Startseite NewsPresseaussendungen

Neue Exchange basierend auf Blockchaintechnologie startet im Mai 2019

Von Redaktion
Neue Exchange basierend auf Blockchaintechnologie startet im Mai 2019 0001

Im Mai 2019 startet nach langer Vorbereitungszeit eine neue Exchange, basierend auf Blockchaintechnologie. Die Euro BTC, mit Sitz in Deutschland, Holland, und United Kingdom, hat sich zum Ziel gesetzt den Handel mit Cryptowährungen sicherer und von den Hnadelsgebühren günstiger zu gestalten.
Zum Start bietet die Euro BTC Ihren Usern den Handel der Top 20 der Cryptowährungen mit höchsten Sicherheitsstandards.

Derzeit arbeitet das Entwicklerteam mit Hochdruck an den letzten Feinheiten bevor Mitte Mai mit der EURO BTC eine Handelsplattform an den Start geht, welche sich neben dem einfachen Handling die Sicherheit für die Nutzer als oberste Priorität auf die Fahne geschrieben hat.

Die Plattform basiert, als eine der ersten auf dem Markt, auf der Blockchaintechnologie, welche nach heutigem Wissensstand als nahezu unhackbar gilt. Entgegen vieler anderer Plattformen, welche die Coins ihrer Nutzer in einem Masterwallet sichern, werden diese bei der EURO BTC auf dem persönlichem User-Wallet verbucht, was den möglichen unberechtigten Zugriff Dritter somit zusätzlich erheblich erschwert.

Zudem muss die passwortgeschützte Anmeldung genauso wie die Verifizierung von Transaktionen über die sogenannte 2FA – Zwei-Faktor-Authentifizierung bestätigt werden.

In der Blockchain werden sämtliche Transaktionen aufgezeichnet. Somit sind Manipulationen, auch durch den Betreiber selbst, nicht möglich.

Die EURO BTC bietet zunächst den Handel mit den Top 20 der Cryptowährungen (gemessen an der Marktkapitalisierung), zu den neben dem Bitcoin, Ethereum, Litecoin, Dash und Weiteren zukünftig sicherlich auch der LIOcoin (www.lio-coin.eu) gehören wird.

Bereits zum Start der EURO BTC wird es möglich sein, fünf verschiedene Zahlungsmöglichkeiten zu nutzen. Neben der Abrechnung über die Kreditkarte kann der Nutzer zwischen Sofortüberweisung, SEPA-Zahlung und Bitcoin oder Ethereum wählen.

Damit der Handel von Coins nicht durch exorbitante Abwicklungsgebühren negativ beeinflusst wird, bietet die EURO BTC ein leicht verständliches und transparentes Gebührenmodell zu Konditionen am untersten Ende des marktüblichen.

Ein besonderes Bonbon hält die EURO BTC bis zum offiziellen Handelsstart bereit:
Wer sich während der Vorregistrierungsphase unter www.euro-btc.org anmeldet erhält ab dem Start eine 6-monatige Befreiung von den internen Handelsgebühren.

Sie finden de.CryptoNews auch auf Facebook und Twitter.

Folgen Sie uns auf Twitter oder besuchen Sie Telegram

Mehr Stories