Studie beweist: Bitcoin machte Zehntausende zu Millionären

Georg Steiner
| 2 min read

Eine neue Studie zeigt, dass Kryptowährungen 88.200 Investoren zu Millionären gemacht hat. Fast die Hälfte der neuen Reichen verdankt ihr Vermögen Bitcoin.

Bitcoin Millionär

Weltweit gibt es laut Untersuchungen 56,1 Millionen Menschen, deren Vermögen die 1-Millionen-Grenze überschreitet. Eine beeindruckende Zahl von ihnen verdankt ihren Aufstieg einem Investment in Kryptowährungen. Das beweist eine Studie von Henley & Partners.

Reich durch Bitcoin

Der Crypto Wealth Report zeigt, dass Kryptowährungen die Finanzwelt verändert haben. Zehntausende Anleger freuten sich über enorme Kursgewinne und wurden zu Millionären. 40.500 von ihnen verdanken ihren neuen Reichtum ausschließlich der Nummer 1 der Kryptowelt, nämlich Bitcoin.

22 Personen sind mit Krypto zum Milliardär aufgestiegen, sechs Investoren davon haben es zum Bitcoin-Milliardär geschafft. 182 Anleger haben ein Vermögen von über 100 Millionen Dollar angehäuft.

Aus dem Bericht geht hervor, dass 425 Millionen Menschen weltweit Kryptowährungen nutzen. Sie sind damit zu einer weit verbreiteten Anlageform geworden.

Deutschland weit abgeschlagen

Weltweit führend in der Akzeptanz von Krypto ist Singapur. Dahinter befinden sich laut der Studie die Schweiz und die Vereinigten Arabischen Emirate. Die USA und Großbritannien liegen lediglich auf den Plätzen fünf und sieben. Österreich liegt in der Rangliste auf Platz 15, Deutschland hat es nicht unter die besten 26 Länder der Welt geschafft.

Bewertet wurden hier die Bereiche öffentliche Akzeptanz, Infrastruktur, Innovationen und Technologie, gesetzliche Vorgaben, wirtschaftliche Faktoren und Steuerpolitik.

Große Chancen für den Einstieg

Das gesamte Privatvermögen, das in Kryptowährungen weltweit gehalten wird, hat einen Gesamtwert von 1.180 Milliarden Dollar erreicht. In Bitcoin sind es allein, 602 Milliarden Dollar.

Die Autoren der Studie sehen einen neuen Marktzyklus und damit auch neue Chancen für Investoren kommen. Sie verweisen darauf, dass der Einstieg die Aneignung von Wissen erfordert, und empfehlen die Ausarbeitung einer Strategie.

Gleichzeitig sehen sie die aktuell niedrigen Kurse als Folge eines Boom- and Bust-Zyklus, der jedoch große Chancen für den Einstieg eröffne. Schließlich kommen immer wieder neue Token auf den Markt, die nach Investoren suchen. Bestes Beispiel ist Wall Street Memes, das zahlreiche seiner angestrebten Meilensteine in den letzten Monaten übertreffen konnte.

Unsere News finden Sie auch auf unseren Social Media Kanälen:

Twitter: https://twitter.com/de_cryptonews

Telegram: https://t.me/cryptonewsDE1

LinkedIn: https://www.linkedin.com/company/72771562

Facebook: https://www.facebook.com/DEcryptonews