Startseite NewsAltcoin News

Tezos legt Rechtsstreit bei

Von Fredrik Vold
Tezos legt Rechtsstreit bei 101
Source: Adobe/RuskaDesign

Nach einem langwierigen Kampf im kalifornischen Gerichtssystem hat die Tezos Foundation angekündigt, dass sie einen Rechtsstreit außergerichtlich beigelegt hat, womit sie sich jeder rechtlichen Prüfung des Tezos (XTZ) 2017 ICOs entzieht. Die Parteien haben sich zwar auf den Vergleich geeinigt, aber es liegt immer noch an einem Bundesrichter, ihn zu genehmigen.

In beiden Fällen kommt der Vergleich nach einem zweijährigen Rechtsstreit zwischen der Stiftung und einer großen Anzahl von Teilnehmern des Tezos ICO zustande.

Was den Markt betraf, so war die Nachricht über die Einigung mehr oder weniger ein Nicht-Ereignis, wobei die XTZ-Preise weitgehend dem größeren Kryptomarkt folgten und den Handelstag am Freitag mehr oder weniger unverändert beendeten.

Zur Zeit wird XTZ bei ca. 1,51 USD gehandelt und ist an einem Tag um 9% gesunken, was die wöchentlichen Gewinne auf 29% beschneidet. Der Preis ist in einem Monat um 56% gesunken.

Der Schritt zur Beilegung des Rechtsstreits wurde in einem Update auf der Website der Tezos-Stiftung am vergangenen Freitag angekündigt und beinhaltet angeblich eine einmalige Zahlung von 25 Millionen USD. Laut des Courthouse News Service betrifft der Vergleich etwa 30.000 Investoren, die sich alle am ICO beteiligt haben.

Die Stiftung sagte, dass der Vergleich erreicht wurde, weil er "im besten Interesse des Tezos-Projekts und der Gemeinschaft als Ganzes" sei. Sie fügte jedoch hinzu, dass der Vergleich kein Schuldeingeständnis sei:

"Die Stiftung glaubt weiterhin, dass die Klagen unbegründet waren und bestreitet weiterhin jegliches Fehlverhalten. Die Klagen sind jedoch teuer und zeitaufwendig, und es wurde entschieden, dass die einmaligen finanziellen Kosten eines Vergleichs den Ablenkungen und Rechtskosten, die mit der Fortsetzung des Kampfes vor Gericht verbunden sind, vorzuziehen sind.

Obwohl Vergleiche außerhalb des Rechtssystems üblich sind, um langwierige und teure Gerichtsverfahren zu vermeiden, führen sie immer zu Spekulationen darüber, was die Motivation für einen Vergleich ist, wenn eine der Parteien kein Fehlverhalten geltend macht. Die Tezos-Stiftung behauptet, dass ihr ICO eher eine "Spende" als ein tatsächliches Investitionsprogramm war. Hätte das Gericht entschieden, dass es sich um ein Investitionsprogramm handelt, würde die Tezos-Stiftung möglicherweise gegen die US-Wertpapiervorschriften verstoßen.

Der Vergleich wurde ebenfalls einen Tag nach der Bekanntgabe der Stiftung in ihrem halbjährlichen Update bekannt gegeben, dass sie am 31. Januar 635 Millionen USD an Vermögenswerten hatte, das sind 2,6% weniger als im Juli 2019. Im Januar wurden 47% der Vermögenswerte in Bitcoin (BTC) gehalten, gegenüber 61% im Juli 2019. Der Anteil von XTZ in diesem Portfolio stieg jedoch von 15% im Juli 2019 auf 23%. In den vergangenen drei Monaten verlor BTC ca. 20% ihres Wertes, während XTZ immer noch um 1% steigt.

_____

Finden Sie den besten Preis für den Kauf/Verkauf von Kryptowährung:

Tezos legt Rechtsstreit bei 102

Sie finden de.CryptoNews auch auf Facebook und Twitter.

Folgen Sie uns auf Twitter oder besuchen Sie Telegram

Mehr Stories