05 Oktober 2020 · 1 min read

Russlands Fussballverband nutzt Blockchain Abstimmung beim virtuellen Gipfel

Blockchain hat eine neue Rolle in der Welt des Sports - und insbesondere des Fußballs - gefunden, indem der Russische Fußballverband (RFU) die Blockchain-Abstimmung eingeführt hat, die es dem Dachverband erlaubt, auf Papierabstimmungen zu verzichten und virtuelle Gipfeltreffen abzuhalten.

Source: Adobe/Thaut Images

Die RFU mit Sitz in Moskau ist der offizielle Dachverband des Fussballs in Russland. Da die Coronavirus-Pandemie immer noch in der Nation wütet, beschloss die RFU, ihre Jahreskonferenz am 2. Oktober online abzuhalten, anstatt ein physisches Treffen zu riskieren.

Da eine Reihe dringender Fragen zur Abstimmung stand, beschloss die RFU, einen der führenden Softwareanbieter des Landes, Kaspersky Lab, um Hilfe zu bitten. Letzterer stellte seine virtuelle Plattform für virtuelle Treffen mit Polys-Blockchain zur Verfügung, die es den Teilnehmern ermöglicht, ihre Stimmen in einem "manipulationssicheren" Blockchain-Netzwerk zu registrieren.

Die RFU hat rund 160 regionale Delegierte, die in ganz Russland ansässig sind, und heute stand unter anderem die Wahl eines neuen Exekutivkomitees der RFU auf der Tagesordnung.

Die Betreiber erkläreten Laut RIA Novosti Sport , dass die Plattform es "Delegierten und Mitgliedern der RFU erlauben würde, von jedem beliebigen Gerät aus abzustimmen": PCs, Laptops, Tablets oder Smartphones".

Kaspersky hat die Popularität seiner Plattform während der Pandemie stark ansteigen sehen. Sie starteten die Lösung bereits im Februar dieses Jahres.

Seit der Einführung gehören der Russische Oberste Gerichtshof, der Russische Richterrat sowie zwei führende Moskauer Universitäten dazu: die Russische Präsidialakademie für Volkswirtschaft und öffentliche Verwaltung und die Russische Hochschule für Wirtschaft. Die Universitäten haben die Plattform genutzt, um Studentenführer und Gouverneure zu wählen.