Startseite NewsBitcoin News

Kryptobörse Kraken kehrt nach Japan zurück

Von Tim Alper
Kryptobörse Kraken kehrt nach Japan zurück 101
Source: Adobe/chanchai

Die große amerikanische Kryptobörse Kraken wird nach mehr als zweijähriger Abwesenheit nach Japan zurückkehren - unter dem Dach seiner in Tokio ansässigen Tochtergesellschaft Payward Asia.

Die in San Francisco ansässige Firma war bereits im April 2018 gezwungen, sich aus Japan zurückzuziehen, da die Kosten für die Aufrechterhaltung der Geschäftstätigkeit stiegen. Doch schon während der Vorbereitung des Ausstiegs behauptete der Börsengigant, er sei offen für eine Rückkehr zu einem unbestimmten Zeitpunkt in der Zukunft.

Mitte September desselben Jahres gründete das Unternehmen Payward Asia.

Überseeische Firmen hatten Mühe, auf den japanischen Markt vorzudringen, der von relativ kleinen, aber schnelllebigen einheimischen Firmen beherrscht wird.

Auch behördliche Genehmigungen sind für viele Firmen ein großer Stolperstein. Die Regulierungsbehörde Financial Services Agency (FSA) verbietet ausländischen Firmen strengstens, japanische Kunden ohne Betriebsgenehmigung anzusprechen. Solche Genehmigungen sind fast unmöglich zu erhalten, es sei denn, die Unternehmen haben eine Basis in Japan.

Darüber hinaus hat die FSA die Überwachung des Austauschs von Zeit zu Zeit intensiviert und die Vorschriften fast alle sechs Monate seit Einführung des Genehmigungssystems verschärft.

In einem Blog Post gab Kraken an, dass ihre Tochtergesellschaft Payward Asia alle notwendigen behördlichen Genehmigungen am 8. September eingeholt habe. Das Unternehmen führte fort, dass der Start der Plattform "etwa Mitte September" geplant sei, und fügte hinzu, dass sie mit einem genauen Eröffnungsdatum zurückkehren werde.

Das Unternehmen schrieb,

"Kraken ist der Ansicht, dass 2020 das beste Jahr für die Wiederaufnahme des Geschäfts in Japan ist, unter anderem wegen des gesunden Marktumfelds."

Die Payward Asia-Plattform wird zunächst fünf Coins verarbeiten, nämlich Bitcoin (BTC), Ethereum (ETH), XRP, Bitcoin Cash (BCH) und Litecoin (LTC).

Kraken hofft, demnächst Krypto-zu-Krypto-Börse Dienste hinzuzufügen, und "wird sich bemühen, dem Produktangebot so bald wie möglich weitere von Kraken unterstützte Anlagen und Dienste außerhalb Japans hinzuzufügen".

Trading Volumeen bei Kraken:

Kryptobörse Kraken kehrt nach Japan zurück 102
Source: coinpaprika.com

Sie finden de.CryptoNews auch auf Facebook und Twitter.

Folgen Sie uns auf Twitter oder besuchen Sie Telegram

Mehr Stories