Revolutionierung des Transportwesens: Wie eTukTuk das Spiel für die Entwicklungsländer verändert

Martin Schwarz
| 5 min read

Die Tuk-Tuk-Revolution ist offiziell in vollem Gange. eTukTuk plant, erschwinglichere Lösungen für Elektrofahrzeuge mit weithin zugänglichen Ladestationen in Entwicklungsländern einzuführen und gleichzeitig Prämien für Token-Besitzer bereitzustellen. Als Erstes wird das Unternehmen 2023 in Sri Lanka an den Start gehen, um als Vorbild für alle Entwicklungsländer zu dienen und endlich das Problem der Kohlendioxidemissionen in den Griff zu bekommen, das die Welt erheblich belastet.

eTukTuk ist eines der weltweit ersten Automobilprojekte, das auf der BNB Chain aufbaut. Das Projekt plant die Einrichtung eines Netzwerks innovativer Ladestationen und die Bereitstellung neuartiger eTukTuk-Elektrofahrzeuge, um Autofahrern den Umstieg von Verbrennungsmotoren zu erleichtern, indem ein dynamisches Ökosystem mit mehreren Einnahmequellen aufgebaut wird, das Nachhaltigkeit mit Effizienz und Innovation in Einklang bringt.

Das Projekt hat kürzlich die Tore für den Vorverkauf geöffnet, sodass Sie zu den Ersten gehören können, die in den TukToken investieren und mit dem Ausbau des Netzwerks erhebliche Gewinne erzielen können.

Bahnbrechende eTukTuk-Elektrofahrzeuge sollen Kohlenstoffemissionen beseitigen und die Transportkosten senken

Zwei- und dreirädrige Elektrofahrzeuge (EVs) werden sich bis 2030 zum größten Elektrofahrzeugsektor entwickeln. eTukTuk ist dem Markt einen Schritt voraus, indem es eine skalierbare Lösung anbietet, die als Vorbild für die Expansion in Entwicklungsländern dient.

Das hinter dem Projekt stehende Team hat mehr als fünf Jahre damit verbracht, das Produkt und das Ökosystem zu entwickeln und ein revolutionäres Elektrofahrzeug namens eTukTuk zu schaffen, das die Kosten senken und die Kohlenstoffemissionen in Ländern vollständig beseitigen kann, in denen Tuk-Tuks mit Verbrennungsmotor mehr CO2 ausstoßen als normale Autos.

Die Entwicklungsländer stehen aufgrund der Kohlenstoffemissionen vor ihren bisher größten Herausforderungen. Hinzu kommt, dass die Fahrer in den Entwicklungsländern angesichts der steigenden Kraftstoffpreise damit zu kämpfen haben, einen Grundlohn zu verdienen, um ihre Familien ernähren zu können. So sind die Kraftstoffpreise mancherorts um mehr als 50 % gestiegen, was viele Fahrer vom Markt verdrängt hat.

Glücklicherweise hat eTukTuk eine innovative Lösung, die dazu beitragen kann, sowohl die Umweltverschmutzung in den Entwicklungsländern zu reduzieren als auch den Tuk-Tuk-Fahrern zu helfen, profitabel zu bleiben. Das Unternehmen hat ein revolutionäres eTukTuk-Fahrzeug entwickelt, das die heutigen CO2-emittierenden dreirädrigen Fahrzeuge ersetzen kann, und wird ein Netz von Ladestationen installieren, um den Umstieg so nahtlos und effizient wie möglich zu gestalten.

Revolutionäres eTukTuk-Elektrofahrzeug und effiziente Ladelösungen

eTukTuk ist bahnbrechend, weil es neue Standards auf dem Markt für Elektrofahrzeuge setzt. Die elektrischen TukTuks sind emissionsfreie Fahrzeuge (“zero-emission vehicles”, ZEVs), die sicherer und zuverlässiger als herkömmliche TukTuks sind. Das Fahrzeug ist mit einem patentierten Überrollkäfig ausgestattet, der aus weniger als zweihundert Komponenten besteht, die im Hinblick auf Sicherheit und Nachhaltigkeit entwickelt wurden.

Außerdem werden die ZEVs in lokaler Produktion hergestellt, was die Kosten des Produkts erheblich senkt. Die Elektrofahrzeuge von eTukTuk verwenden LFP-Batterien, die viel sicherer sind als Lithium-Ionen-Batterien und eine Lebensdauer von 8 Jahren haben.

Infolgedessen könnten die Investitions- und Betriebskosten im Vergleich zu TukTuks mit Verbrennungsmotor um bis zu 78 % sinken – was die Verdienstmöglichkeiten für die Fahrer erhöht.

Darüber hinaus hat eTukTuk ein Ökosystem geschaffen, das dabei helfen kann, ein ausgedehntes Netz von Ladestationen im Land zu errichten, die OCPP 2.0-kompatibel sind, was die Interoperabilität mit den meisten E-Fahrzeugen ermöglicht und den Markt auf andere Modelle ausweitet.

Die Ladestationen werden das Rückgrat des eTukTuk-Netzwerks bilden und werden so gebaut, dass sie weithin zugänglich, kompakt und zukunftssicher sind.

eTukTuk wird sein Blockchain-basiertes Ökosystem nutzen, um es Gebietspartner zu ermöglichen, die Ladeleistung bereitzustellen, die zum Wachstum des Netzwerks beiträgt, und so Prämien zu verdienen. Diese Gebietspartner helfen dabei, die Ladestationen strategisch zu platzieren, um die Zugänglichkeit und Häufigkeit der Ladestationen zu gewährleisten. Das effiziente Ladedesign kostet bis zu 75 % weniger als das Tanken herkömmlicher Tuk-Tuk – das macht sie zu einer attraktiven langfristigen Lösung für das Problem der steigenden Kraftstoffkosten.

Außerdem will sich eTukTuk durch die Nutzung von Solarenergie zum Aufladen der E-Fahrzeuge an den Ladestationen selbst versorgen.

Beginnend mit Sri Lanka und Ausweitung auf andere Entwicklungsländer

Der erste Standort, an dem eTukTuk starten wird, ist Colombo in Sri Lanka. Durch die Zusammenarbeit mit der Regierung und strategischen Partnern wie der Capital Maharaja Group wird eTukTuk ein wachsendes Netzwerk von Blockchain-gestützten Ladestationen aufbauen, um Autofahrern den revolutionären Umstieg auf E-Fahrzeuge zu erleichtern.

Sri Lanka ist mit seinen über 1,2 Millionen registrierten Tuk-Tuks der perfekte Standort für eTukTuk, um seine erste Implementierung einzuführen. Zudem explodieren die Kraftstoffpreise in dem Land und die Tuk-Tuks, die sie fahren, stoßen mehr CO2 aus als Autos.

Die Idee hinter dem Projekt ist, dass die Fahrer problemlos auf E-Fahrzeuge umsteigen können und dies gerne tun werden, da sie so weniger für das Tanken ausgeben müssen.

TukToken stellt die Blockchain-Infrastruktur für Effizienz bereit – verdienen Sie Prämien, wenn das Netzwerk wächst und die Fahrer tanken

Der TukToken wird das gesamte eTukTuk-Ökosystem antreiben und eine effiziente Zahlungs- und Prämienlösung bieten. Der Utility-Token wird dazu beitragen, das Ökosystem durch eine sorgfältig konzipierte Tokenomics anzutreiben, die darauf abzielt, für langfristige Netzwerkteilnehmer Prämien bereitzustellen.

Inhaber des TUK-Tokens können Power Staker werden, indem sie ihre Token in sogenannte Power-Knoten einsetzen und Prämien verdienen, wenn das Ökosystem wächst.

Die Fahrer werden TUK verwenden, um ihre Gebühren zu bezahlen, und auch die Fahrgäste können mit dem Token für Fahrten bezahlen. Mit der steigenden Anzahl von Fahrern und Mitfahrern wird auch die Anzahl der Transaktionen im Netzwerk zunehmen, sodass die Staker eine höhere Rendite erzielen können.

Wenn Sie eine Investition in dieses bahnbrechende Projekt in Erwägung ziehen, gehen Sie einfach auf die Webseite des Projekts und verbinden Sie Ihre Wallet, um für den Vorverkauf auf die Whitelist gesetzt zu werden.

TUK heute kaufen