Welche Kryptowährung jetzt kaufen? Fünf heiße Altcoins für die kommende Woche

Martin Schwarz
| 5 min read
Welche Kryptowährung kaufen?

Vergleichsweise unaufgeregt werden Kryptowährungen erneut am Wochenende gehandelt. Denn der Bitcoin und Ethereum notieren minimal im Plus, in der Breite gibt es kaum Veränderung. Auch das Handelsvolumen ging am Wochenende wieder stark zurück, so weit nicht ungewöhnlich, doch allgemein ist auch die Liquidität weiter überschaubar. Das Marktumfeld ist aktuell schwierig und nicht immer leicht navigierbar. Dennoch gibt es in jeder Marktphase Chancen, die Anleger mit fundierter Recherche und profitabler Strategie nutzen können. 

Werfen wir also einen Blick auf fünf heiße Altcoins, die in der kommenden Woche Kurspotenzial haben. 

Wall Street Memes (WSM)

Es verbleiben nur noch rund 24 Stunden, bis der Vorverkauf von Wall Street Memes abgeschlossen ist. Die ersten Notierungen sind für die kommenden drei Tage geplant und sollen laut dem Team auf mehreren erstklassigen Börsen durchgeführt werden. Genauere Details sind derzeit nicht bekannt. In der Community gibt es jedoch Spekulationen, dass Binance, Kraken oder Coinbase in absehbarer Zeit Interesse an WSM zeigen könnten. Wall Street Memes zeichnet sich durch eine virale Vision, eine Community von über einer Million Anhängern und ein Raising Capital von weit über 25 Millionen $ aus. Der Vorverkauf war ein großer Erfolg, nun warten Händler gespannt auf den ICO.

Dabei wird auch die Roadmap fleißig vorangetrieben. Das WSM-Team hat bereits ein erstes Feature, das Stake-2-Earn-Modell, eingeführt. Ein beträchtlicher Anteil des Gesamtangebots, 30 %, ist für Belohnungen der Community vorgesehen. Schon jetzt sind etwa 390 Millionen Token gestaked, was einer Quote von rund 39 % entspricht. Zukünftige Listings auf führenden zentralisierten Börsen könnten positive Impulse für die Nachfrage setzen, das handelbare Angebot bleibt knapp dank der im Staking gebundenen Token – eine spannende Kombination, an welcher sich Anleger noch in den nächsten 24 Stunden beteiligen könnten.

Chainlink (LINK)

Mit einem Kursplus von rund 1,5 % in den letzten 24 Stunden notiert Chainlink (LINK) erneut fester und hält sich oberhalb von 7 $. Die Marktkapitalisierung liegt wieder bei rund 4 Milliarden $ – Marktrang 19 für LINK.

Chainlink (LINK) zog zuletzt erhebliche Aufmerksamkeit auf sich und wird derzeit zu einem Preis von über 7 $ gehandelt. Das aktuelle Chartbild zeigt positive Trends, hier könnte sich LINK nun in der langfristigen Seitwärtsrange weiter auf einen Ausbruch nach oben vorbereiten. Untersuchungen von Santiment zeigten zuletzt eine deutliche Zunahme aktiver Adressen im Chainlink-Netzwerk, wobei ein Höchststand der letzten zwei Monate erreicht wurde. 

Dieses Wachstum aktiver Adressen signalisiert ein steigendes Engagement im Chainlink-Netzwerk. Darüber hinaus arbeitet Chainlink an der Erweiterung seiner Anwendungsfälle und hat das CCIP-Protokoll eingeführt, das den Fokus auf die Vernetzung von Blockchains legt. Große Finanzakteure, darunter Swift, haben bereits mit CCIP experimentiert. Dies könnte darauf hindeuten, dass eine breitere Akzeptanz von Chainlink in Zukunft die Kursentwicklung von LINK unterstützt.

Bitcoin BSC (BTCBSC)

Fast 5 Millionen $ sammelte mittlerweile der Bitcoin BSC Presale ein. Mit einer Hardcap von 6 Millionen $ dürfte der Ausverkauf in der kommenden Woche gelingen. Zeitnah wird wahrscheinlich auch der Handelsstart auf den DEX-Börsen erfolgen, sodass es keine Zeit zu verlieren gilt.

Der Vorverkauf eines Projekts ist ein erstes Barometer für das Investoreninteresse. Wahrscheinlich wird Bitcoin BSC den Presale in unter drei Wochen mit dem Soldout abschließen. Ein hohes Engagement in dieser Phase zeigt Begeisterung für das Projekt. Denn Bitcoin BSC zielt darauf ab, das bewährte Staking-Konzept mit dem Renommee von Bitcoin zu kombinieren. Investoren können sowohl von der Preisentwicklung als auch von Staking-Belohnungen profitieren. Inspiriert vom Bitcoin, ist die maximale Menge an BTCBSC Token auf 21 Millionen begrenzt, obgleich es natürlich keine direkte Verbindung zwischen BTC und BTCBSC gibt.

29 % aller Token werden im Vorverkauf angeboten, während beeindruckende 69 % für Staking-Belohnungen reserviert sind. Dies ermöglicht den Stakern, regelmäßige Belohnungen zu erhalten und ein stetiges Einkommen zu generieren. Die verbleibenden 2 % der Token werden als Liquidität für den Start auf DEX bereitgestellt, um einen reibungslosen Handel zu gewährleisten.

Injective (INJ)

Im Jahr 2023 verzeichnete Injective (INJ) einen massiven Anstieg von über 450 % und positioniert sich als einer der Top-Performer in der Top 100. Das aktuelle Marktverhalten zeigt sich zunehmend optimistisch. Hier könnte sich Injective bald weiter nach oben entwickeln, insbesondere angesichts positiver fundamentaler Nachrichten. Ein signifikanter Erfolg war zuletzt das Erreichen von 200 Millionen On-Chain-Transaktionen. Diese Zahl unterstreicht das Vertrauen, das die Community in Injective setzt. 

Übrigens sind es mittlerweile schon fast 300 Millionen On-Chain-Transaktionen. Darüber hinaus werden die Domain-Namen bei Injective eingeführt. Hier dürften die aktiven Entwickler noch einige weitere Kurstreiber veröffentlichen, womit Injective einer der spannendsten DeFi Coins im aktuellen Marktumfeld scheint.

TG. Casino (TGC)

Für diejenigen, die einen Krypto-Presale suchen, der das Potenzial eines boomenden Marktes mit den Möglichkeiten des Telegram-Netzwerks kombiniert, könnte der Presale von TG.Casino eine attraktive Wahl sein. Denn das TG.Casino fokussiert sich auf ein transparentes und dezentralisiertes Web3-Gaming-Erlebnis. Dieses nutzt die Vorteile der Blockchain-Technologie, um Spielern über Telegram und mobilen Geräten ein Glücksspielangebot zu bieten. Das Casino verspricht hohe Sicherheitsstandards und Transparenz – all das ohne KYC, dank enger Anbindung an Telegram.

Als Krypto-basiertes Online-Casino auf Telegram hebt sich TG.Casino durch die Vorteile von anderen Projekten ab. Ein Anteil der Einnahmen von TG.Casino wird genutzt, um $TGC-Token am freien Markt zu kaufen, wodurch potenzielle Preisrückgänge abgemildert werden sollen. Von diesen Token werden 40 % vernichtet, was $TGC zu einem deflationären Asset macht. Die verbleibenden 60 % der Token werden denjenigen zugewiesen, die ihre Token staken – Anreize für einen Kauf von TGC gibt es allemal.