14 Sep 2021 · 2 min read

Shaq will erst dann in Krypto investieren, wenn er es versteht

Shaquille O’Neal. Source: SHAQ / Twitter 

Trotz der wachsenden Zahl von Profi-Basketballspielern und NBA-Führungskräften, die sich mit Kryptowährungen beschäftigen, sagt der legendäre Spieler Shaquille "Shaq" O'Neal, dass er keinen Teil seines geschätzten Nettovermögens von 400 Mio. USD in Kryptowährungen investiert hat und sich wahrscheinlich von ihnen fernhalten wird, bis er versteht, wie die Blockchain-Technologie funktioniert.

"Ich verstehe es nicht", sagte O'Neal in einem Interview mit dem US-Sender CNBC. "Also werde ich mich wahrscheinlich davon fernhalten, bis ich verstanden habe, was es ist."

Der ehemalige Spieler der Los Angeles Lakers erkennt an, dass zahlreiche Athleten Partnerschaften mit Unternehmen eingegangen sind, die sich auf Kryptowährungen spezialisiert haben, oder ihr eigenes Vermögen in Kryptowährungen investiert haben, aber die Erfolgsgeschichten tragen wenig dazu bei, Shaq dazu zu bewegen, sich in die Branche zu wagen.

"Jedes Mal, wenn mir jemand eine dieser tollen Geschichten erzählt, finde ich sie gut. Aber nach meiner Erfahrung ist sie zu schön, um wahr zu sein", sagte er.

Zu den jüngsten Beispielen für eine solche Zusammenarbeit gehört Stephen Curry, der für die Golden State Warriors auf Korbjagd geht. Anfang dieses Monats wurde der NBA-Star zusammen mit der NFL-Legende Tom Brady als Botschafter für die Krypto-Derivatebörse FTX engagiert und unterzeichnete einen Vertrag, der Curry eine Kapitalbeteiligung an dem Unternehmen einräumt.

Lange vor dem neuesten Deal war der Ballspieler bereits in den Kryptowährungshandel involviert, unter anderem durch den Kauf eines Bored Ape Yacht Club (BAYC) non-fungible token (NFT) für rund 55 Ethereum (ETH) (derzeit im Wert von 177.316 USD).

Ein anderer NBA-Spieler, Brooklyn Nets-Guard Spencer Dinwiddie, hatte lange gegen die Liga gekämpft, um seinen 34,4 Mio. USD schweren Vertrag tokenisiert zu bekommen, indem er ihn als Anleihe auf ETH verkaufte.

In der Zwischenzeit, in der Profisportler zunehmend darauf erpicht sind, in Krypto bezahlt zu werden, wollen einige Franchises, wie die Sacramento Kings, Bitcoin (BTC) als Zahlungsoption für alle ihre Spieler und Trainer anbieten, wie der Besitzer des Teams, Vivek Ranadivé, im letzten April angekündigt hat. Der Unternehmer sagte, er wolle allen Mitarbeitern des Teams ermöglichen, "so viel von ihrem Gehalt in Bitcoin zu bekommen, wie sie wollen". 

____

Learn more:

-Memo Barutcu aus Deutschland mischt die NFT-Szene auf
- Bitcoin wird bei Starbucks, McDonald's und überall in El Salvador akzeptiert
- Bybit wird 3 Jahre die offizielle Krypto-Plattform des Esports Team NAVI
 

Folgen Sie unseren Affiliate-Links:

Kaufen Sie Ihre Kryptos auf PrimeXBT, der Handelsplattform der nächsten Generation

Sichern Sie Ihre Kryptos auf Wallets wie Ledger und Trezor

Machen Sie Ihre Krypto Transaktieren anonym mit NordVPN