Welche Kryptowährung könnte explodieren? Die fünf besten Coins zum Wochenende: WSM, BTC, AI, MATIC, ECOTERRA

Martin Schwarz
| 4 min read
Beste Coins

Es bleibt turbulent am digitalen Währungsmarkt. Nachdem sich Kryptowährungen Anfang der Woche mitunter stark vom Aktienmarkt entkoppelten und die negative Korrelation offensichtlich war, gibt es die Gegenbewegung. Der breite Markt konsolidiert und liegt rund 1 % im Plus.

Gänzlich unterschiedlich stellt sich die jüngste Situation jedoch dar. Denn die SEC geht schließlich gegen einige Kryptowährungen als Securities vor, während andere Coins wie BTC, ETH oder auch XRP in den Klagen gegen Coinbase & Binance nicht erwähnt wurden. Weiterhin entwickeln sich die Marktsegmente unterschiedlich. Deshalb wollen wir einen Blick auf fünf spannende Coins zum Wochenende werfen:

Wall Street Memes (WSM)

Wall Street Memes

Wenn Investoren im historisch lukrativen Marktsegment der Krypto-Presales nach Coins mit attraktivem Chance-Risiko-Verhältnis Ausschau halten, führt aktuell kein Weg an Wall Street Memes (WSM) vorbei. Denn in rund drei Wochen Vorverkauf flossen fast 8 Millionen $ in den neuen Meme-Coin, der von einer gigantischen, gewachsenen Community profitiert. Schließlich stehen über die verschiedenen sozialen Netzwerke bereits kumuliert über eine Million Follower hinter der Idee von Wall Street Memes. 

Dank sukzessiver Preissteigerungen verbleibt die Chance auf Buchgewinne in Höhe von rund 20 %. Zugleich ist die Tokenomics fair konzipiert und schließt dank 100 %-Beteiligung der Community einen Rug Pull aus. Denn das Team bekam keine eigenen Token, 50 % der WSM Coins werden bereits im Presale einen Besitzer finden. Das virale Hype-Potenzial ist evident. Dass die Idee von Wall Street Memes auch im Krypto-Markt funktioniert, zeigt die Dynamik im Vorverkauf. 

Bitcoin (BTC) 

Der Bitcoin entwickelte sich zuletzt beständig und wurde seiner Rolle als digitale Leitwährung weitgehend gerecht. Die Marktdominanz beträgt mittlerweile 48 %. Zugleich ist der Bitcoin nicht von der Regulierung der US-Börsenaufsicht SEC betroffen, da BTC nach allgemeiner Rechtsauffassung als „Commodity“ eingestuft wird. Nach einem Rücksetzer unter 25.000 $ kämpfte sich der Bitcoin zuletzt zurück. Insbesondere das Kurslevel rund um 24.500 $ sollte kurzfristig halten, um einen weiteren Abwärtsschwung aufzuhalten. 

Als bullischer Katalysator könnte sich kurzfristig der Antrag auf einen Bitcoin Spot ETF durch BlackRock darstellen. Denn die SEC gerät unter Zugzwang. Eine Ablehnung des Bitcoin Spot ETFs könnte beim weltweit größten Vermögensverwalter schon deutlich schwieriger sein. Dieser wird alle nur erdenklichen regulatorischen Herausforderungen ex ante berücksichtigt haben. Zugleich hat die SEC in den aktuellen Klagen gegen Krypto-Unternehmen ausdrücklich Bitcoin nicht genannt. Selbst Gary Gensler ist der Auffassung, dass der Bitcoin kein Securities ist, womit BTC eine relative Stärke im aktuellen Marktumfeld zeigen dürfte.

AiDoge (AI)

Bis zum Sonntag haben Investoren noch Zeit, den native AI Token des innovativen Meme-Generators zum fixen Listing-Preis von 0,0000336 $ zu erwerben. Nachdem schon im offiziellen Presale 14,9 Millionen $ eingesammelt wurden, bleiben Investoren stark interessiert. Denn einige Analysten erwarten einen Pump nach ICO. Deshalb sichern sich zunehmend Anleger noch zum aktuellen Preis den Meme-Coin mit Utility, damit der Kurs nicht nach dem öffentlichen Handelsstart davon läuft.

Wer jetzt investiert, muss zugleich gar nicht lange auf Token-Claim und Handelsstart warten. Denn mitunter kann es bei Presales zermürbend sein, mehrere Monate auf den freien Handel zu warten. Bereits am 19. Juni wird der ICO vollzogen. Als KI-basierter Meme-Generator stellte AiDoge bereits im Vorverkauf unter Beweis, dass das Team den Geist der Zeit trifft und eine massive Nachfrage aus der Community generieren kann.

Polygon (MATIC)

Trotz der etablierten Marktstellung, renommierten Kooperationen oder der Bedeutung als Ethereum Layer-2 brach der native MATIC Coin von Polygon in der letzten Woche ein – rund 25 % Kursverluste stehen in sieben Tagen zu Buche. Der Grund ist klar – die SEC sieht MATIC als „Securities“, gemeinsam mit zahlreichen anderen Kryptos. Für risikobereite Anleger könnte sich hier eine attraktive Einstiegschance ergeben, sofern der langfristige Support hält. Denn bei einem signifikanten Verkaufsdruck könnte die Gegenbewegung ebenfalls explosiv verlaufen.

Polygon Tageschart

Ein Blick in den Stundenchart zeigt jedoch die verzwickte Situation. Denn das Chartbild würde sich mittelfristig erst wieder oberhalb von 0,66 $ aufhellen. 

Polygon Stundenchart

Die Bodenbildung ist noch im Gange, weiterhin bleibt Polygon (MATIC) im aktuellen Marktumfeld riskant. Wer eher im Sinne eines Buy-and-Hold-Investors agiert, könnte MATIC dennoch antizyklisch genauer betrachten. 

Ecoterra (ECOTERRA)

Über 5 Millionen $ konnte die innovative, Recycle-2-Earn-Plattform von Ecoterra bereits im Vorverkauf einsammeln. Damit nähert sich der Vorverkauf dem Ende – in rund 500.000 $ kommt es zur finalen Preisanhebung, mit welcher sich der Token auf 0,01 $ verteuert. Anleger sehen mit der R2E-App eine spannende Option, den Megatrend Nachhaltigkeit am digitalen Währungsmarkt zu spielen. Hoffnung auf Erfolg dürfte auch der Launch der Beta-Version der App schüren, die Ecoterra-Nutzer zukünftig über Desktop und mobile Endgeräte verwenden können. Ecoterra

Grüne Krypto-Projekte mit realem Nutzen wie Ecoterra könnten in den nächsten Jahren eine immer bedeutsamere Rolle spielen, sofern sich die Krypto-Adoption positiv entwickelt. Wer ein Feel-Good-Investment im risikoaffinen und renditeträchtigen Segment der Presales sucht, sollte Ecoterra (ECOTERRA) genauer anschauen, bevor der Vorverkauf endet.