Krypto-Wale kaufen aktuell diese Kryptowährung, während SHIBIE auf 200.000 $ explodiert

Martin Schwarz
| 3 min read
Krypto Wale

Das Verhalten der Krypto-Wale hat mitunter großen Einfluss auf Investitionsentscheidungen. Auch für private Anleger ist es wichtig und spannend, die Transaktionen von „Smart Money“ zu analysieren. Nun zeigten sich in den letzten Tagen Auffälligkeiten bei einem etablierten Altcoin – die Rede ist von Chainlink (LINK). Denn nach Daten von Santiment haben Chainlink-Wale in der letzten Woche für über 100 Millionen $ Chainlink akkumuliert.

Während sich Wale also für LINK interessieren, investieren private Händler aktuell auch in den Shibie Coin (SHIBIE), der bei seinem Konzept auf eine Kombination von Shiba Inu & Barbie setzt. Mittlerweile konnte der Presale schon weit über 200.000 $ einsammeln. Im kurzweiligen Presale dürfte der DEX-Launch bereits in den nächsten zwei Wochen bevorstehen.

Chainlink (LINK): Starker Usecase, weitreichendes Potenzial

Chainlink hat sich als eines der vielversprechendsten Krypto-Projekte etabliert, insbesondere aufgrund des einzigartigen und starken Anwendungsfalls. Im Kern ist Chainlink ein dezentralisiertes Orakel-Netzwerk, das Smart Contracts auf der Blockchain mit realen Daten, Ereignissen und Zahlungen verbindet. Hier hat sich Chainlink frühzeitig positioniert und profitiert vom First-Mover-Vorteil. Mit dem eigenen Konzept löst Chainlink ein bedeutendes Problem in der Blockchain-Welt: die Fähigkeit, vertrauenswürdige und sichere Daten aus der realen Welt in Smart Contracts zu integrieren.

Der Bedarf an zuverlässigen Datenfeeds ist im Marktsegment der Decentralized Finance von entscheidender Bedeutung, und Chainlink bietet hierfür eine Lösung. Durch die Gewährleistung von Datenintegrität und -sicherheit ermöglicht Chainlink komplexere und vielseitigere Smart Contracts, die über den bloßen Token-Transfer.

Das Potenzial von Chainlink wird durch seine breite Akzeptanz in zahlreichen Blockchain-Projekten unterstrichen. Viele DeFi-Projekte verlassen sich auf die Chainlink-Orakel-Lösungen, um Preisinformationen und andere externe Daten sicher zu beziehen. In Anbetracht der wachsenden Bedeutung von DeFi und der Notwendigkeit verlässlicher Datenquellen steht Chainlink an vorderster Front, um die Blockchain-Revolution weiter voranzutreiben.

Hier sieht auch der Krypto-Trader Michael van de Poppe mittelfristiges Kurspotenzial. Die aktuelle Phase der Konsolidierung eigne sich demnach zur Akkumulation von LINK, so wie es die Wale eben auch interpretieren. 

Chainlink verharrt in Seitwärtsrange

Mittlerweile verharrt der LINK Kurs seit Anfang 2022 in einer konsolidierenden Seitwärtsphase, die die Bullen noch nicht auflösen konnten. Innerhalb dieser Range befindet sich bei 8,50 $ ein markanter Widerstand. Von diesem prallte LINK zuletzt ab und befindet sich aktuell in der Korrekturbewegung. Einen geeigneten Long-Einstieg finden kurzfristige Händler aktuell (noch) nicht. Dennoch könnte sich für langfristige Anleger ein Blick lohnen, da eben der Ausbruch aus einer derartig langen Seitwärtsphase explosiv vonstattengehen kann. 

Chainlink

Maßgeblich für das Verhalten der Altcoins dürfte weiterhin der Bitcoin sein, der sich aktuell wieder der 30.000 $ nähert. Ein nachhaltiger Sprung über die psychologisch wichtige Kursgrenze könnte auch wieder Momentum zu den Altcoins zurückbringen. 

Shibie Coin (SHIBIE) explodiert auf 200.000 – nur noch sechs Tage bis zum DEX-Launch 

„Die Bombenschlampe der Kryptowelt! Wir schreiben das Jahr 2021, Shiba Inu steht bei $0,00000005. Die Krypto-Uhr dreht sich zurück und bringt einen noch heißeren Meme-Hund auf die Party. Willkommen Shibie!“

Damit stellt das Team auf der offiziellen Website den neuen Meme-Coin Shibie Coin (SHIBIE) vor. Der Vorverkauf konnte mittlerweile den Meilenstein von 200.000 $ erreichen. Rund sechs weitere Tage wird der Presale laufen. Damit dürfte schon in der kommenden Woche der DEX-Launch bevorstehen, sodass potenzielle Erfolge schnell sichtbar werden. Zugleich trifft SHIBIE damit einen guten Zeitpunkt. Denn als Kombination aus Shiba Inu und Barbie profitiert der Meme-Coin wohl von dem viralen Momentum, das der Barbie-Film aktuell hat. Denn dieser konnte mittlerweile über eine Milliarde $ einsammeln.

Bei der Bewertung von Meme-Coins und Presales kommt der Tokenomics große Bedeutung zu. Diese offenbart das Risiko möglicher Insider-Dumps oder Verwässerungen. Da 60 % der Token bei SHIBIE für den Presale reserviert sind, scheinen die Fundamentaldaten auf den ersten Blick stark. 5 % der Token sind für das Team gedacht. Damit ist sichergestellt, dass auch das Team einerseits Interesse an einer nachhaltigen Wertsteigerung hat und andererseits eben keine massiven Verwässerungen begünstigt. Weiterhin ist durch die Tokenomics für ausreichend Kapital für Liquidität und Marketing besorgt. Dies macht Hoffnung, dass der Handel von SHIBIE ohne großes Slippage möglich wird und zugleich das Team die Bekanntheit ausbaut.