04 Jun 2021 · 2 min read

Stimmung gegen Elon Musk auf Twitter stieg im Mai nach Bitcoin-Kritik

Es scheint, dass das Argument von Ethereum (ETH) Mitbegründer Vitalik Buterin, dass die Märkte den  Bitcoin (BTC)-bezogenen Tweets von Tesla Chef Elon Musk weniger Aufmerksamkeit schenken sollten nun eine Fortsetzung erhalten soll - denn ein Sentiment-Tracking-Unternehmen fand heraus, dass weniger als 15% der Tweets über Musk im Mai positiv waren.

Die positiv-zu-negativ-Stimmung von Tweets über den SpaceX-Chef erreichte im Mai einen neuen Tiefpunkt und fiel deutlich um die gleiche Zeit, als die Krypto-Preise einen Tauchgang machten, und nachdem Musk begonnen hat, Bitcoin zu kritisieren, fand die Sentiment-Tracking-Firma Awario, wie Yahoo Finance berichtete. Dies war auch die Zeit, als Tesla ankündigte, sie würden BTC nicht mehr als Zahlung akzeptieren.

Die Anzahl der Tweets für und gegen Musk war im Januar dieses Jahres etwa gleich groß. Im Mai sank das Verhältnis von positiver zu negativer Stimmung jedoch um etwa 25 % - was zum niedrigsten Verhältnis seit Oktober 2020 führte, als Awario begann, diese Stimmung durch die Messung bestimmter Schlüsselwörter algorithmisch zu verfolgen.

Den größten Anteil, etwa 66 %, nahmen Tweets über Musk ein, die in der Stimmung neutral waren. Negative Tweets lagen bei 19,2 %, während positive Tweets bei 14,9 % lagen.

Bemerkenswert ist, dass sowohl die negativen als auch die positiven Stimmungen auf die Bitcoin-Kritik und die Tesla-Ankündigung folgten, die positiven jedoch in einem geringeren Ausmaß. "Einige Leute kauften in Musks Verteidigung, dass die Tatsache, Tesla noch Bitcoin hält auf seiner Bilanz war ein wichtiges Beispiel für andere Unternehmen um möglicherweise das gleiche zu tun," sagte der Artikel, zitiert Krypto Investor David Gokhshtein.

Für einige war dies wahrscheinlich keine Überraschung sein. Vor weniger als zwei Wochen, Buterin argumentierte, dass der jüngste Preissturz dem Krypto Markt eine Lehre sein wird und dass die Menschen aufhören sollen, auf jedem Tweet von Musk zu hören, und dass die Märkte "im Laufe der Zeit ein Immunsystem aufbauen werden."

Zusätzliche zur negativen Stimmung gab es Dogecoin (DOGE) Unterstützer, nach dem Saturday Night Live Auftritt von Musk und dem anschließende DOGE Dropn.

Nichtsdestotrotz gewann Musk im Mai mehr als 3 Mio. Follower hinzu und zählt derzeit etwa 56,4 Mio. insgesamt.

Und während die Twitter-Stimmung Musk vielleicht nicht beeinflusst, könnte es eine mögliche Auswirkung auf seine Unternehmen tun, argumentierte der Artikel. "Elon hat vielleicht nicht die beste Aussage gemacht, denn Tatsache ist, dass Bitcoin die Zukunft der digitalen Währungen ist, er ist die Wurzel davon", wurde Tesla-Investor und Gerber Kawasaki CEO, Ross Gerber, zitiert. Während die Kritik an Bitcoins Kohlenstoff-Fußabdruck logisch ist, meinte er, "es ist ein sehr gefährliches Gebiet für Elon zu bekommen, wenn er Menschen Verluste beschwert, wie er es neulich getat hat und damit die Menschen gegen ihn und letztlich auch gegen Tesla aufbringt."

Weitere interessante News:
- Dogecoin bekommt neuen Boost von Coinbase & Elon Musk
- Cryptoversum beschuldigt Elon Musk wegen Marktmanipulation & Narzissmus
- Liquidationen steigen nach Elon Musks Bemerkungen