NFT-Preise “relativ unabhängig” vom breiteren Kryptomarkt

Fredrik Vold
| 2 min read
A fragment of Financial Freedom – Chapter 2 by Buddyart00. Source: async.art

Der Markt für nicht-fungible Token (NFTs) scheint – obwohl er noch in den Kinderschuhen steckt – ein “relativ unabhängiger Markt” zu sein, der sich nicht unbedingt mit dem breiteren Kryptomarkt bewegt, so das Kryptoanalyseunternehmen Coin Metrics.

In ihrem jüngsten Bericht stellte Coin Metrics fest, dass oft angenommen wird, dass das NFT-Handelsvolumen leidet, wenn die Preise von Ethereum (ETH) steigen, da die meisten NFTs mit ETH gekauft und verkauft werden.

Und obwohl dies während “einiger besonders extremer Preisschwankungen” der Fall zu sein scheint, zeigen die Daten dennoch, dass keine konsistente Korrelation zwischen dem ETH-Preis und dem Verkaufsvolumen auf dem dominanten NFT-Marktplatz OpenSea besteht, so die Analysten.

Die Gegenüberstellung von ETH-Preisen und OpenSea-Volumen zeigt, dass sich die beiden seit Anfang 2021 häufig in entgegengesetzte Richtungen bewegt haben, wobei mindestens drei bemerkenswerte Abweichungen im Mai 2021, November 2021 und Januar 2022 zu verzeichnen waren. Die Daten zeigen jedoch auch, dass sich der ETH-Preis und das NFT-Volumen manchmal im Gleichschritt bewegt haben, entgegen der weit verbreiteten Meinung, dass höhere ETH-Preise schlecht für NFTs sind.

“[…] manchmal sind sie stark korreliert, wie im August 2021, aber manchmal sind sie negativ korreliert, wie im November 2021”, so die Analysten.

Sie kamen weiter zu dem Schluss, dass der NFT-Markt als “relativ unabhängig” vom breiteren Krypto-Markt betrachtet werden sollte und dass er sich “größtenteils getrennt vom Rest des Krypto-Marktes bewegen kann.”

Source: Coin Metrics

Der Bericht ging auch auf die großen Unterschiede innerhalb des Marktes für digitale Kunst ein und stellte fest, dass einige Sammlungen einen “beständigen Erfolg” hatten, während andere “große Höhen und Tiefen” durchliefen.

Als Beispiele wurden die beliebten Sammlungen Bored Ape Yacht Club (BAYC) und Doodles genannt, die ein “relativ konstantes” Preiswachstum verzeichnen, während Sammlungen wie Art Blocks Curated während des so genannten “JPEG-Sommers” 2021 ihren Höhepunkt erreichten und sich bis heute nicht erholt haben.

Bei allen untersuchten NFT-Kollektionen hat der Bericht festgestellt, dass die großen Verkäufe in diesem Jahr angezogen haben, obwohl sie noch immer nicht das Niveau vom Höhepunkt des NFT-Wahns im August 2021 erreicht haben.

Source: Coin Metrics

____

Folgen Sie unseren Affiliate-Links:

Kaufen Sie Ihre Kryptos auf PrimeXBT, der Handelsplattform der nächsten Generation

Sichern Sie Ihre Kryptos auf Wallets wie Ledger und Trezor

Machen Sie Ihre Krypto Transaktionen anonym mit NordVPN

Unsere News finden Sie auch auf unseren Social Media Kanälen:

Twitter: https://twitter.com/de_cryptonews

Telegram: https://t.me/cryptonewsDE1

LinkedIn: https://www.linkedin.com/company/72771562

Facebook: https://www.facebook.com/DEcryptonews