Sie trauen der Bank nicht? Lagern Sie stattdessen Ihr FIAT und Ihre Kryptowährungen auf diese Weise

Martin Schwarz
| 4 min read

Die Krise im Bankensektor, die derzeit Schlagzeilen macht, hat bisher zum Zusammenbruch der drei kryptofreundlichen US-Banken Silvergate, Signature und Silicon Valley Bank (SVB) geführt. Die Ansteckung scheint auch auf Europa überzugreifen, wie die jüngsten Sorgen um die Credit Suisse zeigen. Infolgedessen suchen Krypto-Besitzer nach einem sichereren Zuhause für ihr digitales Kapital und die bei weitem stabilste und profitabelste Option ist eine verzinsliche Wallet. 
Verzinsliche Wallets bieten Ihnen die Möglichkeit, Ihre Gelder sicher zu verwahren und gleichzeitig einen passiven Gewinn aus Ihren Ersparnissen zu erzielen. Sie bieten eine gleichbleibende Rendite, unabhängig davon, in welche Richtung sich der Markt bewegt. Selbst wenn die Kurse plötzlich in den Keller gehen, erhalten Sie während der Laufzeit Ihres Sparplanvertrags weiterhin den gleichen Zinssatz.

Wie verzinsliche Wallets funktionieren

Ein verzinsliches Wallet funktioniert ähnlich wie eine Bank, die Ihr Kapital für Investitionen verwendet und Ihnen im Gegenzug Zinsen zahlt.  Indem Sie Ihre Gelder in einem Wallet-Sparkonto sperren, das für einen bestimmten Zeitraum geschlossen ist, ermöglichen Sie, dass Ihre Kryptowährung für einen bestimmten Zweck eingesetzt wird, wie z.B. Daytrading, Kreditvergabe oder Arbitragehandel, und Sie werden für die Verwendung Ihres Kapitals finanziell belohnt.

Wie bei einem Bankkonto ist der Vorgang ganz einfach. Sie eröffnen ein Sparkonto und zahlen Geld ein, auf das Sie einen passiven Gewinn erzielen. Der Betrag, den Sie verdienen, unterscheidet sich je nach der von Ihnen gewählten Wallet und wird auf der Grundlage der Art des Sparplans, des Zeitraums, in dem das Guthaben gesperrt ist, und der Höhe Ihrer Einzahlung berechnet.

Die Vorteile

Wallet-Sparpläne bieten zahlreiche Vorteile, vor allem das geringe Risiko und die hohen Renditen, die sie bieten. Ein wichtiger Faktor, den Sie insbesondere in der aktuellen Wirtschaftslage berücksichtigen sollten, ist, dass Sie mit einem zinsbringenden Wallet vor Inflation und Börsencrashs geschützt sind. Sie erwirtschaften auch passive Gewinne, so dass Sie Ihr Kapital nicht verwalten und die hochvolatilen Kryptomärkte rund um die Uhr im Auge behalten müssen, um keine lukrativen Gelegenheiten zu verpassen. Ein Wallet-Sparplan sorgt dafür, dass Sie sich anderen Dingen zuwenden können, während Ihr Kapital eine stetige Rate erwirtschaftet, die leicht 100 % pro Jahr übersteigen kann, während eine Bank im Durchschnitt weniger als 1 % an jährlichen Zinsen bietet.

Die richtigen Entscheidungen treffen

Der Bereich der digitalen Währungen birgt in vielerlei Hinsicht ein höheres Risiko als andere Anlageformen. Dies liegt an der unzureichenden Regulierung, der außergewöhnlich hohen Marktvolatilität und der Anonymität, die es schlechten Akteuren ermöglicht hat, im Kryptobereich zu gedeihen. Die Sicherheit der Wallet, für die Sie sich entscheiden, hängt vom regulatorischen Status, der Erfahrung, den Risikomanagement-Protokollen, der Wahl der Anlagestrategien, den bewährten Praktiken und anderen Sicherheitsrichtlinien ab, die von der von Ihnen gewählten Wallet umgesetzt werden. 

Während eine dezentrale Wallet Ihnen eine größere Kontrolle über Ihr Geld bietet, hat eine zentrale Wallet, die Ihr Kapital verwahrt, den Vorteil, dass sie in irgendeiner Form reguliert ist. Ihre Wahl hängt von Ihren persönlichen Anforderungen ab.

Weitere Faktoren, die es zu berücksichtigen gilt, sind die Art der angebotenen Sparpläne sowie die unterstützten Währungen, und Sie müssen sich überlegen, welche Ihren Bedürfnissen am besten entspricht. Gibt es eine große Auswahl an unterstützten Kryptowährungen und wird auch FIAT unterstützt? 

Ähnlich wie bei einem Banksparplan erhalten Sie bei einem kurzfristigen Wallet-Sparvertrag, bei dem Ihre Gelder nur für einen kurzen Zeitraum gesperrt sind, einen niedrigeren Zinssatz als bei einem längerfristigen Plan, bei dem Ihre Gelder nicht erst in einigen Monaten, sondern erst in einigen Jahren verfügbar sind. Sie müssen Ihre finanzielle Flexibilität und Ihre Gesamtliquidität realistisch einschätzen, denn Sie wollen nicht, dass Sie bestraft werden, wenn Sie Ihr Kapital abheben, bevor der Sparplanvertrag abgeschlossen ist. 

Werfen wir zum Beispiel einen Blick auf ArbiSmart, eine der größten und am besten etablierten Wallets auf dem Markt. Die Anfang 2019 gegründete, in der EU zugelassene und registrierte Wallet unterstützt 30 verschiedene FIAT- und Kryptowährungen von BTC, ETH, APE und SHIB bis hin zu EUR, USD und GBP. Es gibt Sparpläne für jeden Geschmack, mit kurzfristigen Verträgen von 1 oder 3 Monaten und langfristigen Verträgen von 3 oder 5 Jahren. Inhaber eines Wallets können bis zu 147% pro Jahr verdienen und die Zinsen werden täglich ausgezahlt. Der genaue Betrag, den Sie verdienen werden, kann vor der Einzahlung berechnet werden und hängt von der Währung Ihres Sparguthabens, dem eingezahlten Betrag, der Dauer des Sparplanvertrags und Ihrem Konto-Level ab.

Mit einer digitalen Wallet können Sie die Bankenkrise unbesorgt überstehen. Erzielen Sie einen Gewinn mit Ihrem Bitcoin und Euro und setzen Sie Ihr Geld ein, um unübertroffene Zinssätze zu erhalten, bei einem Marktrisiko von nahezu Null.  
Möchten Sie die Bankenkrise sicher und gewinnbringend überstehen? Eröffnen Sie noch heute einen Wallet-Sparplan!