Startseite NewsAltcoin News

Ripples neue Werbung ist brutal ehrlich

Von Sead Fadilpašić
Ripples neue Werbung ist brutal ehrlich 101
A screenshot of the Ripple's video.

Nach einer erfolgreichen Werbekampagne von eToro, einer Multi-Asset-Plattform, die sowohl Aktien als auch Krypto-Währungen anbietet, versucht nun Ripple, ein kalifornisches Krypto-Start-up mit Fokus auf den Bankensektor, Aufmerksamkeit zu erregen.

Das Startup hat gerade eine neue Anzeige veröffentlicht. Darin verspotten sie das veraltete Finanzsystem, indem sie zeigen, dass es einfacher und schneller wäre, in ein Flugzeug zu steigen und Geld direkt zu liefern.

Die Werbung zeigt eine Frau, die Geld zu einer Bank bringt, und die Kassiererin, die sich anzieht, ein Flugzeug besteigt, Berge besteigt und Flüsse und Dschungel durchquert, um den Empfänger zu finden und ihm das Geld zu geben. "Die globalen Zahlungen sind fragmentiert. Ripple verbindet", schließt die Werbung.

Kommentare zum YouTube-Video sind deaktiviert, so dass die Community zu Twitter kam, um ihre Meinung über die Anzeige zu äußern. "Ich denke, das sollte ein Super Bowl-Werbespot sein", sagt der User @cryptografix, während andere fragen, ob die Anzeige im Fernsehen gezeigt wird.

Manche User betonen jedoch, dass die Anzeige nichts über den XRP, das native Token von Ripple, sagt:

In beiden Fällen erregt die WErbung bereits Aufmerksamkeit, mit mehr als 65.000 Aufrufen auf Twitter und mehr als 5.000 Aufrufen auf YouTube.

In der Zwischenzeit sagt der Benutzer u/LOSFan4 auf Reddit sogar, dass die Idee für diesen Spot von ihm stammt! "Für den Kontext: Vor 68 Tagen habe ich hier gepostet und vorgeschlagen, dass Ripple einen Werbespot machen soll, in dem sie zeigen, wie es schneller ist, Geld um die Welt zu fliegen", sagte er und verlinkte den Beitrag, der schon damals mit fast 400 Upvotes und 116 Kommentaren eine gewisse Aufmerksamkeit erregte.

"Ich stelle mir eine Videowerbung vor, bei der es um ein Rennen um Geld geht. Jemand verlässt Ripples Büro in New York mit einem Rucksack voller Bargeld, während jemand anderes eine elektronische Zahlung per SWIFT an jemanden in London sendet. Die erste Person, die das Geld nach London bringt, gewinnt. Sie zeigen die Person, die nach London fliegt, das Geld liefert, einen Kurzurlaub macht (die Sehenswürdigkeiten sieht, etc.), zurück nach New York fliegt, während das SWIFT-Geld immer noch nicht abgerechnet ist", schrieb u/LOSFan4 damals und fügte hinzu: "Teil 2 des Werbespots ist das gleiche Rennen, aber es ist die physische Lieferung vs. xRapid. Im Grunde genommen kommt der Typ mit dem Geld nicht einmal zum Aufzug, bevor er das Rennen verloren hat."

Letzte Woche teilte das Unternehmen mit, dass sie die Einnahmen aus dem Verkauf des Digital Asset XRP im vergangenen Quartal im Vergleich zum zweiten Quartal 2018 mehr als verdoppelt haben. Der XRP Markets Report für das dritte Quartal 2018 besagt, dass USD 163,33 Mio. an XRP verkauft wurden, gegenüber USD 75,53 Mio. im zweiten Quartal.

Vor einigen Wochen gab Ripple außerdem bekannt, dass drei Kunden vom Pilot-Test zur vollständigen kommerziellen Nutzung von Ripples xRapid Produkt übergegangen sind, das die Kryptowährung XRP als Liquiditätsvehikel für grenzüberschreitende Zahlungen nutzt.

Damals sagte Alistair Konstanz, CEO von MercuryFX, einem britischen Zahlungsanbieter, Fortune, dass das Unternehmen mit xRapid mehrere tausend Dollar in kleinen Stückelungen an eine Wohltätigkeitsorganisation in Mexiko geschickt habe. Laut dem CEO wurden die Zahlungen in zwei Minuten zu einem Preis von "nicht einmal ein paar Cent" durchgeführt, während der Versand von USD 1.000 über das internationale SWIFT-Zahlungsnetz zwei bis drei Tage dauern würde und bis zu USD 75 kosten würde.

Sie finden de.CryptoNews auch auf Facebook und Twitter.

Folgen Sie uns auf Twitter oder besuchen Sie Telegram

Mehr Stories