Nicht Bitcoin oder Ethereum: Trader sehen neue Kryptowährung als disruptive Revolution

Martin Schwarz
| 3 min read

Bitcoin News

Bitcoin und Ethereum haben sich langfristig als die wertvollsten Kryptowährungen etabliert, wobei sie jeweils als Pioniere in ihren eigenen Nischen agieren: Bitcoin als „digitales Gold“ und Wertspeicher, Ethereum als Plattform für dezentrale Anwendungen und Smart Contracts. Ihre Dominanz und Akzeptanz unter Investoren, Händlern und in der breiteren Öffentlichkeit sind offensichtlich.

Der Bitcoin vereint aktuell 49,8 % der Marktkapitalisierung auf sich, die Marktdominanz von ETH liegt bei 18 %. Damit beanspruchen Bitcoin und Ethereum rund zwei Drittel der gesamten Krypto-Marktkapitalisierung für sich.

Dennoch gibt es im dynamischen Krypto-Raum ständig neue Coins und Projekte, die mit disruptiven Innovationen aufwarten und das Potenzial haben, bestimmte Marktsegmente zu revolutionieren. Hierbei lässt sich grundsätzlich ein wiederkehrendes Muster erwarten.

Erfolgreiche neue Coins identifizieren oft spezifische Probleme oder Ineffizienzen in bestehenden Systemen oder Prozessen und schaffen innovative Lösungen, um diese zu adressieren.

Anleger sind stets auf der Suche nach diesen „Hidden Gems“ im Kryptomarkt, die durch ihre innovativen Ansätze und Lösungen nicht nur beträchtliches Renditepotenzial bieten, sondern auch die Möglichkeit, Teil der nächsten Welle technologischer Fortschritte im Blockchain-Bereich zu sein. Dabei sind eine sorgfältige Analyse und Bewertung der technologischen Grundlagen, des Entwicklerteams und der langfristigen Vision des Projekts entscheidend.

Zu Bitcoin Minetrix

Das Problem: Zentralisierung des Bitcoin-Minings


Die Zentralisierung des Bitcoin-Minings ist ein kritisches Problem, das die dezentrale Natur der Kryptowährung untergräbt. Ein Großteil des Bitcoin-Minings ist in bestimmten geografischen Regionen konzentriert, insbesondere in Ländern, in denen Stromkosten niedrig sind. Diese Konzentration von Mining-Aktivitäten in spezifischen Gebieten bedeutet, dass ein signifikanter Anteil der Netzwerksicherheit und -validierung in den Händen weniger Akteure liegt. Große Bitcoin-Miner stellen einen signifikanten Anteil der Hashpower.

Dies widerspricht dem ursprünglichen Geist von Bitcoin als dezentralisiertem und demokratischem Finanzsystem. Zudem kann diese Zentralisierung zu einer ungleichen Verteilung der Belohnungen und Einfluss im Netzwerk führen – ein Risiko in Bezug auf Manipulation, Kontrolle und Anfälligkeit gegenüber regulatorischen Eingriffen dar. Ferner könnte ein zentralisiertes Mining die Widerstandsfähigkeit des Netzwerks gegenüber Angriffen und Ausfällen beeinträchtigen.

Die Lösung: Bitcoin Minetrix


Bitcoin Minetrix, ein innovatives Krypto-Projekt, möchte die Lösung für das Problem der Zentralisierung im Bitcoin-Mining bieten, indem ein dezentralisiertes und tokenisiertes Cloud-Mining-System entsteht. Durch die Schaffung einer Plattform ermöglicht es Minetrix, dass Einzelpersonen und Institutionen gleichermaßen am Mining-Prozess teilnehmen können, ohne die Notwendigkeit von spezialisierter Hardware oder Zugang zu günstigem Strom.

Die Tokenisierung des Systems ermöglicht es den Nutzern, Mining-Rechte zu handeln und zu transferieren, wodurch eine neue Ebene der Liquidität und Zugänglichkeit zum Bitcoin-Mining hinzugefügt wird. Dies fördert eine breitere und global verteilte Beteiligung am Mining-Prozess, verringert die Macht von großen, zentralisierten Mining-Pools und stärkt das dezentrale Ethos. Minetrix möchte durch diese innovative Herangehensweise die Sicherheit und Dezentralisierung des Bitcoin-Netzwerks stärken. Transparent und günstig erfolgt der Einstieg in das Bitcoin Mining via BTCMTX.

Vision schafft Fantasie: Bitcoin Minetrix möchte die Massenadoption


Auf der Website beschreibt das Team das Ziel wie folgt:

„Bitcoin Minetrix ist eine tokenisierte Cloud-Mining-Plattform, die es normalen Menschen ermöglicht, Bitcoin (BTC) auf dezentrale Weise zu schürfen. Wir tokenisieren Cloud-Mining, um eine sichere und transparente Erfahrung zu gewährleisten.“

Die Vision hinter einer Kryptowährung ist essenziell für die Generierung von Nachfrage und Interesse. Wenn ein Team eine klare und überzeugende Zukunftsvision hat, wie etwa die Erreichung einer langfristigen Massenadoption, kann dies Hoffnungen in der Community wecken. Investoren und Nutzer sind eher geneigt, ein Projekt zu unterstützen, das nicht nur kurzfristige Gewinne, sondern auch eine nachhaltige Entwicklung anstrebt.

In der Roadmap beschreibt das Team hinter Bitcoin Minetrix detailliert den Plan, um Bitcoin Minetrix in der Mining-Industrie zu verankern und mittelfristig die zentralisierten Miner zu disruptieren.

Dass Marktteilnehmer diese Ambitionen als durchaus realistisch wahrnehmen, zeigt die Nachfrage in den ersten Tagen des Vorverkaufs. Denn hier flossen schon über 650.000 $ in den innovativen Krypto-Presale von Bitcoin Minetrix.

Zu Bitcoin Minetrix