Shiba Inu gewinnt an Momentum: Dieser Meme-Coin könnte ebenfalls profitieren

Martin Schwarz
| 4 min read
Shiba Inu

Shiba Inu bleibt heiß begehrt in der aktuellen Marktphase. In den letzten sieben Tagen stieg der Shiba Inu Kurs um rund 18 %. Auch in den letzten 24 Stunden konnte Shiba Inu nach zwischenzeitlichen Gewinnmitnahmen deutlich profitieren und bleibt einer der spannenderen Meme-Coins in der jetzigen Marktphase. Charttechnisch kommt der psychologisch wichtigen Kursmarke bei 0,000010 $ große Bedeutung zu. Rund um dieses Kursniveau befindet sich ein markanter Widerstand und der MA200, die zuletzt nicht nachhaltig überwunden werden konnten. Seit Mitte April notiert der Shiba Inu Kurs unterhalb der 0,000010 $. Angetrieben von positiven News baut sich hier dennoch bullisches Momentum auf. 

Im Windschatten von Shiba Inu (SHIB) könnte sich mit dem Shibie Coin (SHIBIE) ein kleinerer Meme-Coin positionieren, um ebenfalls eine marktschlagende Rendite zu ermöglichen. Denn die vollständig verwässerte Bewertung von unter 1,7 Millionen $ beim DEX-Launch lässt Raum für Kursgewinne. Zugleich profitiert SHIBIE von dem viralen Erfolg des Kinofilms „Barbie“. 

Shiba Inu Kurs springt an & Volumen kehrt zurück 

In den letzten 24 Stunden steigt Shiba Inu um rund 4 %. Die Wochengewinne summieren sich auf fast 20 % und das Volumen stieg in den letzten 24 Stunden ebenfalls um fast 50 %. Im Tageschart sehen wir, dass die kürzliche Korrektur von SHIB-Bullen direkt gekauft wurde. Der nächste Angriff auf das horizontale Widerstandslevel findet gerade statt.

Shiba Inu 

Das Histogramm des MACD versucht sich im Tageschart erneut an einem bullischen Trend. Derweil bleiben die MACD-Linien bullisch überkreuzt. Maßgeblich dürfte jetzt der MA200 bei 0,000009856 $ sein, der Intraday bereits überwunden werden konnte.

Spannend bleibt diesbezüglich auch das verstärkte Interesse der Krypto-Wale, die SHIB in Antizipation des Release akkumulieren. 

Die SHIB Army kauft in Antizipation von Shibarium 

Layer-2-Skalierungen, wie Shibarium, sind für das Blockchain-Ökosystem von zentraler Bedeutung. Sie bieten eine effizientere Transaktionsverarbeitung und verringern die Netzwerkgebühren, was die allgemeine Benutzerfreundlichkeit optimiert. Shibarium, als Layer-2-Lösung, steht im Mittelpunkt des Shiba-Inu-Ökosystems und verspricht, die Performance und Skalierbarkeit erheblich zu steigern. Ein kürzlich von Shytoshi Kusama, dem Hauptentwickler von Shiba Inu geteiltes GIF hat die Spannung in der Community weiter angeheizt. 

Obwohl Kusama sich nicht direkt auf Shibarium bezog, interpretieren viele das kryptische Bild als Hinweis auf die baldige Einführung von Shibarium im Mainnet.

Spätestens nächste Woche dürfte es so weit sein. Aktuell pausiert auch der Telegram-Kanal, was zuletzt vor der Einführung des PuppyNet als Testnetz für Shibarium der Fall war. Dies ist mittlerweile nach 35 Millionen Transaktionen gestoppt. Der Test war erfolgreich, jetzt kommt die Live-Schaltung im Mainnet.

Wenn Shibarium im Mainnet live geht, besteht natürlich auch das Risiko eines “Sell-the-News”-Events. Denn lange antizipierten Anleger bereits den Start der L2. Oftmals kaufen Anleger im Vorfeld einer großen Ankündigung oder Veröffentlichung, in Erwartung positiver Nachrichten. Sobald die Nachricht jedoch veröffentlicht wird, realisieren viele ihre Gewinne und verkaufen ihre Positionen. Dies kann zu einem plötzlichen Preisverfall führen, selbst wenn die Neuigkeiten positiv sind.

Im Hinblick auf das Verhalten der Ethereum-Wale und weiterer Ankündigungen bei der Blockchain-Konferenz in Toronto nächste Woche könnten Rücksetzer allerdings auch Einstiegschancen bieten. 

Mehr Upside als SHIB? Das steckt hinter dem Shibie Coin

Der aktuelle Barbie-Film hat sich als Kassenschlager etabliert. Dieser übertrifft die Erwartungen und erzeugt einen Hype in den sozialen Medien. Shibie, eine Kombination aus Shiba Inu und Barbie, vereint die weltweite Beliebtheit des Films mit der beeindruckenden Performance der Shiba Inu Coins. Denn der besagte Hund ist das bekannteste Logo in der Meme-Coin-Landschaft.

Bei der Einführung auf dezentralen Börsen wie Uniswap verfügt SHIBIE über einen Liquiditätspool von mehreren hunderttausend Dollar, da 20 % der Token reserviert sind. Damit dürfte der Handel sicher und ohne großes Slippage erfolgen. Mit weiteren 10 % der Token, die für CEX-Listings bereitstehen, könnte Shibie noch bekannter werden. Das Gesamtkonzept scheint gut durchdacht und bereit für einen viralen Durchbruch. 

Shibie

Meme-Coins mit einer kleineren Marktkapitalisierung können bei viralem Hype exponentielle Gewinne erzielen, da sie von einem niedrigeren Ausgangspunkt starten. Dieses immense Wachstumspotenzial zieht viele Anleger an. Allerdings sind solche Coins oft volatiler und weniger etabliert, was sie anfälliger für Marktschwankungen macht. Wer jedoch auf 10x Renditen oder mehr abzielt, muss eben auch gewisse Risiken eingehen. Denn bei hoch kapitalisierten Kryptos wird dies zumindest nicht in kurzen Marktphasen gelingen.

250.000 $ im Presale: Letzte Chance im SHIBIE Vorverkauf

Der Presale des Shibie Coin konnte zuletzt an Dynamik gewinnen. Aktuell sind rund 250.000 $ in SHIBIE investiert. Bis zum Ende des Presales möchte der Shibie Coin 999.999 $ einsammeln, was den Meme-Coin dann bei einem Presale—Anteil von 60 % mit rund 1,7 Millionen $ zum DEX-Launch bewerten würde. 

Wer sich für SHIBIE interessiert und auch High-Risk-Reward-Kryptos in seine Anlagestrategie aufnimmt, könnte einen Blick auf den viralen Presale werfen und eine eigene Analyse durchführen. Der Kauf gelingt im Anschluss intuitiv über die Website. Anleger verbinden einfach das Wallet und swappen dann ETH/USDT gegen SHIBIE.