das soll, wenn es nach seinen Vorstellungen geht, Worldcoin eines Tages sicherstellen. Doch dazu ist auch eine eindeutige Identifizierung des Menschen, der dieses Grundeinkommen bezieht, nötig.