· 3 min read

Mit 1.000 $ in Bitcoin zum Krypto-Millionär: Kann das noch einmal gelingen?

Bitcoin

Wer im Jahr 2011 bei einem Bitcoin-Preis von 1 $ nur 33,33 US-Dollar ausgegeben hätte, wäre heute bei einem Kurs von 30.000 $ Millionär. Doch dieser Zug ist abgefahren. Rückwirkend hätte wohl jeder Investor gerne frühzeitig Bitcoin akkumuliert. Doch damals war BTC eher für Krypto- und Tech-Nerds geeignet. Die Massenadoption stand noch aus. Die Risiken waren ungleich höher als dies im Jahr 2023 der Fall ist, in welchem die führenden Vermögensverwalter der Welt a la BlackRock und Vanguard zunehmend ein Auge auf den Bitcoin geworfen haben. 

Doch mit 1.000 $ Investment in Bitcoin erneut zum Krypto-Millionär? Dies scheint doch denkbar unmöglich. Denn für eine 1000x Performance müsste sich die Marktbewertung beim Bitcoin auf 580 Billionen $ belaufen. Zum Vergleich hat Gold aktuell eine Marktkapitalisierung von rund 13 Billionen $. Zwar könnte der Bitcoin über das Edelmetall Gold hinaus noch diverse Funktionen übernehmen, doch 580 Billionen $ Bewertung scheinen unerreichbar. Dies scheint auch bei einer grassierend hohen Inflation über viele Jahre hinweg eher unwahrscheinlich. 

Selbst bullische Kursprognosen für den Bitcoin wie von Cathie Wood, die von einem Kurs zwischen 1 und 1,5 Millionen $ je Bitcoin ausgehen, halten somit nur eine 30-50x Performance für möglich. Halten wir also einmal fest. Dass Anleger mit 1.000 $ in Bitcoin zum Krypto-Millionär werden, ist denkbar unwahrscheinlich. Nichtsdestotrotz bleibt der Bitcoin das beste Basis-Investment im digitalen Währungsmarkt, das langfristig starke Erfolgsaussichten hat. 

Mit 1.000 $ zur Million: Bitcoin-Alternative BTC20 könnte es möglich machen

Wer eine weit überdurchschnittliche Rendite wünscht, muss gewisse Risiken eingehen. Denn eine Performance von 10, 100 oder sogar 1000x ist eben nicht vollständig planbar. Ein spannendes, durchdachtes Konzept ist notwendige Bedingung. BTC20 und die Vision finden aktuell Anklang in der Community: 

„Kommen wir zurück zu Bitcoin - Im Jahr 2011 wurde Bitcoin für kurze Zeit für 1 $ gehandelt. Wir wiederholen diesen Punkt im Lebenszyklus von Bitcoin als ERC-20-Token.“

BTC20 ist ein neuer ERC-20-Token, der auf dem Proof-of-Stake basiert und im Ethereum-Netzwerk integriert ist. Dieser Token bietet Einzelpersonen die Möglichkeit, ein passives Einkommen zu generieren, indem sie Belohnungen erhalten, die über den Ethereum-basierten Staking-Vertrag ausgezahlt werden. Staking statt Mining heißt die Devise und erhöht die Chancen auf Teilhabe für Retail-Anleger. Staker können Gelder in den verifizierten Smart Contract einzahlen, um ein passives Einkommen zu erzielen, das mit steigendem Token-Preis wächst. Der Zinseszinseffekt wirkt und bringt Anleger der Millionen unabhängig von der Wertsteigerung näher.

Darüber hinaus verfolgt BTC20 das Ziel, den Zustand der Bitcoin-Blockchain und das Token-Angebot von 2011 zu spiegeln, als nur 6,05 Millionen BTC im Umlauf waren. Rückblickend zeigt sich, dass ein früher Kauf von Bitcoin zu enormen Renditen geführt hätte. BTC20 bietet Anlegern somit die Chance, von ähnlichen Möglichkeiten zu profitieren, die durch den damaligen Bitcoin-Anstieg entstanden sind. 

Wie hoch kann BTC20 steigen?

Mit mittlerweile schon 1,35 Millionen $ im Vorverkauf generiert BTC20 ein attraktives Momentum. Augenscheinlich will ein wachsender Teil der Krypto-Community Teil des neuen ERC-20-Token werden, um vielleicht doch mit dem Bitcoin zum Millionär zu werden.

Nur eben mit dem „Bitcoin Ethereum“, der zweifelsfrei eher um 1000x explodieren wird als dies beim originalen Bitcoin der Fall ist. Wohl wissend, dass auch die Risiken bei einem Krypto-Presale natürlich deutlich höher sind als beim Basis-Investments BTC. 

Die Marktkapitalisierung von BTC20 liegt beim Börsenstart bei 6 Millionen $ - für eine 1000x Performance müsste BTC20 somit eine Bewertung von 6 Milliarden $ erhalten. Damit würde der Bitcoin immer noch rund 96x höher bewertet sein. Und den meisten Früh-Investoren würde es zugleich wohl genügen, wenn aus 1.000 $ beispielsweise 10.000 $ werden und BTC20 nur einen Bruchteil der Rendite erreicht.

Warum also entscheiden? Während der Bitcoin im Mittelpunkt eines ausgewogenen Krypto-Portfolios steht, könnte der ERC-20-Token BTC20 den spekulativen Portfolio-Anteil schmücken.