Startseite NewsAltcoin News

Ripple stößt weiter vor

Von Sead Fadilpašić
Ripple stößt weiter vor 101
Source: iStock/triloks

Die Veranstaltung Swell 2018 des kalifornischen Krypto-Start-ups Ripple, das sich auf den Bankensektor konzentriert, brachte dem Unternehmen einen weiteren Erfolg: Das Unternehmen TransferGo implementierte das xCurrent Produkt von Ripple für grenzüberschreitende Zahlungen.

TransferGo behauptet, dass es 700.000 Kunden in 47 Ländern weltweit hat und 1,5 Millionen Transaktionen pro Jahr durchführt.

"Wir haben gerade unsere ersten xCurrent Transaktionen von überall in Europa nach Indien durch eine Partnerschaft mit der Axis Bank gestartet. Ripple hat uns geholfen, diese Beziehung aufzubauen und zu verwalten", sagte Daumantas Dvilinskas, CEO von TransfergGo.

Dieser neue Korridor von Europa nach Indien bietet Echtzeit-Transaktionen und basiert auf einer einzigen API (Application Programming Interface).

Die Verwendung der Ripple-Lösung für ihr Unternehmen ist ein weiterer Anwendungsfall sowohl für Blockchain als auch für Kryptowährung - aber meist der erstgenannte. Nämlich, xCurrent verlässt sich nicht vollständig auf XRP das native Token von Ripple, da es neben XRP auch Euro, Dollar und Bitcoins verwenden kann. Wenn XRP jedoch über das xCurrent-System gehandelt wird, definiert Ripple das als ein weiteres, separates Produkt namens xRapid.

Im September sagte Sagar Sarbhai, Leiter der Regulierungsbeziehungen von APAC und dem Mittleren Osten bei Ripple, dass mehr als 120 Banken derzeit mit Ripple zusammenarbeiten, wobei xCurrent verwendet wird.

Außerdem ist TransferGo kein Unbekannter für Kryptowährungen. Sie haben vor rund zwei Monaten angekündigt, ihre Unterstützung für Kryptowährungen zu erweitern: Das Unternehmen hat Unterstützung für Bitcoin, Bitcoin-Cash, Ethereum, Ripple und Litecoin hinzugefügt. Wie Cryptonews.com bereits berichtet hat, sagte Dvilinskas, dass sie in den ersten Stunden nach dem Start des Dienstes mehr als 4.000 Benutzer registriert haben.

Der CEO hat das Ziel, den Kundenstamm des Unternehmens von einer Million auf hundert Millionen zu erweitern, und dafür ist die Partnerschaft von TransferGo mit Ripple entscheidend.

Hören Sie Dvilinskas über die Partnerschaft mit Ripple und seine Unternehmensstrategie sprechen:

In der Zwischenzeit gab Ripple in dieser Woche bekannt, dass drei Kunden vom Pilot-Test zur vollständigen kommerziellen Nutzung von Ripples xRapid-Produkt übergegangen sind, das die Kryptowährung XRP als Liquiditätsinstrument für grenzüberschreitende Zahlungen nutzt.

Dies hat jedoch bereits die Neinsager hervorgebracht, die glauben, dass Ripple zu zentralisiert ist, um es zu schaffen - der Krieg tobt weiter.

Sie finden de.CryptoNews auch auf Facebook und Twitter.

Folgen Sie uns auf Twitter oder besuchen Sie Telegram

Mehr Stories