The Sandbox Preis Prognose: ist TARO die bessere Alternative?

Sebastian Schuster
| 6 min read

RobotEra Robot 1Der Kurs des Sandbox Projektes verzeichnete in diesem Jahr einen deutlichen Abwärtstrend. Die Token verkaufen sich derzeit nur sehr schlecht, und der Preis fällt entsprechend. Auch heute stehen wieder Einbußen von rund einem Prozent zu Buche und SAND kostet mittlerweile nur noch halb so viel wie noch vor zwei Monaten. Ist The Sandbox dennoch eine gute Investition, oder bietet das neue RobotEra Metaverse eine starke Alternative?

Der SAND Token ist in diesem Jahr um insgesamt 84 % gefallen. Die Marktkapitalisierung befindet sich heute bei einem Wert von 670 Millionen USD. Auch das Handelsvolumen der Kryptowährung sinkt weiterhin deutlich.

Der Preis-Crash der vergangenen Monate zog also auch The Sandbox gnadenlos in die Tiefe. Dabei fiel die Mehrzahl der Krypto-Kurse deutlich, der gesamte Markt schien förmlich zusammenzubrechen. Sind also schon bald Gegenbewegungen möglich, wenn sich die Branche wieder beruhigt?

So manches spricht dagegen. Der SAND Coin ist das native Zahlungsmittel innerhalb des Ökosystems in The Sandbox. Der Kurs spiegelt also auch die Nutzung der Plattform wider. Diese verzeichnet ebenfalls einen Rückgang.

 

Prognose: der Kurs könnte weiter sinken

Das Projekt entstand im Jahr 2011 und erlebte 10 Jahre später, zu Zeiten der Corona-Lockdowns, einen weiteren Hype. Die Spieler haben auf der Plattform die Möglichkeit, eigene Länder zu erbauen und Ressourcen zu sammeln. Das Game, welches optisch Minecraft ähnlich ist, basiert auf NFTs. Jeder Gegenstand ist einzigartig und kann in den Besitz der Gamer übergehen.

Im Oktober machte sich der Token noch auf den Weg, die 1 USD Marke zu erreichen. Der SAND Kurs sank innerhalb des Novembers jedoch um über 50 %. Dann folgte das FTX-Drama Nun befindet sich der Preis für einen Coin von The Sandbox auf einem Tiefstand von 0,4389 USD. Damit liegt er etwa 60 % vom Höchststand entfernt.

Der Preis unterschritt bereits die wichtige Unterstützungsmarke von 0,6955 USD, nun fiel auch der Support bei 0,50 USD. Deshalb ist davon auszugehen, dass der Kurs in Zukunft weiter sinken wird. Betrachtet man die Geschwindigkeit, wie der Coin in den vergangenen Tagen gefallen ist, könnte er schon bald den Bereich von 0,40 USD unterschreiten.

Die Nutzeranzahl sinkt deutlich – steigen die Nutzer um?

Die digitale Welt von Sandbox zog bereits zahlreiche Nutzer in ihrem Bann. Während der Corona-Pandemie stieg die Nachfrage deutlich. Nun scheint die Anzahl der Nutzer, die das Spiel aktiv nutzen, jedoch stark zurückzugehen.

DappRadar

Zahlen des DappRadars zeigen, dass die Anzahl der Nutzer in den vergangenen 30 Tagen um über 18 % gesunken ist. Stand heute sollen nur noch 9.900 Benutzer in der Sandbox aktiv sein. Die Zahl der Transaktionen beläuft sich im letzten Monat auf 8.950.

Vergleicht man diese Zahlen mit dem Kurs des SAND Tokens, ergibt sich ein stimmiges Bild. Es sieht deutlich danach aus, als würden sich die Nutzer von dem Projekt verabschieden. Es ist gut möglich, dass die aktiven Spieler derzeit auf eine Alternative umsteigen. Das RobotEra Metaverse könnte sich künftig als solide Plattform entwickeln.

 

RobotEra: Sandbox im Roboter-Stil 

Mit dem RobotEra Metaverse entwickeln die Gründer derzeit eine digitale Welt, der The Sandbox ähneln wird. Wer sich hier wohlgefühlt hat, wird vermutlich auch in RobotEra einen Platz finden. Die Spieler werden hier in die Haut eines Roboters schlüpfen. 

RobotEra Logo

Mit diesem Spielcharakter haben sie die Möglichkeit ihr eigenes Land ganz nach ihren Vorstellungen zu gestalten. Somit wird bald jeder Nutzer ein ganz individuelles Plätzchen für sich beanspruchen können.

Mit einem Metaverse Geld verdienen: Der Fokus liegt auf Play to Earn

Die Spieler werden die Möglichkeit haben, wertvolle Bäume auf ihrem Land zu pflanzen. Mit ihren Früchten können sie sich TARO Token sichern. Damit kommt der Play to Earn Mechanismus ins Spiel. Dieser wird laut Entwickler sehr weit verbreitet sein.

Das bedeutet, es kommen sehr viele Möglichkeiten auf die Benutzer zu, sich ein kleines oder großes Einkommen zu sichern. Sie können Gegenstände herstellen, anpflanzen oder sammeln, um sie im Marketplace an andere Mitspieler zu verkaufen.

Wer keinen grünen Daumen hat, kann sich im Immobilienmarkt versuchen und Häuser erbauen, um diese dann zu vermieten. Damit erhalten die Eigentümer ein regelmäßiges Einkommen. Spieler, die schon immer einmal ein Casino besitzen wollten, könnten ihr eigenes Land dafür nutzen, um darauf Spiele zu erbauen. Andere Nutzer können diese gegen eine Gebühr nutzen.

Der Fokus des Metaverse wird also auf dem Play to Earn Mechanismus liegen. Die Entwickler beschreiben ihre Mission im Whitepaper wie folgt:

„Ein reibungsloses Play-to-Earn-Erlebnis war schon immer das, was wir wollen, und wir wollen ein Metaversum-Spiel machen, das es den Spielern nicht nur ermöglicht, ein immersives Erlebnis zu haben, sondern auch beim Spielen Geld zu verdienen.“

 

Die Vergangenheit zeigt: in RobotEra könnte viel Potenzial stecken

Die führenden Metaverse Projekte Decentraland und The Sandbox zeigen, dass die Nutzer der Kryptoszene sehr viel Interessen an Metaversen zeigen. Die digitalen Welten werden oft als Zukunft des Internets bezeichnet.

Tausende Spieler nutzen die digitalen Welten, um sich die Zeit zu vertreiben, Kontakte zu knüpfen oder kreative Ideen umzusetzen. Mit RobotEra werden diese Möglichkeiten um einen sehr interessanten Faktor erweitert.

Hier erhalten die Spieler nämlich die Möglichkeit, Geld zu verdienen. Laut Entwicklern soll es bald sogar möglich sein, die eigene Familie durch TARO Token zu ernähren, so die RobotEra Prognose. Bei diesem Gedanken sollten die Benutzer jedoch daran denken, dass vermutlich sehr viel Zeit in die Welt gesteckt werden muss, um genügt Einkommen zu generieren.

Dennoch: Durch diesen Fakt unterscheidet sich das Projekt von bisherigen Metaversen. Des Weiteren wird RobotEra im Roboter-Stil gestaltet. Es werden also vermutlich weniger grüne Wiesen und freundliche Gesichter auf die Spieler warten. Stattdessen ist ein Science Fiktion Design zu erwarten.

TARO Token kaufen: Eine Schritt-für Schritt-Anleitung

Schritt 1: Krypto Wallet verbinden

Verbinden Sie für den Kauf der Taro Token ihre digitale Brieftasche mit der RobotEra Website. Sie starten diesen Prozess über den Button „Wallet verbinden“.

RobotEra new Startseite

Schritt 2: Eine Zahlungsmethode wählen

Mit einer erfolgreichen Verbindung können Sie den Kauf beginnen. Wählen Sie nun aus, welche Zahlungsmethode Sie für den Kauf nutzen möchten.

RobotEra Zahlungsmethode

Sie können aus Bezahlung via Kreditkarte, ETH oder USDT Token wählen. Nutzen Sie dafür die entsprechende Schaltfläche.

Schritt 3: Den Kauf abschließen

Im nächsten Schritt öffnet sich ein Handelsfenster. Hier haben sie die Möglichkeit, anzugeben, wie viel Token Sie kaufen möchten. Überprüfen und bestätigen Sie die Angaben. Schließen Sie den Kauf über den „Buy now“ Button ab.

RobotEra kaufen

Die Token werden Ihnen nicht sofort in Ihrer Wallet angezeigt. Sie werden zunächst auf den erfolgreich abgeschlossenen Vorverkauf warten müssen. Voraussichtlich wenige Tage nach dem Presale werden die Entwickler bekannt geben, wann die Münzen beansprucht werden können.