07 Juli 2021 · 2 min read

Update auf LIO 2.0: LIOcoin verbrennt 4,2 Milliarden Coins

Beim LIOcoin steht das Update auf LIO 2.0 bevor. Um die Nutzer zu belohnen und das Angebot zu verknappen, werden im Zuge der Vorbereitung 4,2 Milliarden Coins aus der sogenannten Pre-Mining-Phase verbrannt.

Die Global Cybersecurity Summit (GCS) wird in Vorbereitung des Updates auf LIO 2.0, 4,2 Milliarden LIOcoin verbrennen. Das Angebot soll mit dieser Maßnahme verknappt werden, um die treuen User die das Projekt von Beginnan unterstützen, zu belohnen. Um Transparenz für die Nutzer zu gewährleisten, können die Transaktionen auf dem LIOexplorer verfolgt werden. Im Rahmen der Vorbereitung des Updates werden 4,2 Milliarden Coins verbrannt, die aus der Pre-Mining-Phase stammen. Das entspricht 20 Prozent aller jemals verfügbaren LIOcoins.Als Pre-Mining-Phase wird das Mining von Coins vor der offiziellen Markteinführung bezeichnet. Die für dasToken-Burning vorgesehenen LIOcoins wurden vorgeschürft. Für ein Projekt wie das Update auf LIO 2.0 ist es mitunter erforderlich, einen bestimmten Prozentsatz an vorgeschürften Coins an Nutzer zu verteilen. 

Anders als Bitcoin läuft LIOcoin wesentlich ressourcenschonender. Zur Erzeugung von LIOcoin durch Staking wird deutlich weniger Energie verbraucht als für das Mining von Bitcoin. Der LIOcoin läuft im Gegensatz zum Bitcoin, der auf dem Proof-of-Work-Algorithmus (PoW) läuft, auf dem Proof-of-Stake (PoS) Konsens-Algorithmus. Für LIOcoin gibt es demnächst ein Update auf LIO 2.0 um sie aufgrund ihrer Effizienz und Schnelligkeit künftig für die Tokenisierung vonkleineren und mittleren Unternehmen (KMU) oder ganzen Projekten über die MatrixChange zu nutzen und die bisherigeTRON Blockchain abzulösen. So wird eine höhere Verwendbarkeit erreicht werden, die durch eine hohe Übertragungsgeschwindigkeit der Blockchain möglich wird. Nach der Umprogrammierung soll das sichergestellt werden.

Das Burning von LIOcoin erfolgt durch den Versand an eine Wallet-Adresse, für die kein privater Schlüssel vorhanden ist. Eine Wallet-Adresse wird eingerichtet und die privaten Keys für diese Adresse werden im Vorfeld vernichtet. Künftig wird LIOcoin diese Adresse für einen regelmäßigen Coin Burn nutzen. Das Gesamtangebot wird dadurch deutlich reduziert, was den LIOcoin zukünftig nochmal interessanter für Kapitalanleger macht.

Die Global Cybersecurity Summits Limited wurde 2017 als Ergebnis jahrelanger Zusammenarbeit verschiedener internationaler IT-Professionalsgegründet, von denen die meisten aus den Bereichen Internetsicherheit, Marketing und virtuelle Währungen kommen. Schwerpunkt ist die Entwicklung von Blockchaintechnologien. Aus der Vision eine sichere, stabile und dezentrale digitale Währung mit weltweiter Akzeptanz zu schaffen entstand Anfang 2017 die Kryptowährung LIOcoin.

Hierbei handelt es sich um einen speziell entwickelten Hybridcoin, welcher die Vorteile bestehender Coins vereint und optimiert und somit ein Höchstmaß an Energieeffizienz, Geschwindigkeit und Sicherheit bietet.

Weitere interessante News:
- Interview mit MatrixChange Geschäftsführer Matthias Gerbers
- Alexander von Westphalen zu Fuerstenberg im Gespräch über LIOcoin
 

Folgen Sie unseren Affiliate-Links:

Kaufen Sie Ihre Kryptos auf PrimeXBT, der Handelsplattform der nächsten Generation

Sichern Sie Ihre Kryptos auf Wallets wie Ledger und Trezor

Machen Sie Ihre Krypto Transaktieren anonym mit NordVPN