Square will mit Bitcoin Wallet auf den Krypto-Markt

Das von Twitter-CEO Jack Dorsey geführte Zahlungsunternehmen Square hat bestätigt, dass es eine erste Hardware-Wallet für Bitcoin (BTC) erstellen will, "um die Bitcoin-Verwahrung mehr in den Mainstream zu bringen."

Jack Dorsey. Source: a video screenshot

"Wir haben eine Menge Fragen und Probleme zu lösen und wir werden mit dieser Produktrichtung beginnen: erst Bitcoin, globale Verteilung, Multisig, um "assisted-self-custody" zu erreichen, und die Priorisierung der mobilen Nutzung," so schrieb Jesse Dorogusker, Hardware Lead bei Square in einem Twitter-Thread.

Das Unternehmen ist nun dabei, ein eigenes Team aufzubauen.

"Wir stellen Schlüsselrollen in den Bereichen Hardware, Software, Sicherheit und Business ein", sagte Dorogusker und fügte hinzu, dass sie "weiterhin Fragen offen stellen und beantworten" werden, wenn es um die Entwicklung ihrer Hardware-Wallet geht.

Dorsey enthüllte, dass Square erwägt, eine Hadware-Wallet für BTC am 4. Juni dieses Jahres zu machen.

"Wenn wir es machen, würden wir es komplett offen bauen, von der Software bis zum Hardware-Design und in Zusammenarbeit mit der Community", sagte er damals.

Der CEO bestätigte heute auch, dass sie planen, ihre Wallet mit Smartphones zu integrieren und der Code für die Wallet wird Open Source sein.

Darüber hinaus merkte Dorsey an, dass Square eine Funktion prüft, die es Nutzern ermöglichen würde, automatisch in BTC zu investieren.

Die beiden größten Spieler in der Hardware-Wallet-Industrie sind jetzt Ledger und Trezor.
___

Weitere interssante News:
- Ledger Nano X Review (2020): Ist sie es wert?
- Sichern Sie Ihre Kryptowährung mit Trezors Shamir HODL Pack