Startseite News

Norwegian Air arbeitet an Krypto-Börse und Krypto-Tickets

Von Fredrik Vold
Norwegian Air arbeitet an Krypto-Börse und Krypto-Tickets 101
Source: iStock/Senohrabek

Der Low-Cost-Carrier Norwegian Air arbeitet daran, bis Ende des Jahres eine eigene Kryptowährungsbörse einzurichten, berichtet die norwegische Finanznachrichten-Website E24.no.

Die neu gegründete Gesellschaft Norwegian Block Exchange (NBX) wird für den Aufbau und Betrieb der Börse verantwortlich sein und weitere Blockchain-Initiativen für die Fluggesellschaft leiten, die in naher Zukunft eine Beteiligung an der Gesellschaft erwerben soll. Norwegian Air Gründer und CEO Bjørn Kjos bleibt vorerst alleiniger Gesellschafter des neuen Unternehmens.

NBX wird von Stig Aleksander Kjos-Mathisen, dem Schwiegersohn von Kjos und ehemaligen Head of Manpower Planning bei Norwegian Air, geleitet.

Obwohl Kjos-Mathisen nicht im Detail auf die geplanten Kryptowährungsbörse eingehen wollte, deutete er an, dass zumindest die bekanntesten Kryptowährungen wie Bitcoin und Ethereum auf der neuen Plattform verfügbar sein würden.

Kjos-Mathisen erklärte, dass er jetzt glaubt, dass die Welt kurz davor ist, einen Wendepunkt zu erreichen, an dem immer mehr Unternehmen Zahlungen in Kryptowährung akzeptieren werden.

"Indem wir selbst einen Marktplatz einrichten, auf dem wir das angemessene Maß an KYC (know your customer) und Customer Due Diligence bestimmen können, können wir das Risiko, dass Marktteilnehmer unwissentlich oder indirekt in Geldwäsche oder Terrorismusfinanzierung verwickelt werden, verringern", sagte er E24.no.

Das Unternehmen mit Sitz in Oslo, Norwegen, untersucht weiter, wie die Blockchain-Technologie genutzt werden kann, um die Effizienz innerhalb der eigenen Fluggesellschaft zu verbessern.

"Wir untersuchen Anwendungen, die skalierbar sind. Das könnte zum Beispiel sein, Kryptowährungen als Zahlungsmittel für Flugtickets zu akzeptieren und die Blockchain-Technologie in unserem Luftfrachtgeschäft zu nutzen", erklärte er.

Obwohl der Kryptowährungsmarkt in diesem Jahr bisher eine schwere Zeit hinter sich hat, blickt der CEO der neuen Börse optimistisch in die Zukunft der Branche.

"Heute sind es vor allem Einzelpersonen, die Kryptowährungen handeln, aber in Zukunft werden wir einen enormen Anstieg des Handelsvolumens sehen, da auch Unternehmen beginnen, sich am Handel zu beteiligen. So wie wir das sehen, ist es nur eine Frage der Zeit, bis das passiert", sagte Kjos-Mathisen.

Sie finden de.CryptoNews auch auf Twitter.

Folgen Sie uns auf Twitter oder besuchen Sie Telegram

Mehr Stories