Startseite NewsBitcoin News

PayPal-Gerüchte treiben Bitcoin nach oben

Von Fredrik Vold
PayPal-Gerüchte treiben Bitcoin nach oben 101
Source: Adobe/grejak

Möglicherweise ausgelöst durch das Gerücht, dass das Online-Überweisungsunternehmen PayPal mit Kryptowährungen zu tun haben könnte, ist der Preis der Bitcoin (BTC) vorgestern um mehr als 4% gestiegen, bevor er am Dienstagmorgen leicht zurückfiel.

Die unbestätigte Nachricht, dass PayPal den direkten An- und Verkauf von Krypto ermöglichen könnte, könnte der Hauptgrund für die gestrige Markterholung gewesen sein, was zu grünen Zahlen auf breiter Front sowohl bei Bitcoin als auch bei den meisten Altcoins geführt hat.

Die Preisbewegung wurde auch von der Blockchain Analytics-Firma Glassnode bemerkt, die heute eine Warnung mitteilte, dass das Transaktionsvolumen im Bitcoin-Netzwerk in den vergangenen 24 Stunden "erheblich zugenommen" habe.

Zum Redaktionsschluss am Dienstag stieg der Preis von Bitcoin in den letzten 24 Stunden um 1,76% auf 9.611 USD, nachdem er MO Abend bis auf 9.780 USD gestiegen war. In der letzten Woche stieg er um 0,95%.

Bitcoin Preis, 7-Tage-Chart

PayPal-Gerüchte treiben Bitcoin nach oben 102
Source: Coinpaprika

Die Gerüchte begannen in der Kryptooverse zu kursieren, nachdem mehrere anonyme Quellen behaupteten, dass PayPal plant, den Kauf und Verkauf von Kryptowährungen direkt sowohl über PayPal als auch über die PayPal-eigene mobile Zahlungsanwendung Venmo anzubieten.

Die Spekulationen zogen sogar noch mehr an, da PayPal bereits beschlossen hatte, eine Blockchain-Forschungsgruppe einzurichten, neue Stellen in den USA und im Ausland zu eröffnen sowie ein zusätzliches Krypto-Engineering-Team aus Chennai, Indien, zu bilden.

Laut einer Ende Mai veröffentlichten Stellenausschreibung für eine technische Stelle ist das in Indien ansässige Krypto-Engineering-Team von PayPal "für neue Initiativen für PayPal weltweit mit Schwerpunkt auf Agilität, Produkteinführungszeit und Innovation verantwortlich".

Es ist jedoch immer noch ungewiss, was genau dies in Bezug auf den Umgang des Unternehmens mit der Kryptowährung bedeutet.

Bereits als relativ kryptofreundlich angesehen, ist es möglich, mit PayPal Geld von bestimmten Krypto-Börsen abzuheben, darunter Coinbase.

Die Haltung von PayPal unterscheidet sich somit von der restriktiveren Haltung des Konkurrenten TransferWise in Bezug auf Krypto, die es unmöglich gemacht hat, ihren Dienst für Geldtransfers zu und von Krypto-Börsen zu nutzen. "Aber Sie können Geld von einer Plattform, die mit Bitcoin oder einer anderen Kryptowährung handelt, mit Bankdaten auf Ihr Guthaben überweisen", heißt es auf ihrer Website .

Trotz dieses freundlicheren Ansatzes, der sozusagen von PayPal verfolgt wird, hat das Unternehmen bisher keine direkte Interaktion mit Kryptowährungen unterstützt.

Sie finden de.CryptoNews auch auf Facebook und Twitter.

Folgen Sie uns auf Twitter oder besuchen Sie Telegram

Mehr Stories