Welche Kryptowährung jetzt kaufen? Fünf Coins, die im Krypto-Crash kaufenswert sind

Daniel Robrecht
| 4 min read

In einem Bärenmarkt werden die zukünftigen Gewinner geboren. Wenn die gesamte Anleger-Welt Kryptowährungen als verloren ansieht und Kapital en masse abgezogen wird, ergeben sich weitreichende Chancen. Denn mit einem ausreichend langen Anlagehorizont könnte man von einem heutigen Investment in bestimmte Coins nachhaltig profitieren. Der Krypto-Markt bricht am heutigen Montag um rund 7 % in seiner Gesamtheit ein. Erneut sind es jedoch keine Krypto-immanenten Probleme, sondern makroökonomische Belastungsfaktoren. Welche Kryptowährungen jetzt kaufen – diese Frage stellen sich zunehmend Anleger. 

Krypto-Crash: Darum fallen Kryptowährungen heute massiv

7,5 % Verlust in nur 24 Stunden und damit eine Krypto-Marktkapitalisierung von deutlich unter eine Billion US-Dollar – der digitale Währungsmarkt erlebt zum Wochenanfang den nächsten Flash-Crash, nachdem bereits Ende letzter Woche das Sentiment für Kryptos zunehmend schlechter wurde. Der pessimistische Start in die neue Handelswoche liegt wohl insbesondere in der Fed-Sitzung am Mittwoch begründet. Die Anleger befürchten zunehmend einen drastischen Zinsschritt, der risikobehaftete Assets noch unattraktiver machen würde. Schließlich waren die letzten Nachrichten rund um die Inflation nicht hoffnungserweckend. Die Fed wird weiterhin aggressiv gegen die Inflation vorgehen und die Geldpolitik weiter drosseln. Rund ein Fünftel der Marktteilnehmer befürchten sogar einen Zinsschritt um 100 Basispunkte, während die Mehrheit noch 75 Basispunkte Erhöhung einpreist. 

1.     Bitcoin (BTC): Basis-Investment für langfristige Krypto-Enthusiasten

Der Bitcoin Kurs gab in den vergangenen 24 Stunden um rund 8 % nach und notiert damit aktuell wieder unter 18.500 Punkte. Den Kampf um die 20.000 US-Dollar haben die Bullen vorerst verloren. Die Bären haben das Ruder übernommen und BTC-Holder müssen sich vorerst nach unten orientieren. Damit beträgt der Abschlag vom All-Time-High wieder fast 75 %.

Auf dem derartigen Kursniveau könnte der BTC für langfristige Holder bereits attraktiv sein, die antizyklisch im Bärenmarkt ihre Position ausbauen, um im nächsten Bull-Run eine überdurchschnittliche Rendite zu erzielen. Diesen Ansatz verfolgen übrigens auch professionelle Investoren – beispielsweise sieht Ark Invest Fondsmanagerin Cathie Wood die Bitcoin Kurs Prognose bullisch und hält Kurse jenseits der Million USD in 2030 für möglich. Infolgedessen baue man aktuelle die BTC-Position in einer schwachen Marktphase sukzessive aus.

Hier Bitcoin handeln

2.Ethereum (ETH): Massiver Crash nach Ethereum-Merge als Kaufchance

Seit dem erfolgreichen Ethereum-Merge kennt der Kurs eigentlich nur eine Richtung – abwärts. Heute verliert ETH wieder rund 10 % und entwickelt sich damit deutlich schlechter als der Gesamtmarkt. Obgleich technologisch bei der Umstellung von PoW auf PoS alles einwandfrei verlief, trennen sich Krypto-Anleger von ihrer Ether-Position.

Prominente Krypto-Trader sehen jedoch die aktuelle Kursentwicklung als Chance. Der YouTuber @MartiniGuyYT verweist bei Twitter auf einen sich irrenden Markt und baut seine Ether-Position unbeirrt aus.

Mittelfristig scheinen bei Ethereum die Potenziale zweifelsfrei zu überwiegen. Die schwache Marktphase könnte eine Chance sein, sich günstig wie schon lange nicht mehr am führenden Netzwerk für Smart Contracts, DeFi und vielen weiteren Megatrends zu beteiligen. Charttechnisch besteht kurzfristig jedoch weiteres Abwärtspotenzial.

 Hier Ethereum handeln

3. Lido DAO (LDO): baldige Gegenbewegung beim Ethereum-Staking-Service

Eigentlich hätte Lido DAO (LDO) ein waschechtes Merge-Play werden können, das nachhaltig von der Umstellung auf Proof-of-Stake bei Ethereum profitiert. Schließlich handelt es sich bei Lido DAO um den führenden Staking-Service. Einige Wochen vor dem Merge performte der LDO Token den Markt noch aus. Heute notiert Lido DAO jedoch erneut rund 13 % im Minus. Damit summieren sich die Wochenverluste bereits auf 20 % und der Abschlag vom All-Time-High liegt bei 75 %. Allerdings konnte man seit dem Low im Juni 2022 um 300 % zulegen.

https://www.twitter.com/KhaN_opo_86/status/1570994320735604737

4.  Cronos (CRO): von der mittelfristigen Krypto-Adoption überproportional profitieren 

Mit einem Minus von rund 7,5 % bewegt sich der Cronos Coin (CRO) im Einklang mit dem breiten Markt. Im vergangenen Monat lag das Minus bei rund 17,5 %. Mit einem Verlust von rund 90 % vom All-Time-High ist dieser Abschlag jedoch besonders stark ausgeprägt. Nichtsdestotrotz dürfte Cronos (CRO) als nativer Token des Crypto.com Ökosystems von einer zunehmenden Krypto-Adoption übermäßig stark profitieren und hat mit einer elaborierten Marktstellung gute Chancen, die Durchdringung zu erhöhen.

 Kryptowährungen ohne Provision handeln: Hier zu Capital.com

5.  Tamadoge (TAMA): beim IDO investieren und den breiten Markt outperformen?

In den vergangenen Wochen war wohl der Tamadoge Token (TAMA) für Anleger die bessere Wahl. Denn der Presale Token erlebte einen überaus erfolgreichen Vorverkauf, der gestern mit dem Erreichen der Hardcap endete. Insgesamt konnte Tamadoge in einem schwachen Marktumfeld und Bärenmarkt 19 Millionen USD Raising Capital einnehmen – mehr als Ethereum oder STEPN beispielsweise. Nun ist der Presale zu Ende und der IDO dürfte zeitnah bei der Ethereum-DEX Uniswap folgen.

Zweifelsfrei wird auch die Kursentwicklung von TAMA vom Gesamtmarkt abhängen und steht somit unter makroökonomischen Einflussfaktoren. Dennoch offenbarte der Presale eine vergleichsweise geringe Korrelation mit dem Gesamtmarkt. Es bleibt spannend, wie sich Tamadoge in den nächsten Wochen nach dem IDO verhält. Wer nichts verpassen möchte, sollte beim zukunftsträchtig konzipierten Meme-Coin mit Utility einen Blick auf den Discord-Server oder in die Telegram-Gruppe werfen.

Zu Tamadoge

Folgen Sie unseren Affiliate-Links:

Kaufen Sie Ihre Kryptos auf PrimeXBT, der Handelsplattform der nächsten Generation

Sichern Sie Ihre Kryptos auf Wallets wie Ledger und Trezor

Machen Sie Ihre Krypto Transaktionen anonym mit NordVPN