Pepe Coin Kurs Prognose: PEPE crasht, Fantasie raus – darum setzen Trader aktuell auf Evil Pepe

Martin Schwarz
| 3 min read
Pepe Coin Kurs

Der Pepe Coin fällt in den letzten 24 Stunden leicht. Doch die moderaten Verluste in diesem Zeitrahmen dürfen nicht über das aktuelle Sentiment hinwegtäuschen. Denn der Pepe Coin hat in den letzten sieben Tagen rund 13 % seines Werts verloren. Aktuell geht die Fantasie verloren, dass der Pepe Coin noch einmal sein Allzeithoch erreicht oder nun doch der stetige Wertverlust voranschreitet. Dies wäre nicht untypisch für einen ehemals gehypten Meme-Coin, der seine ambitionierte Bewertung dann niemals rechtfertigen kann. 

Während PEPE crasht und es wenig Fantasie auf einen fulminanten Turnaround gibt, haben Krypto-Trader augenscheinlich schon das nächste Ziel gefunden. Denn diese investieren aktuell massiv in Evil Pepe – ebenfalls einem Meme-Coin aus der Familie der Pepe Coins, der sich jedoch als böser Antagonist positioniert und damit einen Kampf „Gut gegen Böse“ anheizt. Dies dürfte für umso mehr Furore sorgen, wenn der Pepe Coin weiter fällt. Denn dann dürften die Trader das Ziel ins Auge fassen, dass der böse Meme-Coin den guten Pepe Coin flippt.

Doch so weit ist es noch lange nicht. Der Evil Pepe Coin befindet sich aktuell im Presale und konnte in einer Woche rund 800.000 $ einsammeln. Noch rund acht Tage verbleiben, bis der Vorverkauf unwiderruflich endet. Möglicherweise gelingt der Ausverkauf sogar früher. Denn der Evil Pepe Coin visiert eine Hardcap von nur 1,996 Millionen $ ein. Doch warum fließt aktuell massiv Kapital in Evil Pepe?

Pepe Coin Crash: Seitwärtsrange verlassen, starker Verkaufsdruck

Pepe 

Zwar kommt das Volumen der letzten Tage nicht an die Verlaufshochs heran. Dennoch stieg im Vergleich zu den vorherigen Tagen das Handelsvolumen deutlich. Damit ging ein drastischer Abverkauf einher, der den Pepe Coin gestern um fast 10 % in Minus drückte. Die wochenlange Seitwärtsrange wurde damit nach unten verlassen, ein Verkaufssignal generiert. Aktuell deutet wenig auf eine Erholung hin. Die Gegenwehr der Bullen hält sich in Grenzen, kurzfristige Gegenbewegungen könnten durchaus in das nächste Short-Setup übergehen.

Krypto-Trader ziehen weiter: Folgt auf PEPE und PEPE 2.0 der Evil Pepe Coin?

PEPE machte den Anfang, dann folgte PEPE 2.0. Beide Projekte machten eine Vielzahl von Krypto-Fans zu reichen Anlegern. Doch nun könnte mit Evil Pepe der legitime Nachfolger seinen Presale begonnen haben. Denn bei einer Marktkapitalisierung von beispielsweise über 500 Millionen $ bei PEPE wird das CRV immer schlechter. Schließlich dürfte das Marktsegment irgendwann in der ersten Reihe gesättigt sein, was den Bedarf von Meme-Coins ohne Usecase angeht. Spekulatives Kapital fließt zu einem gewissen Teil immer in den Kryptomarkt, übergeordnet gibt es jedoch eher eine Neuallokation.

Evil Pepe

Während PEPE also die Gunst der Anleger verliert, gewinnt Evil Pepe Coin an Momentum. Die dunkle Seite der Macht hatte schließlich schon immer einen gewissen Reiz.

„Das ist der böse Pepe. Er hat dich dazu gezwungen. Und du kannst ihm hier ohne Scham die Schuld geben. Wir alle brauchen eine böse Seite, um im Meme-Coin-Spiel erfolgreich zu sein. Mach dir jetzt zu eigen, was deine böse Stimme dir sagt, und kaufe Pepe Coin – die böse Version – im Vorverkauf, vor dem DEX Pump!“

EVILPEPE explodiert auf 800.000 $: Team ruft 50x als Ziel aus

In den letzten sieben Tagen nahm der Vorverkauf von Evil Pepe kontinuierlich an Fahrt auf. Mittlerweile sind es schon rund 1.000 Twitter-Follower, die das neue Projekt kennen. Auf Telegram befindet sich schon ein Vielfaches an Krypto-Enthusiasten in der besagten Gruppe. Dies führte zu einem stetig ansteigenden Raising Capital, das mittlerweile fast 800.000 $ erreicht hat. Damit wird sich die kumulierte Marktkapitalisierung nach dem DEX-Launch auf rund 2 Millionen $ belaufen. Zum Vergleich: Trotz starker Korrektur und bearischem Momentum ist der originale Pepe Coin über 250x mehr wert.

Doch dabei soll es nicht bleiben, wenn es nach dem Team hinter Evil Pepe geht. Denn dieses hat in der Roadmap das Ziel von 100 Millionen $ Marktkapitalisierung ausgerufen. Ist das zu ambitioniert? Das wird letztendlich die Zukunft zeigen. Sicher scheint, dass Pepe Coins im aktuellen Marktumfeld noch funktionieren und eine Neuallokation von spekulativem Kapital stattfindet. Wer hier frühzeitig auf einen Trend aufspringt, könnte den nächsten Pepe Coin schon zu einem frühen Zeitpunkt im Investitionszyklus akkumulieren.